Unternehmensfinanzierung 08.11.2002, 18:22 Uhr

In Zukunft hat das Kredit-Risiko eines Unternehmens seinen Preis

Seit Basel II öffentlich diskutiert wird, fürchten vor allem kleine und mittlere Unternehmen um ihre Kredite. Die chronisch schlechte Eigenkapital-Basis dieser Unternehmen spielt dabei eine große Rolle. Claus Momburg, im Vorstand der IKB für den Bereich Unternehmensfinanzierung verantwortlich schildert im folgenden Beitrag die Perspektiven.

Die Unternehmensfinanzierung in Deutschland befindet sich inmitten eines grundlegenden Wandlungsprozesses. Dies betrifft in besonderer Weise eine zunehmend restriktive Kreditpolitik der Banken, die – gepaart mit Basel II – bei den mittelständischen Unternehmen für Verunsicherung sorgt. In der Zuspitzung der Diskussion wird sogar die Frage gestellt, ob die Veränderungen in der Finanzierungslandschaft den Mittelstand wirtschaftlich gefährden könnten.
Die Antwort auf diese Frage verlangt eine differenzierte Betrachtung sowohl der Herausforderungen, als auch der Chancen, die dem Wandel der Finanzierungslandschaft in Deutschland inne wohnen. Im Kern geht es darum, die Mittelstandsfinanzierung für Banken und Unternehmen gleichermaßen dauerhaft auf eine wirtschaftlich tragfähige Grundlage zu stellen. Was also genau verändert sich am Bankenmarkt und welche Konsequenzen resultieren daraus für die Unternehmensfinanzierung?
Nach dem Ende des Investmentbanking- und Börsen-Booms sind die Ertragsschwächen der deutschen Kreditwirtschaft deutlich zutage getreten. So hat der starke Wettbewerb zu einem sukzessiven Verfall der Kreditmargen geführt. Bei langfristigen Investitionskrediten liegen diese nahezu einheitlich bei 1%. Für die Banken bedeutet dies, dass die Risikokosten, die bei der Kreditkalkulation für das individuelle Ausfallrisiko des Kreditnehmers anzusetzen sind, nicht hinreichend gedeckt sind.
Dies wiegt angesichts des dramatischen Anstiegs des Wertberichtigungsbedarfs der Banken, der sich in den letzten Jahren eingestellt hat, umso schwerer. Die Konsequenz hieraus sind rückläufige Ergebnisse im Kreditgeschäft die Risiken stehen in keinem angemessenen Verhältnis mehr zu den Ertragschancen. Eine Reihe von Banken hat sich deshalb bereits aus dem Kreditgeschäft zurückgezogen oder angekündigt, dass sie Kredite nur noch als „Cross-Selling“-Produkt in Verbindung mit provisionsträchtigen Produkten anbieten.
Hinzu kommt, dass die Zahl der Anbieter am Markt auch im Zuge des derzeitigen Konsolidierungsprozesses weiter zurückgehen wird. Einerseits ist der deutsche Bankenmarkt mit über 2000 Kreditinstituten nach wie vor „overbanked“. Andererseits zeichnet sich im Zuge von Fusionen und dem Ausscheiden einzelner Institute bereits heute ein deutlicher Rückgang der Anbieterzahl ab.
Diese Entwicklung, verbunden mit der aktuellen Insolvenzkrise im Mittelstand und der konjunkturbedingten Investitionszurückhaltung der Unternehmen, hat zu einer insgesamt rückläufigen Kreditvergabe geführt. Dahinter verbirgt sich jedoch nicht nur eine generell restriktive Kreditpolitik, sondern vielmehr eine stärker risikoorientierte Kreditvergabepraxis der Banken.
Konkret bedeutet dies, dass die Banken zunehmend dazu übergehen, für höhere Ausfallrisiken entsprechende Risikoprämien, d.h. höhere Zinsmargen, in Ansatz zu bringen. Dass dies wirtschaftlich sinnvoll und notwendig ist, zeigt der Blick in die Versicherungswirtschaft, wo für höhere Versicherungsrisiken generell höhere Prämien zu zahlen sind.
Im Verhältnis zu den wirtschaftlichen Veränderungen des Bankenmarktes beinhaltet Basel II lediglich eine ergänzende Neuordnung der Kreditwirtschaft in Bezug auf die Eigenkapitalunterlegung von Krediten durch die kreditgebenden Banken. Danach soll die Eigenkapitalunterlegung zukünftig nach Risikoklassen, entsprechend dem Unternehmensrating (des Kreditnehmers d. Red.), differenziert werden. Gegenüber der bisherigen bonitätsunabhängigen Einheitsregelung bedeutet dies für Kredite an Unternehmen besonders guter Bonität eine um bis zu 80% geringere, bei Unternehmen mit schwacher Bonität eine um bis zu 50% erhöhte Unterlegungspflicht. Für kleine und mittlere Unternehmen sind dabei einige Erleichterungen vorgesehen.
Die wichtigste Konsequenz aus Basel II ist das obligatorische Rating, dem sich die Unternehmen zukünftig im Rahmen einer intensiven Prüfung unterziehen müssen. Im einzelnen beinhaltet das Mittelstandsrating unseres Hauses, der IKB Deutsche Industriebank, die Auswertung der wichtigsten Ertrags-, Finanz- und Liquiditätskennziffern aus Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung.
Neben den Daten der Vergangenheit sind dabei insbesondere auch die Plandaten für die kommenden drei Jahre entscheidend. Um die Validität einer Planung zu beurteilen, ist es zudem erforderlich, die strategischen Erfolgsfaktoren, wie die Qualität des Managements, die Marktstellung des Unternehmens, den Wertschöpfungsprozess und die Innovationsfähigkeit, in einem qualitativen Rating zu bewerten. Und schließlich ist auch die trendmäßige Entwicklung der Branche ein wichtiger Faktor, wobei die IKB für den Mittelstand in Deutschland sehr differenziert nach rund 360 Branchensegmenten unterscheidet.
Der Wandel des Bankenmarktes, Basel II und das Unternehmensrating werden dem Trend einer risiko-„gerechten“ Margenspreizung im Kreditgeschäft – die übrigens in anderen Ländern generell üblich ist – weiter Vorschub leisten.
Ein erster Schritt in diese Richtung ist auch das von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und der IKB gemeinsam entwickelte Globaldarlehen. Anders als bei den herkömmlichen öffentlichen Förderprogrammen ist die Marge bei diesem Förderkredit nicht mit einem einheitlichen Wert von 1% festgeschrieben, sondern kann je nach Bonität des Kreditnehmers differenziert gestaltet werden. Die günstigen Refinanzierungskonditionen der KfW werden an den Kreditnehmer weitergeleitet. Ein risikoorientiertes Finanzierungspricing führt dabei nicht etwa zu einer Verknappung des Kreditangebots. Im Gegenteil, viele Unternehmen, für die aufgrund ihrer Bonität eine Finanzierung zu 1% Marge bislang nicht möglich war, erhalten nun wieder Zugang zu Födermitteln.
Kein Zweifel, der Wandel der Mittelstandsfinanzierung bedeutet für viele Unternehmen eine Herausforderung. Das Unternehmensrating wird zum Dreh- und Angelpunkt der Finanzierung, was ein hohes Maß an Transparenz gegenüber der Bank verlangt.
Darin liegt zugleich aber auch eine Chance für den Mittelstand: das Unternehmen gewinnt im offenen Dialog mit dem Bankpartner eine differenzierte Einschätzung des eigenen Stärken-/Schwächenprofiles und kann auf dieser Basis Maßnahmen zur Verbesserung seiner Wirtschafts- und Finanzstruktur in Angriff nehmen. Hierzu gehört in Deutschland für viele Unternehmen vor allem eine Stärkung der Eigenkapitalbasis. Neben der klassischen Kreditfinanzierung bieten sich zudem eine Reihe von Alternativen der Fremdfinanzierung, wie das Leasing oder Schuldscheindarlehen, an. Der Wandel der Unternehmensfinanzierung bedeutet deshalb keine generelle Gefährdung des Mittelstandes. Vielmehr wird es für rentable Unternehmensinvestitionen auch in Zukunft genügend Finanzierungsquellen geben. Wichtig ist hierbei, dass die Chancen und Risiken auch für die Bank im Gleichgewicht stehen müssen. CLAUS MOMBURG

