Finanzierung 04.03.2011, 19:52 Uhr

Trumpf setzt auf eigene Leasingtochter

Trumpf in Ditzingen gehört zu den wenigen Maschinenbauern in Deutschland, die über eine Leasinggesellschaft verfügen. Schon seit zehn Jahren vertraut der Hersteller von Blechbearbeitungsmaschinen aus der Nähe von Stuttgart auf eigene Finanzierungsprofis. Inzwischen macht der Anteil des Leasinggeschäftes bei der Finanzierung von neuen Maschinen rund 20 % aus.

„Das Leasinggeschäft hat sich als konjunkturunabhängige Finanzierungslösung bewährt“, sagt Hans-Joachim Dörr, Geschäftsführer des Trumpf Leasinggeschäfts. Wie alle Finanzierungsgesellschaften habe der Maschinenbauer während der Finanzkrise durch den Rückgang des Neugeschäftes zwar die Umsatzeinbrüche bei den Kunden gespürt. Doch sei es gelungen, die Anzahl der Leasingausfälle auf ein Minimum zu reduzieren – durch Reduzieren der Raten, Verlängern der Laufzeiten bis hin zum kurzfristigen Verkauf nicht mehr benötigter Produktionskapazitäten.

Auch während der Erholung der Märkte zeigte sich die Leasingfinanzierung flexibler. Während viele Banken auch noch in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres nur eingeschränkt Kredite vergeben konnten, konnte Trumpf Firmen, die von der steigenden Nachfrage im Ausland profitieren und zusätzliche Produktionskapazitäten aufbauen wollten, recht schnell eine Finanzierungszusage geben.

„Im Gegensatz zu den Banken benötigen wir keine zusätzlichen Absicherungen“, erläutert Dörr die Vorteile der eigenen Leasinggesellschaft. Es reiche aus, dass der Kunde ein Erfolg versprechendes, zukunftsorientiertes Geschäftsmodell besitze. „Wir wissen zudem genau, was die Maschine wert ist, die er kaufen will und können unsere Finanzierung alleine darauf abstellen“, so der Leasingexperte, der seit 30 Jahren im Finanzierungsgeschäft tätig ist.

Für den Maschinenbauer reicht diese Sicherheit. Sollte ein Kunde zahlungsunfähig werden, dann versucht Trumpf die zurückgegebene Maschine über den eigenen Gebrauchtmaschinenhandel zu verkaufen und möglichst viel der ausstehenden Summe hereinzubekommen. „Denn auch wenn die Maschinen abgeschrieben sind, erzielen sie noch einen guten Preis, wenn sie technisch gesehen in einem guten Zustand sind“, sagt Dörr.

Der Hersteller von Blechbearbeitungsmaschinen hat das Leasinggeschäft vor etwa zehn Jahren für sich entdeckt. Die Gründung der Trumpf Leasing + Service GmbH + Co. KG erfolgte im Geschäftsjahr 2001/2002.

Zunächst war das Finanzierungsangebot auf den deutschen Markt beschränkt, erst im Geschäftsjahr 2004/2005 hat Trumpf es über internationale Partner (SGEF und Deutsche Leasing) nach und nach auf Länder erweitert, in denen das Unternehmen eigene Vertriebsgesellschaften besitzt.

2008/2009 hat der Maschinenbauer erste ausländische Leasinggesellschaften gegründet: in der Schweiz und in Spanien.

Heute liegt das kumulierte Neugeschäft der Verträge, die über die eigenen Gesellschaften abgeschlossen wurden, bei rund 400 Mio. €.

Bei der Anschaffung von neuen Maschinen spielt die Fremdfinanzierung eine große Rolle. Nur wenige Kunden könnten die Investitionen, die je nach Größe und Leistungsfähigkeit der Maschine zwischen 150 000 € und 1 Mio. € liegen, aus dem Cashflow bezahlen, erläutert Geschäftsführer Dörr. „Durch Leasing wird der Verkauf von Maschinen einfacher.“

Inzwischen macht der Anteil des Leasinggeschäftes bei der Finanzierung von neuen Maschinen rund 20 % aus.

