Übernahmeangebot 13.11.2013, 12:00 Uhr

Facebook blitzt mit Mrd-Offerte bei Snapchat ab

Facebook ist einem Zeitungsbericht zufolge mit einem milliardenschweren Übernahmeangebot beim Start-up Snapchat abgeblitzt. Das auf mobile Fotoservices spezialisierte Unternehmen habe die Offerte im Wert von mindestens drei Milliarden Dollar abgelehnt, berichtete das Wall Street Journal am Mittwoch unter Berufung auf nicht näher genannte Kreise. Facebook lehnte eine Stellungnahme ab. Bei Snapchat war zunächst kein Kommentar zu dem Bericht zu erhalten.

Snapchat erfreut sich vor allem bei Jugendlichen wachsender Beliebtheit. Das Start-up hat eine Technologie entwickelt, mit der man Handy-Fotos verschicken kann, die sich ein paar Sekunden nach Empfang automatisch löschen. So kann verhindert werden, dass ungewollte Aufnahmen – beispielsweise von rauschenden Partys – dauerhaft im Internet zu sehen sind.

Von rtr/sta

Top Stellenangebote

Eltra GmbH-Firmenlogo
Eltra GmbH Entwicklungsingenieur Elektronik/Hardwareentwickler (m/w) Haan
ACANDIS GmbH-Firmenlogo
ACANDIS GmbH Prozess- / Fertigungsingenieur (m/w) Medizintechnik / Implantate Pforzheim
Retsch GmbH-Firmenlogo
Retsch GmbH Projektleitender Konstrukteur Laborgeräte (m/w) Haan
Stuttgarter Straßenbahnen AG-Firmenlogo
Stuttgarter Straßenbahnen AG Bauingenieur (m/w) für Hoch- und Tiefbau Stuttgart
SILTRONIC AG-Firmenlogo
SILTRONIC AG Ingenieur (w/m) als technischer Betreuer Burghausen
Landeshauptstadt Wiesbaden-Firmenlogo
Landeshauptstadt Wiesbaden Vermessungsassessorin / Vermessungsassessor für die Abteilung Stadtvermessung Wiesbaden
J. Schmalz GmbH-Firmenlogo
J. Schmalz GmbH Assistent (m/w) der Geschäftsführung Glatten
TenneT intern-Firmenlogo
TenneT intern Gesamtprojektleiter (m/w) Onshore Bayreuth
GELITA AG-Firmenlogo
GELITA AG Head of Global Engineering (m/f) Eberbach
ENERCON-Firmenlogo
ENERCON Versuchs- und Projekt-ingenieur (m/w) Generatorprüfung Aurich