Rechtsform 12.03.2010, 19:45 Uhr

Mäntel mit beschränkter Haftung sind out  

Gründer und Mittelständler haben die Unternehmergesellschaft (UG) seit ihrer Einführung vor knapp anderthalb Jahren dankbar aufgegriffen. Bundesweit waren Ende Februar schon 26 644 entsprechende Firmen registriert. Unglücklich über diese Entwicklung sind nur Anbieter von Vorratsgesellschaften. Teils greifen sie zu dubiosen Mitteln, um ihre Stangenware noch an den Mann zu bringen. VDI nachrichten, Düsseldorf, 12. 3. 10, sta

Bei der Anmeldung einer Unternehmergesellschaft (UG) reicht eine Kapitaleinlage von 1 €. Erst nach und nach muss sie auf die GmbH-üblichen 25 000 € aufgestockt werden. Das ist ein gewichtiges Pro-Argument für notorisch klamme Unternehmensgründer. Besonders beliebt sind die UGs vor allem in Nordrhein-Westfalen. Nach einer Analyse des Lehrstuhls für Handels- und Gesellschaftsrecht an der Uni Jena stürzten sich hier bisher 6136 Gründer auf die neue Rechtsform. Auf den Plätzen folgen Bayern (4517) und Baden-Württemberg (2926).

In Webforen berichten Notare und UG-Gründer weitgehend positiv über die Praxis der Mini-GmbH. Oft sei sie schon drei bis fünf Werktage nach Einreichen der Unterlagen eingetragen. Auch der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) meldet durchweg positive Erfahrungen. Inzwischen würden neben Dienstleistern immer mehr Betriebe aus Handel und Baugewerbe die neue Rechtsform wählen.

Die geringe Einlage und das unkomplizierte Prozedere der Anmeldung prädestinieren die UG für Gründungen auf Vorrat. Auch Mittelständler können sich nun für den Fall der Fälle haftungsbeschränkte Mäntel in den Schrank hängen. „In erster Linie eignen sich solche Vorratsgesellschaften für Unternehmen, die kurzfristig Geschäfte mit erhöhtem Risiko auslagern wollen“, weiß Thomas Hoffmann, der sich als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Jenaer Lehrstuhls intensiv mit der UG befasst. Während Konzerne für solche Zwecke auch früher schon eigene Gesellschaften auf Vorrat lagerten, ergebe sich diese Option für kleinere Betriebe erst seit Einführung der neuen Rechtsform.

Wer den Aufwand scheut, kann bei Bedarf auch Vorratsgesellschaften kaufen. Ein gutes Dutzend kommerzieller Dienstleister bietet hierzulande die leeren Unternehmensmäntel von der Stange an. Ob UG, GmbH, GmbH & Co. KG oder AG – wer zwischen 600 € und 10 000 € berappt, verfügt binnen 24 h über ein eingetragenes, juristisch handlungsfähiges Unternehmen. Den Wechsel in der Geschäftsführung, die Anpassung der Kapitaleinlage oder die Sitzverlegung können Käufer ebenso wie den neuen Namen oder Geschäftszweck im Nachgang notariell beurkunden und ins Handelsregister eintragen lassen.

Teilweise richten sich die Angebote gezielt an Gründer. Hoffmann hält das für wenig sinnvoll. „Gründer sind in der Regel eher knapp bei Kasse, und sie haben es in den meisten Fällen auch nicht so eilig“, sagt er. Für sie sei es sicher sinnvoller, selbst eine UG zu gründen, als diese käuflich zu erwerben. Zumal die Registrierung nach anfänglichen Schwierigkeiten inzwischen rund laufe.

