Unternehmensfinanzierung 21.06.2002, 18:20 Uhr

„Ich halte diese Idee für unausgegoren“

VDI nachrichten – Banken schließen Filialen, Basel II droht die Kredite zu verteuern. Wer finanziert künftig noch den Mittelstand? Fragen an Thomas Mang, Vorstandsmitglied im Deutschen Sparkassen- und Giroverband.

VDI nachrichten: Herr Mang, brauchen wir eine zusätzliche Mittelstandsbank, wie sie die Regierung anregt?

Thomas Mang: Ich halte diese Idee für unausgegoren. Wir haben in Deutschland schon allein aus dem Sparkassenlager mehr als 500 Mittelstandsbanken. Als Hausbanken vor Ort können sie den Kunden sehr realistisch einschätzen und die Finanzierung für ihn optimal zusammenstellen. Denn eine Finanzierung basiert ja nicht ausschließlich auf einem Förderkredit. Förderinstitute sind wichtig. Aber sie sollten sich auf den Fördergedanken beschränken und keine Wettbewerbsbanken werden.

VDI nachrichten: KfW-Chef Hans Reich kritisiert, dass die Förderprogramme zu wenig in Anspruch genommen werden. Woran liegt das?

Mang: Es gibt eine unglaubliche Fülle von Angeboten, die teils miteinander verbunden werden können, teils aber auch kollidieren. Das ist für den Kunden nicht einfach zu durchschauen.

Wenn man will, dass die Hausbanken diese Programme weiterhin ihren Kunden anbieten, dann muss die Ausgestaltung modernisiert und vor allem für den Kunden transparenter werden. Im klassischen Kreditgeschäft werden die Konditionen stärker auf das Ausfallrisiko hin differenziert. Diese Entwicklung muss auch in die Förderprogramme Eingang finden.

VDI nachrichten: Mancherorts wird eine Runderneuerung der Mittelstandsfinanzierung gefordert. Wo hakt es denn?

Mang: Dass es hakt, stelle ich in Frage. Die Sparkassen haben einen Marktanteil bei Existenzgründungsfinanzierungen von über 50 %. Bei den KfW-Investitionsprogrammen liegt der Anteil über 40 %. Man kann also nicht sagen, dass der Mittelstand von der Finanzierung abgeschnitten worden wäre.

VDI nachrichten: Dennoch, viele Firmen haben Angst, dass ihnen der Geldhahn zugedreht wird. Unberechtigt?

Mang: Von unserer Seite wird es keine gravierende Verkürzung der Kreditbereitschaft geben. Natürlich müssen auch die Sparkassen ihr Firmenkundengeschäft auskömmlich gestalten. Gleichwohl fühlen wir uns gerade unter den sich ändernden Bedingungen – Stichwort: Basel II – dem Kreditgeschäft mit dem Mittelstand verpflichtet.

Im Rahmen des internen Ratingverfahrens, das die neuen Baseler Eigenkapitalrichtlinien vorsehen, müssen die Gespräche zwischen Unternehmen und Kreditinstitut intensiviert werden. Beim Sparkassen-Rating erhält der Firmenkunde von seinem Kundenberater Hinweise darauf, wie er seine wirtschaftliche und finanzielle Situation mittelfristig verbessern kann. Wer diese Chance nutzt, wird auch künftig seinen Kredit bekommen.

VDI nachrichten: Berater und Wirtschaftsprüfer meinen, dass die Alternativen zum Bankkredit immer wichtiger werden…

Mang: Der mit Abstand wichtigste Bereich ist und bleibt die Kreditfinanzierung. Entscheidend ist der richtige Finanzierungsmix. Bei unserer Mittelstandsbefragung hat etwa jeder vierte Unternehmer Leasing für ihn als wichtig oder sehr wichtig eingestuft. Mit steigender Tendenz. Hingegen ist Factoring noch ausbaufähig.

