Unternehmensfinanzierung 11.11.2005, 18:41 Uhr

Gutes Geld für gute Bonitäten  

Das Unternehmen darf sich „größter Biokraftstoff-Produzent Europas“ nennen. Die Firma mit 400 Mitarbeitern hat als Alternative zum Bankkredit eine Mezzanine-Finanzierung gewählt. So kann sie ihr künftiges Wachstum bewältigen, ohne fremdbestimmt zu werden.

Die Geschäftsführung der MUW stand im Frühjahr vor der Frage: Wie finanzieren wir unsere Expansion? Firmengründer und Gesellschafter Claus Sauter: „Unser Business hat in den vergangenen drei, vier Jahren eine phänomenale Entwicklung gemacht. Und die ist noch lange nicht am Ende.“ Seit 2002 hat sich der Umsatz des Unternehmens Jahr für Jahr verdoppelt. In diesem Jahr wird er rund 350 Mio. € betragen. „Die Milliarde will ich schon noch knacken“, sagt Sauter mutig.

Dafür aber braucht der Biokraftstoffproduzent frisches Kapital, das in neue Biodiesel- und Windkraftanlagen, in Diversifikationen und eine europaweite Expansion investiert werden muss. Die MUW-Eigentümer Bernd und Claus Sauter und Dr. Georg Pollert griffen zu PREPS. Die Abkürzung steht für „Preferred Pooled Shares“.

Wie funktioniert dieses Instrument? Das Prinzip ist simpel: Zunächst musste sich die MUW einer Überprüfung ihrer Bonität unterziehen. Kriterien wie Eigenkapitalquote und Rentabilität wurden gecheckt, um zu ermitteln, ob die Firma einen definierten Investment-Grade besitzt. Markus Kistler, Firmenkundenbetreuer bei der HypoVereinsbank (HVB): „Das ist notwendig, um Teil des PREPS-Portfolios werden zu können.“

In diesem wurden schließlich insgesamt 51 mittelständische Unternehmen zu einer „Einkaufsgemeinschaft für Kapital“ zusammengefasst. Für die im August von der HVB am Kapitalmarkt platzierte Zweckgesellschaft konnten in kürzester Zeit 313 Mio. € bei institutionellen Investoren eingesammelt werden. 5 Mio. € bekam die MUW für sieben Jahre zu 6,8 % Zinsen zur Verfügung gestellt. „Das ist besonders günstig“, sagt Kistler. „In der Regel liegen die Zinsen etwa zwischen 7 % und 9 %. Das ist auch abhängig vom Zeitpunkt der Platzierung.“

Claus Sauter nennt das Instrument PREPS „genial“. Auf diese Finanzierungsform habe der Mittelstand gewartet: „PREPS ermöglicht mittelständischen Unternehmern auch in Zeiten von Basel II eine günstige Finanzierung von Innovationen in neuen Marktsegmenten, ohne dass sie ihre Rolle als Herr im eigenen Haus verlieren.“ Der MUW-Gesellschafter lobt die Capital Efficency Group (CEG) und die HVB für ihre gemeinsame Entwicklung: „Die Initiatoren packen die Qualitätsprodukte unseres Landes, nämlich gesunde deutsche Mittelständler, in einen Korb und bieten dieses Paket am Kapitalmarkt an.“

Für Sauter ist die CEG mehr als ein Initiator eines interessanten Finanz-Produkts: „Als Sparringspartner helfen sie uns, den Investment-Grade zu halten und als Dienstleister auch bei anderen Finanzierungsfragen.“ Sauter macht aber auch klar: „Die Marschrichtung der Partner muss gleich sein.“

Er glaubt, dass PREPS für viele seiner mittelständischen Kollegen die beste Alternative ist, weil es sich um eine bankenunabhängige Kapitalmarktfinanzierung handelt. Banken als Finanzierer haben im deutschen Mittelstand ein Imageproblem. „Die HVB ist in meinem Fall nur Vermittler. Bei anderen Mezzanine-Varianten hätten die Banken in meinem Business mitreden können. Das wollte ich nicht.“ Gab es andere Alternativen für ihn? „Eine Anleihe kam nicht in Frage. Dafür ist mein Kapitalbedarf nicht hoch genug, der administrative Aufwand zu groß. Wer weniger als 100 Mio. € braucht, sollte über Anleihen gar nicht nachdenken.“

Für kleine und für schwächelnde Mittelständler ist diese Mezzanine-Variante keine Eintrittskarte zum Kapitalmarkt. „PREPS ist ein Programm für die Oberliga des Mittelstandes“, konstatiert Kistler. Es steht nur Firmen ab etwa 50 Mio. € Umsatz und mit einer Top-Bonität offen.

Wer diese Hürde überspringt, kann das Mezzanine-Geld als eigenkapitalähnliche Mittel verbuchen. Gleichzeitig wird die Finanzierungsform steuerlich wie Fremdkapital behandelt. Weil sich durch die verbesserte Eigenkapitalquote die Kreditkosten reduzieren lassen, rechnet sich dieser Weg für viele Firmen. Sauter: „Die deutschen Mittelständler sollten aufhören, über ihre Banken und deren Gebaren zu klagen, und sich stattdessen bemühen, in ein PREPS-Portfolio aufgenommen zu werden.“ JÜRGEN HOFFMANN

Von Jürgen Hoffmann
Von Jürgen Hoffmann

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

TÜV NORD CERT GmbH-Firmenlogo
TÜV NORD CERT GmbH Freiberufliche Auditoren*Auditorinnen (m/w/d) deutschlandweit
Stadt Lindau-Firmenlogo
Stadt Lindau Abteilungsleiter (m/w/d) Garten- und Tiefbauunterhalt Lindau
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Bauingenieur*in / Umweltingenieur*in als Betriebshofleitung (m/w/d) München
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München-Firmenlogo
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München Underwriter for Engineering CAR/EAR (Contractors/Erection – All Risks) (m/f/d)* München
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Bauingenieur (m/w/d) als Leitung der Abteilung Bauwerksmanagement Montabaur
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH)-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) Ingenieure (m/w/d) Versorgungstechnik HKLS Wiesbaden
Landesamt für Bauen und Verkehr-Firmenlogo
Landesamt für Bauen und Verkehr Bauingenieur*in / Architekt*in im Bautechnischen Prüfamt Cottbus (Homeoffice möglich)
Bundeswehr-Firmenlogo
Bundeswehr Duales Studium – Bachelor of Engineering / Bachelor of Science (m/w/d) Fachrichtung Wehrtechnik Mannheim, verschiedene Einsatzorte
VDI Technologiezentrum-Firmenlogo
VDI Technologiezentrum Betriebswirt / Verwaltungswirt (w/m/d) für die Forschungsförderung Düsseldorf
Deutsche Sporthochschule Köln-Firmenlogo
Deutsche Sporthochschule Köln Technischer Sachbearbeiter / Technische Sachbearbeiterin (w/m/d) (2105-nwMA-D4) Köln

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Gründung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.