Wirtschaftspolitik 10.03.2006, 18:43 Uhr

Merkel: Deutschland als Zukunftswerkstatt  

VDI nachrichten, Hannover, 10. 3. 06, jdb – Ein neues Regierungsprogramm für die Informationsgesellschaft in Deutschland kündigte Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Eröffnung der Computer- und Telekommunikationsmesse CeBIT an. Sie rief die Industrie auf, in ihrem Engagement beim Aufbau von Breitbandnetzen, neuen Diensten und Inhalten nicht nachzulassen.

Deutschland hat sich immer als Zukunftswerkstatt verstanden“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel Mittwochabend zur Eröffnung der Computermesse CeBIT in Hannover. Als Beispiele nannte sie Leibnitz als Vordenker der binären Mathematik, die Erfindung des Automobils und des Aspirins sowie Konrad Zuse als Erbauer des ersten Computers. Merkel: „An diesen Innovationsgeist müssen wir heute anknüpfen.“

Denn nur durch Innovationen könne sich Deutschland selbstbewusst im globalen Wettbewerb behaupten. Die Bundesregierung wolle dafür die geeigneten Rahmenbedingungen schaffen. „In der heutigen Kabinettssitzung haben wir deshalb beschlossen, bis zum Sommer ein neues Regierungsprogramm für die Informationsgesellschaft in Deutschland zu erarbeiten.“ Ein Schwerpunkt werde der Ausbau der digitalen Infrastruktur hier zu Lande sein, sagte Merkel.

Der gezielten Stärkung der Innovationskraft diene auch das bereits verkündete 6-Mrd.-€-Programm zur Förderung von Zukunftstechnologien. „Wir leisten damit unseren Beitrag“, so Merkel, „bis 2010 das Ziel zu erreichen, 3 % unserer Wirtschaftsleistung für Forschung und Entwicklung aufzuwenden.“ Eine Initiative, die von Bitkom-Präsident Willi Berchtold ausdrücklich begrüßt wurde: „Jetzt müssen wir als Branchenverband dafür sorgen, dass diese Mittel in die richtigen Technologiefelder fließen“, sagte er am Mittwoch in Hannover.

Auch Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke schrieb sich Innovationen auf die Fahne: „Wenn wir hier in Deutschland und Europa bestehen wollen, werden wir alles unternehmen müssen, um Innovationen zu treiben. Damit meine ich: aktiv gestalten anstatt später gestaltet zu werden. In anderen Sphären werden Dinge schon gedacht und gelebt, während wir uns hier in Europa den Luxus langer Diskussionsschleifen leisten“, sagte er auf der Telekom-Pressekonferenz am Dienstag.

Für Ricke ist die CeBIT die Arena, in der Unternehmen die Ergebnisse langer Forschungs- und Entwicklungsarbeit präsentieren und versuchen, ihre Innovationen in die nächste Stufe – die Vermarktung – zu heben. Die CeBIT sei ein Gradmesser, wie sich geopolitisch und wirtschaftlich die Schwerpunkte verändern: „Dem euroamerikanischen Innovationsraum steht heute ein sinoasiatisches Pendant gegenüber, dessen Bedeutung wir gerade erst erahnen.“ Seiten 11 bis 18 rb/jdb

Stellenangebote im Bereich Einkauf und Beschaffung

über ifp | Personalberatung Managementdiagnostik-Firmenlogo
über ifp | Personalberatung Managementdiagnostik Ressortleiter Produktion, Technik und Einkauf (m/w/d) deutschlandweit
Bürkert Fluid Control Systems-Firmenlogo
Bürkert Fluid Control Systems Technischer Einkäufer für den Bereich Elektronik (m/w/d) Ingelfingen
Plansee SE-Firmenlogo
Plansee SE Supplier Quality Engineer (m/w/d) Reutte (Österreich)
Euroglas GmbH-Firmenlogo
Euroglas GmbH Prozessingenieur Floatglasherstellung (m/w/d) Haldensleben
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH Supplier Quality Engineer (m/w/d) für elektronische und Halbleiter-Komponenten (Automotive) Lüneburg
Richard Hönig Wirtschaftsberatungen-Firmenlogo
Richard Hönig Wirtschaftsberatungen Leitung Einkauf (m/w/d) Gruppe Metall Süddeutschland
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr-Firmenlogo
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Ingenieur/in (m/w/d) in Leitungsfunktion – Bereich Beschaffung Köln
GESOBAU AG-Firmenlogo
GESOBAU AG Ingenieur / Architekt als Mitarbeiter (m/w/d) Einkauf / Vergabe Berlin
STAUFEN.AG-Firmenlogo
STAUFEN.AG Partner / Principal (m/w/d) Supply Chain Management verschiedene Einsatzorte

Alle Einkauf und Beschaffung Jobs

Top 5 Konjunktur

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.