VDI nachrichten: Welche Rolle spielt Beteiligungskapital dabei künftig?

Mang: Das ist schwer zu sagen. In unserer Umfrage haben 7 % bis 8 % der Unternehmer geantwortet, dass diese Finanzierungsform für sie von großer oder sehr großer Bedeutung ist. In der Tendenz wird die Bedeutung von Wagnis- und Beteiligungskapital zunehmen. Gerade in der Phase der Unternehmensexpansion wird dieses Kapital eine wichtige Rolle spielen können. Dennoch gehen wir davon aus, dass die Kreditfinanzierung nicht nennenswert abnehmen wird.

VDI nachrichten: Wie hat sich das Geschäftsfeld Wagniskapital in der Sparkassen-Finanzgruppe entwickelt?

Mang: Zur Gruppe zählen rund 80 Kapitalbeteiligungsgesellschaften, die insgesamt 1,5 Mrd. @ in 1100 Beteiligungen investiert haben. Die schwierige Marktentwicklung ist an uns nicht vorbeigegangen, aber wir leisten nach wie vor unseren Beitrag. Wir arbeiten nicht ausschließlich exitorientiert und sind nicht auf einen Börsengang fixiert. Vielmehr begleiten wir unsere Firmenkunden in allen Unternehmensphasen, auch nach einer Börseneinführung. Deshalb haben unsere Gesellschaften eine ausgewogenere Entwicklung als andere VC-Gesellschaften.

VDI nachrichten: In Basel deutet sich an, dass es für Kredite kleiner Unternehmen Erleichterungen geben wird, die so genannte Retail-Klausel. Wird damit auch das Ratingverfahren abgespeckt?

Mang: Das hängt vom Unternehmen ab. Wenn bei einer Firma das intensive Behandeln aller Fragen notwendig scheint, dann wird man das auch tun. Allerdings sieht unser Sparkassen-Rating durchaus Differenzierungen vor, die sich an der Größe eines Unternehmens und an der Kredithöhe orientieren. So sieht ein Ratingverfahren für einen größeren Firmenkunden natürlich einen aufwändigeren Fragenkatalog vor als für einen kleinen Geschäftskunden.

 

Von M. Volmer

Themen im Artikel

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Bauingenieur (m/w/d) als Leitung der Abteilung Bauwerksmanagement Montabaur
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH)-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) Ingenieure (m/w/d) Versorgungstechnik HKLS Wiesbaden
Landesamt für Bauen und Verkehr-Firmenlogo
Landesamt für Bauen und Verkehr Bauingenieur*in / Architekt*in im Bautechnischen Prüfamt Cottbus (Homeoffice möglich)
Bundeswehr-Firmenlogo
Bundeswehr Duales Studium – Bachelor of Engineering / Bachelor of Science (m/w/d) Fachrichtung Wehrtechnik Mannheim, verschiedene Einsatzorte
TÜV NORD CERT GmbH-Firmenlogo
TÜV NORD CERT GmbH Freiberufliche Auditoren*Auditorinnen (m/w/d) deutschlandweit
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Bauingenieur*in / Umweltingenieur*in als Betriebshofleitung (m/w/d) München
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München-Firmenlogo
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München Underwriter for Engineering CAR/EAR (Contractors/Erection – All Risks) (m/f/d)* München
VDI Technologiezentrum-Firmenlogo
VDI Technologiezentrum Betriebswirt / Verwaltungswirt (w/m/d) für die Forschungsförderung Düsseldorf
Deutsche Sporthochschule Köln-Firmenlogo
Deutsche Sporthochschule Köln Technischer Sachbearbeiter / Technische Sachbearbeiterin (w/m/d) (2105-nwMA-D4) Köln
Stadt Ahlen-Firmenlogo
Stadt Ahlen Stadtbaurat*rätin / Technische*r Beigeordnete*r Ahlen

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Gründung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.