Macht das kommerzielle Angebot von UG-Mänteln da noch Sinn? Hoffmann grübelt. „Wenn es ausnahmsweise eilig ist mit der Gründung, könnte es weiterhin Bedarf geben“, erklärt er dann zögerlich. Dabei verweist er auf eine Untersuchung von 204 Thüringer UG-Gründungen. Hier habe sich gezeigt, dass der Eintrag ins Handelsregister im vereinfachten Verfahren durchschnittlich erst 40 Tage nach Abschluss des Gesellschaftervertrags erfolgte. „In Fällen, wo Gründer das Musterprotokoll nutzten, dauerte es im Schnitt sogar noch acht Tage länger“, berichtet er. Allerdings, so der Experte, beziehen sich die Angaben auf UGs, die bis Mitte Mai 2009 starteten. Seinerzeit sei die UG für Registergerichte wie für Gründer und ihre Berater noch Neuland gewesen. Teils hätten Gerichte auf Einzahlungsbelege und Gebühreneingänge gewartet, während die Gründer mit einer Zahlungsaufforderung rechneten. Solche Anfangsschwierigkeiten seien inzwischen ausgeräumt.

Trotzdem sieht Hoffmann die UG noch nicht auf einer Stufe mit der Ltd. oder der spanischen SLNE. Beide können binnen 24 h registriert werden. Doch hat er Zweifel, ob die Kolonnen offensichtlicher Vorrats-UG, die ihm bei seiner Forschung immer wieder in den Registern begegnen, alle noch an den Mann gebracht werden können.

Dass der Markt eng wird, lässt sich am Vorgehen einzelner Anbieter ablesen. So sind sich die Macher des Webangebots vorratsgesellschaft-kaufen.info nicht zu schade, inkognito die Vorzüge ihrer Stangenware zu preisen. Einer von ihnen ist Anwalt Michael Klose, Experte für deutsches und englisches Gesellschaftsrecht und Chef des Deutschen Limited Verbands. In einem Forum für Gründer fragt der ausgewiesene Experte im Sommer 2009 zum Thema Vorrats-UG: „Kann es nicht Probleme mit Vorratsgesellschaften und Fördermitteln geben?“ Antwort gibt sein Geschäftspartner Roland Betz: „Im Gegenteil! Vorratsgesellschaften sind im Handelsregister eingetragen und können Fördermittel beantragen.“ Um diese schneller bewilligt zu bekommen, sei der Erwerb einer Vorrats UG sinnvoll.

In einem anderen Forum stöhnt Klose über 69 Tage bis zur Registrierung einer UG am Amtsgericht Bochum, nicht ohne den Zusatz: „Ähnliches habe ich übrigens auch aus anderen Bezirken gehört“. Ein Schelm, der Böses dabei denkt. P. TRECHOW

Von Peter Trechow
Von P. Trechow

Themen im Artikel

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

Landesamt für Bauen und Verkehr-Firmenlogo
Landesamt für Bauen und Verkehr Bauingenieur*in / Architekt*in im Bautechnischen Prüfamt Cottbus (Homeoffice möglich)
Deutsche Sporthochschule Köln-Firmenlogo
Deutsche Sporthochschule Köln Technischer Sachbearbeiter / Technische Sachbearbeiterin (w/m/d) (2105-nwMA-D4) Köln
TÜV NORD CERT GmbH-Firmenlogo
TÜV NORD CERT GmbH Freiberufliche Auditoren*Auditorinnen (m/w/d) deutschlandweit
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Bauingenieur*in / Umweltingenieur*in als Betriebshofleitung (m/w/d) München
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München-Firmenlogo
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München Underwriter for Engineering CAR/EAR (Contractors/Erection – All Risks) (m/f/d)* München
VDI Technologiezentrum-Firmenlogo
VDI Technologiezentrum Betriebswirt / Verwaltungswirt (w/m/d) für die Forschungsförderung Düsseldorf
Stadt Ahlen-Firmenlogo
Stadt Ahlen Stadtbaurat*rätin / Technische*r Beigeordnete*r Ahlen
Technische Universität Darmstadt-Firmenlogo
Technische Universität Darmstadt Bibliotheksreferendar_in (w/m/d) Darmstadt
Stadt Ratingen-Firmenlogo
Stadt Ratingen Bautechnikerin / Bautechniker (m/w/d) der Fachrichtung Straßenbau Ratingen
Regierungspräsidium Tübingen-Firmenlogo
Regierungspräsidium Tübingen Diplom-Ingenieur/-in (FH) oder Bachelor (w/m/d) Tübingen

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Gründung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.