Gründer 15.10.2004, 18:34 Uhr

Hilfe für Jungunternehmer in den besten Jahren

VDI nachrichten, Für Gründer jenseits der 40 gibt es bisher kaum Foren und Veranstaltungen. In Bonn etablierte sich eine Ausnahme – mit Erfolg

Sie sind über 40? Rheinländer? Ihre Firma besteht noch keine fünf Jahre? Oder planen Sie gar, erst in der Lebensmitte Ihr eigener Chef zu werden? Dann sind Sie im Bonner Netzwerk 40plus an der richtigen Adresse. „Für diese Klientel gibt es bisher kaum maßgeschneiderte Kontaktbörsen“, sagt die Initiatorin von 40plus, Kristiane von dem Bussche. „Bei einem Gründertreffen sehen die Neu-Entrepreneure wie Sponsoren aus. Und beim Mittelstandsnetzwerk sind zum Teil Unternehmer mit 20-jähriger Erfahrung dabei“, so die Inhaberin der Agentur StartUp-Consulting.
Die Gründer über 40 haben meist schon Kinder zu ernähren oder ein Haus abzuzahlen. Die Fixkosten sind in der Regel höher als etwa beim Hochschulabsolventen, der die Firma in der Garage der Eltern aufzieht. Den Älteren fehlen die Kontakte zu Studienkollegen und Professoren, sie können nicht auf die Hochschullabors zurückgreifen. Andererseits kennen sie meistens ihre Marktnische aus Erfahrung besser. Für viele gilt auch: Jetzt oder nie!
Seit einem Jahr organisiert von dem Bussche zusammen mit dem Bonner Amt für Wirtschaftsförderung, der Sparkasse, dem Arbeitsamt, der Deutschen Telekom und der IHK die vierteljährlichen Treffen. Schon beim ersten Mal kamen, sehr zum Staunen der Organisatoren, rund 200 Gäste. Auch beim letzten Treffen war das Interesse ungebrochen. Von der tierpsychologischen Praxis bis zum Ingenieurbüro und Internet-Service ist alles dabei. Ein Steuerberater und Wirtschaftsprüfer hält einen Vortrag, was auf einer Rechnung unbedingt stehen muss und wie man ausstehende Summen am besten eintreibt. Das Thema des nächsten Treffens am 18. November steht schon fest: „Logo-, Visitenkarten- und Briefpapier – Gestaltungsoptionen.“ Die Teilnehmer können selbst Themen vorschlagen, die sie brennend interessieren. Nach den Vorträgen stehen die Experten dann für Fragen zur Verfügung.
Die Filmproduzentin Sabine Köhne-Kayser hat sich nach 20 Jahren als Fernsehredakteurin 1998 erst nebenbei und 2001 ganz mit der Media Engineers GmbH selbstständig gemacht. „Wer jahrelang fest angestellt war, kennt nur Leute aus dem begrenzten Bereich, in dem man früher tätig war“, sagt sie. „Wie man Kunden akquiriert, lernt man dabei nicht“. Es gebe zu wenig Möglichkeiten, sich als Unternehmer vorzustellen, beklagt die Neu-Bonnerin. Über die IHK liefe nichts, und für die Wirtschaftsjunioren sei sie zu alt. Vielleicht verschafft ihr die Netzwerk-Mitgliedschaft den einen oder anderen Kunden, da sie sich auf Image- und Industrie-Filme spezialisiert.
Die Bauingenieurin und Architektin Rumjana Irintschew hat andere Gründe, hier zu sein. Seit kurzem ist sie arbeitslos. Ihr Arbeitgeber ging Pleite. „Alle sagen, es gibt kaum Stellen für Ältere“, so die 48-Jährige. Daher plant sie, eine Bau- und Immobilienfirma aufzumachen. Auf dem Netzwerk-Treffen hat sie schon ehemalige Kollegen gesehen: Man tauscht sich aus, wer wie weit mit der neuen Existenz gekommen ist. Viel besser, als über zurückgeschickte Bewerbungsmappen zu reden. Es nützt aber auch, mit völlig „fachfremden“ zu klönen. 40plus bietet eine Kooperationsbörse an: Manche haben auf diese Weise gemeinsam Aufträge bearbeitet oder Büroräume gemietet. Irintschew hat da schon jemanden gefunden, der ihre neuen Visitenkarten gestaltet. „Dass es ein Netzwerk für die über 40-Jährigen gibt, finde ich gut“, sagt die Bonnerin: „Wir sitzen alle im gleichen Boot“.

Ein Beitrag von:

  • Matilda Jordanova-Duda

    Die Schwerpunkte der freien Journalistin sind: Industrie 4.0, Digitalisierung, Existenzgründer, Mittelstand, Energiewende, Firmenportrais, Migration, Bildung.

Themen im Artikel

Top Stellenangebote

tesa SE-Firmenlogo
tesa SE Experte (m/w/d) thermisch leitfähige Polymercompounds Norderstedt
Landtag Nordrhein-Westfalen-Firmenlogo
Landtag Nordrhein-Westfalen Stellvertretende Referatsleitung in Verbindung mit der Leitung des Sachbereichs "Technische Gebäudeausrüstung (TGA)" (m/w/d) Düsseldorf
IMS Messsysteme GmbH-Firmenlogo
IMS Messsysteme GmbH IT-Systemadministrator (m/w/i) Heiligenhaus
Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF-Firmenlogo
Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF Geschäftsfeldleiter*in Quantensysteme (m/w/d) Freiburg
IMS Messsysteme GmbH-Firmenlogo
IMS Messsysteme GmbH Service- und Inbetriebnahmetechniker (m/w/i) Heiligenhaus
IMS Messsysteme GmbH-Firmenlogo
IMS Messsysteme GmbH Prüffeldingenieur/- techniker (m/w/i) Heiligenhaus
Vermögen und Bau Baden-Württemberg-Firmenlogo
Vermögen und Bau Baden-Württemberg Diplom-Ingenieur (FH/DH) / Bachelor / Techniker / Meister (w/m/d) Fachrichtung Facility Management / Technisches Gebäudemanagement / Elektrotechnik / Versorgungstechnik Schwäbisch Gmünd
Vermögen und Bau Baden-Württemberg-Firmenlogo
Vermögen und Bau Baden-Württemberg Techniker / Meister / Bewerber (w/m/d) Fachrichtungen Elektrotechnik, Versorgungstechnik, Gebäude-, Energie- und Verfahrenstechnik für den Bereich Nutzerservice im Gebäudemanagement Schwäbisch Gmünd
Hochschule Offenburg-Firmenlogo
Hochschule Offenburg Professur (W2) für Produktionsautomatisierung, Fertigungstechnik und Fertigungsinformatik Offenburg
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben-Firmenlogo
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Baumanagerin / Baumanager (w/m/d) für Dienstliegenschaften (ELM-Bundeswehr) Würzburg
Zur Jobbörse

Top 5 Gründung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.