Neue Ideen aus Bayern 15.05.2013, 14:52 Uhr

MBPW-Wettbewerb: Reibquetschnahtschweißen auf Platz 2

Die laufende Saison des Münchener Businessplan Wettbewerbs (MBPW) zeigt ein neues Hoch der Hightech-Gründer an: Mit 95 Teilnehmer-Teams in der Wettbewerbs-Stufe 2 ist die Beteiligung mit die Höchste seit Initiierung des Wettbewerbs 1996.

Ganz vorne liegen aktuell Gründer aus Technologie-Branchen, IT und Life Sciences. Am 14. Mai wurden die 5 Sieger der Wettbewerbs-Stufe 2 vorgestellt. Platz 1 belegt das Gründerteam Conchifera, das die Energierversorgung z.B. für Elektrofahrzeuge durch Batterie-Packs verbessert.

Hinter Conchifera stehen vier junge Wissenschaftler der Fahrzeugtechnik aus der TU München. Sie wollen elektromobilen Anwendungen eine verbesserte Energieversorgung, mehr Flexibilität und Reichweite verschaffen. Dazu haben sie ein Klemmverfahren für Batteriezellen entwickelt, so dass sich extrem kostengünstig größere Batteriepacks bilden lassen.

Die RNStec GmbH (Platz 2, Foto) ermöglicht der Industrie durch ein neuartiges Schweißverfahren Materialkombinationen und Verbindungen, die bisher nicht oder nur unter höchstem Aufwand herzustellen waren. Beim Reibquetschnahtschweißen (RQS) erfolgt keine Erwärmung bis zur Schmelztemperatur. Dadurch wird Energie eingespart und die thermische Belastung der Werkstoffe stark reduziert.

Die Zertisa GmbH (Platz 3) bietet eine Software-Plattform mit der Partner innovative Android-Produkte auf dem Markt bringen können, ob für Smartphones, Tablets, Spielekonsolen, Navigationssystemen  oder Kameras.

In der Stufe 2 des dreistufigen Münchener Businessplan Wettbewerbs reichten die Teilnehmer-Teams Grob-Businesspläne mit dem Schwerpunkt Markt und Marketing-Konzept ein.

In der finale Stufe 3 des Münchener Businessplan Wettbewerbs 2013 werden vollständige Businesspläne einschließlich einer fundierten Finanzplanung eingereicht und bewertet. Neueinsteiger können genauso mitmachen wie bisherige Teilnehmer. Jeder Teilnehmer erhält wieder intensives Jury-Feedback von Unternehmern, Branchenexperten und Investoren, so dass er am Ende seinen optimalen Businessplan entwickeln kann. Die Gesamtsieger 2013 werden Ende Juli in München prämiert. Einreichungsfrist ist der 11. Juni. (sta)

http://www.evobis.de

Von Stefan Asche

Top Stellenangebote

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Magdeburg-Firmenlogo
Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Magdeburg Ingenieur/in (FH-Diplom/Bachelor) Nachrichtentechnik Magdeburg
Zühlke Engineering GmbH-Firmenlogo
Zühlke Engineering GmbH Senior Project Manager / Projektleiter (m/w) Hamburg, Hannover
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Ingenieur/in für den Bereich Verkehrssteuerung München
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Sachgebietsleiter/in Verkehrstechnische Untersuchungen und Konzepte München
Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH-Firmenlogo
Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH Hochfrequenz-Ingenieur / Hochfrequenz-Ingenieurin an Elektronenbeschleunigern Berlin
STOCKMEIER Holding GmbH-Firmenlogo
STOCKMEIER Holding GmbH Technischer Leiter als Chemieingenieur Verfahrenstechnik (w/m) Bielefeld
Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH Berlin-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH Berlin Supplier Quality Engineer (m/w) Berlin
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Ingenieur (w/m) im Bereich Elektrotechnik / Leittechnik / Elektronik / Informationstechnik Filderstadt bei Stuttgart
BAUWENS Construction GmbH & Co.KG-Firmenlogo
BAUWENS Construction GmbH & Co.KG Bauingenieur (m/w) als Kalkulator für den SF-Hochbau Köln
Bühler GmbH Beilngries-Firmenlogo
Bühler GmbH Beilngries Maschinenbauingenieur / Verfahrenstechniker (m/w) als Senior Quotation Engineer SQ / Lead Engineer SQ (m/w) Beilngries