Bremen 12.08.2015, 12:00 Uhr

Gründer aus Energie- und Abfall-Bereich gesucht

Die Bremer swb Erzeugung AG & Co. KG startet mit dem „kraftwerk – city accelerator bremen“ das nach eigenen Angaben erste Start-up-Förderprogramm, das sich mit den Herausforderungen, aber auch Möglichkeiten der Stadt der Zukunft auseinandersetzt.

Start-ups, die sich mit Leidenschaft neuen Prozessen aus den Bereichen Energieversorgung und Abfallwirtschaft verschrieben haben, sind aufgerufen, sich bis zum 30. September für das Förderprogramm zu bewerben. Eine Jury, bestehend aus Managern und Experten beteiligter Partnerunternehmen, Hochschulprofessoren und erfahrenen Wirtschaftsfachleuten, wählt aus den Bereichen „Energie für meine Stadt“ und „Abfallmanagement der Zukunft“ die vielversprechendste Geschäftsidee aus. Inhaltlich sollen sich die Start-ups mit der nachhaltigen Sicherung des täglichen Energiebedarfs oder der Vermeidung, Verwertung, Reduzierung oder erneuten Nutzung von Abfall beschäftigen.

Selbstverständlich soll das Engagement der kreativen wie auch innovativen Köpfe belohnt werden: Die Teilnahme an dem Förderprogramm wird für ein Jahr lang pro Teammitglied mit 1.500 Euro vergütet. Während dieser Zeit wird zudem ein Arbeitsplatz im kraftwerk im Herzen von Bremen zur Verfügung gestellt. Branchenexperten stehen in Form von Coachings beratend zur Seite und auf Basis eines fachlich versierten Netzwerks werden die Gründungsideen zu florierenden Unternehmen entwickelt.

Die besten Ideen werden mit der kraftwerk – Smart Tech Trophy ausgezeichnet. Der Gewinner erhält ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro, der Zweite 1.500 Euro und der Dritte 500 Euro.

„Unser Ziel ist es, die Entwicklungen für ein Business in den Feldern Energie, Transport, Entsorgung und Partizipation voranzutreiben. Dabei handelt es sich um wichtige Punkte, die langfristig der gesamten Gesellschaft zugute kommen“, sagt Heinrich Schröder, Prokurist der swb Erzeugung AG & Co. KG und verantwortlich für kraftwerk – city accelerator bremen. Er fügt hinzu: „Im Rahmen des Förderprogrammes und auch darüber hinaus bieten wir einen in Bremen einzigartigen Coworking Space mit dem wir darauf setzen, die Hansestadt als Standort für Start-ups attraktiver zu machen – denn nicht nur in Berlin kann man gründen.“

http://kraftwerk-accelerator.com

Von sta

Top Stellenangebote

Landeshauptstadt München Ingenieur/in der Fachrichtung Bauingenieurwesen München
ABB AG-Firmenlogo
ABB AG Gruppenleiter (m/w) Engineering Paint Friedberg
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Entwicklungsingenieur (m/w) Pforzheim
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Messingenieur (m/w) für die Programmierung optischer Messmaschinen im Bereich Applikationen Pforzheim
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH-Firmenlogo
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH Gruppenleiter LED-Messtechnik (m/w) München
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH-Firmenlogo
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH Leiter Produktionsplanung (m/w) mit Arbeitsvorbereitung, Auftragsplanung und -steuerung München
HENSOLDT Service Ingenieur Sekundärradar (m/w) Taufkirchen
Max-Planck-Institut für Physik Werner-Heisenberg-Institut Ingenieur/-in Verfahrenstechnik München
VISHAY ELECTRONIC GmbH ESTA Capacitors Division Sales and Application Engineer (m/w) für den Bereich Leistungskondensatoren Landshut
Toho Tenax Europe GmbH-Firmenlogo
Toho Tenax Europe GmbH Prozessingenieur (m/w) TPUD Heinsberg-Oberbruch