Je nach Finanzierungsangebot der Banken und Aktivität der Kooperationspartner schwankt der Anteil in den einzelnen Ländern. Er ist in Tschechien mit rund 40 % am höchsten und liegt in Deutschland bei über 25 %.

Warum führt der Maschinenbauer das Leasing in Deutschland in Eigenregie durch statt mit einer externen Leasinggesellschaft zusammenzuarbeiten? Dörr hat dafür eine einfache Erklärung: „Weil wir unsere Kunden, deren wirtschaftliches Umfeld und Potenzial – und natürlich unsere Maschinen – am besten beurteilen können.“

Seine Finanzierungsabteilung, so der Geschäftsführer, habe sehr schnell viel Know-how aufgebaut. Wenn heute ein Mitarbeiter zusammen mit einem Vertriebskollegen zum Kunden gehe, könne dieser sehr schnell – selbst in einem speziellen Feld der Blechverarbeitung – erkennen, ob das Geschäft des Kunden zukunftsorientiert sei und eine Finanzierung rechtfertige.

Dörr nennt im Gespräch auch noch einen weiteren Grund für die Gründung einer eigenen Leasinggesellschaft: Durch die hohe Kapitalkraft der Muttergesellschaft sei der Anteil an Eigenfinanzierung hoch und damit die Unabhängigkeit groß. „Das hat uns besonders in der Finanzkrise sehr geholfen“, ist sich der Geschäftsführer sicher.

Wie viele andere Hersteller bietet Trumpf seinen Kunden neben dem Leasing auch alternative Finanzierungsmöglichkeiten, wie Mietkauf, Operate Lease, Mietmodelle oder Factoring über einen Kooperationspartner an. Trotz der Alternativen sei das Interesse an Leasing ständig gestiegen.

Auch für die nächsten Jahre rechnet der Leiter der Absatzfinanzierung bei Trumpf mit einem zusätzlichem Wachstum. Der Grund: Keine der anderen Finanzierungsformen biete für die Firmen eine derart flexible Lösung. Der größte Vorteil vor allem für kleine und mittlere Unternehmen bestehe darin, dass die Liquidität erhalten bleibe. „Das freibleibende Kapital können die Firmen oft gut gebrauchen und beispielsweise für zusätzliche Investitionen nutzen.“

MAX SONNTAG

Ein Beitrag von:

  • Max Sonntag

Themen im Artikel

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

Stadt Geislingen an der Steige-Firmenlogo
Stadt Geislingen an der Steige Bauingenieur / Bachelor of Engineering (m/w/d) Sachgebiet Tiefbau Geislingen
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Assistenz der Standortleitung (m/w/d) Schwieberdingen
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Ingenieur*in für Strom- und Energiefragen (w/m/d) München
Hays-Firmenlogo
Hays Technischer Redakteur (m/w/d) Hamburg
Städtische Werke Energie + Wärme GmbH-Firmenlogo
Städtische Werke Energie + Wärme GmbH Wirtschaftsingenieur Genehmigungsmanagement / Assetmanagement (m/w/d) Kassel
BORSIG Membrane Technology GmbH-Firmenlogo
BORSIG Membrane Technology GmbH Kfm. Beschäftigter – Auftragsabwicklung (m/w/d) Gladbeck
Diehl Defence GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Diehl Defence GmbH & Co. KG Mitarbeiter (m/w/d) keine Angabe
Stadt Köln-Firmenlogo
Stadt Köln Sicherheits- und Arbeitsschutzkoordinator*in (m/w/d) in der Stabstelle Sicherheit der Feuerwehr Köln Köln
Planungsgesellschaft Jacobs mbH-Firmenlogo
Planungsgesellschaft Jacobs mbH Assistenz der Geschäftsführung (m/w/d) Königsstein, Wiesbaden
Webasto Roof & Components SE-Firmenlogo
Webasto Roof & Components SE Assistant (m/w/d) VP Business Line Management Gilching

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Gründung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.