Exportwirtschaft 27.01.2012, 12:01 Uhr

Stahlindustrie stärkt deutsche Wirtschaft

Die Innovationen der Stahlindustrie sind ein Erfolgsfaktor für die deutsche Wirtschaft. Denn kaum ein Industriebereich ist so eng mit Schlüsselbranchen wie Automobil- oder Maschinenbau vernetzt und sichert damit nachhaltig deren internationale Wettbewerbsfähigkeit, wie zwei in Berlin vorgestellte Studien zeigen.

Die stahlintensiven Industrien bilden mit 3,5 Mio. Beschäftigten einen Kern der exportstarken Wirtschaft in Deutschland. Das verdeutlichen zwei Studien des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) und der Unternehmensberatung Booz & Company, die am 18. Januar von der Wirtschaftsvereinigung Stahl (WV Stahl) in Berlin vorgestellt wurden.

„Es ist kein Zufall, dass der Anteil hochwertiger Stähle an der Gesamtproduktion hierzulande inzwischen über 50 % beträgt“, kommentierte Hans Jürgen Kerkhoff die Ergebnisse der beiden wissenschaftlichen Untersuchungen. Denn nur mit den besten Stählen, so der WV-Stahl-Präsident, würden die besten Maschinen und die effizientesten Anlagen gebaut. Beim deutschen Maschinenbau stammen beispielsweise 21 % aller Vorleistungen aus der Stahl- und Metallerzeugung, wie Roland Döhrn, Leiter des RWI-Projektteams, feststellte. Bei der Automobilindustrie seien es 12,8 %, bei der Elektrotechnik 10 % und in den mittelständisch geprägten Unternehmen der Stahl- und Metallverarbeitung seien es sogar 58,7 %.

Stahlindustrie macht stahlintensive Branchen zum Exportweltmeister

„Nicht umsonst ist Deutschland in den stahlintensiven Branchen Exportweltmeister“, erklärte Joachim Rotering, Geschäftsführer von Booz & Company. Dabei spiele Stahl mit einem Marktvolumen von jährlich 37 Mio. t Walzstahl in Deutschland die Hauptrolle. In der betrieblichen Praxis zeige sich dabei eine starke Verknüpfung nicht nur in der verzahnten Produktion mit Just-in-time-Lieferung, sondern auch in Systempartnerschaften und gemeinsamen Entwicklungsteams von Stahlherstellern und Industrieunternehmen. In den vergangenen Jahren hätten sich dabei die jährlichen Patentanmeldungen rund um das Produkt Stahl nahezu verdoppelt. Rotering: „Allein in Deutschland werden knapp 1000 Patente pro Jahr veröffentlicht. Das entspricht rund einem Drittel der weltweiten Patentanmeldungen im Stahlbereich.“

Innovative Stahlindustrie als Rückgrat moderner Industrieproduktion

„Ohne eine innovative Stahlindustrie können die komplexen Wertschöpfungsketten der modernen Industrieproduktion nicht funktionieren“, verwies Kerkhoff auf die Schlüsselfunktion seiner Branche. Denn für die Herstellung von Windrädern und hocheffizienten Turbinen zur Energieerzeugung sei Stahl ebenso unverzichtbar wie für den wirtschaftlichen Leichtbau von Automobilen.

Dabei ist die Stahlindustrie auch selbst mit Zulieferern eng verwoben, wie Döhrn hervorhob. „Jeder Euro zusätzliche Stahlnachfrage“, so der RWI-Projektleiter, „steigert die Produktion bei den Zulieferern um weitere 1,73 Euro.“

Stellenangebote im Bereich Einkauf und Beschaffung

The Walt Disney Company-Firmenlogo
The Walt Disney Company Sourcing Specialist (f/m/d) Papenburg
OneSubsea GmbH-Firmenlogo
OneSubsea GmbH Elektrotechnikingenieur (m/w/d) Fachrichtung Instrumentierung Celle
Panasonic Industrial Devices Sales Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Sales Europe GmbH QC-Fachkraft (m/w/d) für die Bearbeitung von Bauteilfreigaben im Bereich Automotive-Produkte (PPAP) Lüneburg
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)-Firmenlogo
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) Projektingenieurin / Projektingenieur (w/m/d) für Maschinen- und Anlagenbeschaffung Berlin
Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG Strategischer Einkäufer Nachunternehmer (m/w/d) Augsburg, München, Stuttgart, Kempten

Alle Einkauf und Beschaffung Jobs

Top 5 Konjunktur

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.