Ausgezeichnete Idee 24.09.2014, 12:00 Uhr

Pixolus ermöglicht Zählerstandserfassung per Smartphone

Die Bilderkennungsspezialisten von pixolus wurden beim „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie mit einem der Hauptpreise ausgezeichnet. Das Start-up aus Köln entwickelt Technologien zur Datenerfassung per Smartphone-Kamera. Die Jury wählte das Konzept und die Technologie von pixolus zur Erkennung von Zählerständen unter fast 300 Bewerbungen aus.

Mit der mobilen Bilderkennung bringt pixolus jeden Zählerstand aus dem Keller in die digitale Welt. Dabei wird der Strom-, Gas- oder Wasserzähler einfach mit der Handykamera eingelesen und durch die App digitalisiert.

Die Technologie zur Zählerstandserfassung hat Marktreife erreicht und wird derzeit in Apps von Energieversorgern und Stadtwerken integriert. So kann jeder Verbraucher seinen Energieverbrauch einfach selbst erheben und mit einem Klick an den Versorger übermitteln – ganz ohne das übliche Warten auf den Ableser oder das Ausfüllen von Postkarten oder Internetformularen.

Noch im Herbst will pixolus eine eigene App für Haushaltskunden herausgeben, mit der Immobilienbesitzer und Mieter schnell und einfach ihre Zählerstände digitalisieren können. Grafische Darstellungen und Auswertungen sensibilisieren für eigene Energieverbräuche und Kosten – ganz im Sinne der Energiewende.

Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, zeichnete pixolus auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin mit einem Hauptpreis aus. Stefan Krausz, Geschäftsführer von pixolus, freut sich über den mit 30.000 Euro dotierten Preis: „Die Bestätigung unseres Konzeptes durch die Jury ist uns sehr wichtig. Und das Preisgeld gibt uns zusätzliche Möglichkeiten für die Vermarktung in unserer Pilotbranche Energie – z.B. durch einen Messestand auf der E-world 2015.“

Die Zählerstandserfassung ist für die Bilderkennungsspezialisten nur der erste Schritt. pixolus plant bereits mobile Datenerfassungslösungen für Banken, Handel und weitere Branchen. pixolus wird seit November 2013 mit dem EXIST-Gründerstipendium gefördert und wurde bei mehreren Gründerwettbewerben ausgezeichnet.

http://pixolus.de

Von sta
Das könnte sie auch interessieren

Top Stellenangebote

Hochschule Kaiserslautern-Firmenlogo
Hochschule Kaiserslautern Professur im Bereich Leistungselektronik und Elektronik (W2) Kaiserslautern
Hochschule Ostwestfalen-Lippe-Firmenlogo
Hochschule Ostwestfalen-Lippe W2-Professur Elektromechanik und Mechatronik Lemgo
Technische Universität Dresden-Firmenlogo
Technische Universität Dresden Professur (W3) für Luftfahrzeugtechnik Dresden
Fachhochschule Dortmund-Firmenlogo
Fachhochschule Dortmund Professorin / Professor für das Fach Medizintechnik Dortmund
Generalzolldirektion-Firmenlogo
Generalzolldirektion Diplomingenieur/in / Technische/r Beamtin/-er für das Funk- und Telekommunikationswesen Nürnberg
GULP Solution Services GmbH & Co. KG-Firmenlogo
GULP Solution Services GmbH & Co. KG Entwicklungsingenieur / Konstrukteur Röntgenstrahler (m/w) Hamburg
GULP Solution Services GmbH & Co. KG-Firmenlogo
GULP Solution Services GmbH & Co. KG Quality Assurance Engineer in der Röntgentechnik (m/w) Hamburg
HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH-Firmenlogo
HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH Entwicklungskonstrukteur (m/w) Seligenstadt
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY-Firmenlogo
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY Architektin (w/m) für den Forschungscampus DESY Hamburg
Duale Hochschule Gera-Eisenach-Firmenlogo
Duale Hochschule Gera-Eisenach Professur (W2) Engineering mit Schwerpunkt Produktentwicklung Eisenach
Zur Jobbörse