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG-Firmenlogo
MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG Patentingenieur (m/w/d) Wolfertschwenden
ILF Beratende Ingenieure GmbH-Firmenlogo
ILF Beratende Ingenieure GmbH Bauingenieur – Technischer Planer für geschlossene Querungen (m/w/d) Bremen, München
SKE International GmbH-Firmenlogo
SKE International GmbH Kalkulator (m/w/d) Goldbach bei Aschaffenburg
Hochschule Osnabrück-Firmenlogo
Hochschule Osnabrück Mitarbeiter/in Beschaffung und Vergabe in Bauangelegenheiten Osnabrück
Landkreis Stade-Firmenlogo
Landkreis Stade Ingenieur (m/w/d) Abteilung "Wasserwirtschaft" Stade
Abwasserbetrieb TEO AöR-Firmenlogo
Abwasserbetrieb TEO AöR Technischer Leiter (m/w/d) Telgte
Universitätsklinikum Würzburg-Firmenlogo
Universitätsklinikum Würzburg Sicherheitsingenieur (w/m/d) Würzburg
Busch Vakuumpumpen und Systeme-Firmenlogo
Busch Vakuumpumpen und Systeme Assistant Global Production Management (m/w/d) Maulburg
IPROconsult GmbH-Firmenlogo
IPROconsult GmbH Bauingenieur (m/w/d) für Bauwirtschaft/Bauüberwachung im Bereich Verkehrs-, Tief- und Ingenieurbau Dresden
Kemna Bau Andreae GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Kemna Bau Andreae GmbH & Co. KG Bauingenieur (m/w/d) als Kalkulator / technischer Controller Pinneberg

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Gründung