Kreditwirtschaft 02.07.2004, 18:31 Uhr

Wirtschaft warnt vor zyklischer Kreditpolitik

VDI nachrichten, Düsseldorf, 2. 7. 04 -Werden Unternehmen aus zyklischen Branchen künftig noch problemlos Kredit bekommen? Schaffen die Banken es überhaupt, bis 2006 ihre Ratingsysteme und ihr Risikomanagement umzustellen? Dann nämlich soll Basel II in Kraft treten. Das internationale Regelwerk, das die Kreditvergabepraxis neu reguliert, wurde jetzt veröffentlicht.

Sechs Jahre dauerten die Verhandlungen, entsprechend umfangreich ist das neue internationale Regelwerk unter dem berühmt-berüchtigten Kurznamen „Basel II“ geworden. Am vergangenen Wochenende haben die Notenbanken und Aufsichtsbehörden der zehn führenden Industrieländer (G-10) das Ergebnis verabschiedet, das spätestens ab Ende 2006 die Kreditvergabepraxis der Banken massiv beeinflussen wird.
Die neuen Regeln sollen Schieflagen im Kreditgewerbe verhindern helfen, indem die Banken gezwungen werden, stärker die individuelle Ausfallwahrscheinlichkeit jedes Engagements zu prüfen, sprich: ein Rating jedes einzelnen Kreditnehmers durchzuführen.
Als Anreizsystem fungiert dabei die Eigenkapitalunterlegung von Bankkrediten. Denn die Kreditinstitute leben vor allem davon, dass sie Geld günstig leihen – z. B. in Form von Spareinlagen – und dann teurer wieder verleihen. Derzeit müssen sie für je 100 € Kredit pauschal 8 € Eigenkapital unterlegen. Das verleitete in der Vergangenheit manche Bank dazu, mehr riskante Engagements einzugehen.
Sobald Basel II in Kraft getreten ist, kann diese Quote höher oder niedriger ausfallen – abhängig von der Bonität des jeweiligen Kreditnehmers. Die Bank verdient grundsätzlich umso mehr am Kredit, je weniger Eigenkapital sie dafür einbringen muss. Im Umkehrschluss: Je riskanter ein Kredit, desto unattraktiver wird er für die Bank.
Die Verhandlungen im Baseler Ausschuss dauerten auch deshalb so lange, weil vor allem in Deutschland viele Experten befürchteten, dass das neue Regelwerk zu Lasten des Mittelstandes gehen könnte. Denn der kommt im Durchschnitt auf Ratingnoten von BB oder schlechter. Und in dieser Risikoklasse müssen die Banken künftig statt 8 € je 100 € Kreditbetrag dann 12 € Eigenkapital unterlegen. Entsprechend würde das Kreditinstitut vom Darlehensnehmer höhere Zinsen verlangen.
In den Nachverhandlungen wurden inzwischen Erleichterungen erreicht: Der Kreis der anerkennungsfähigen Sicherheiten wurde erweitert und umfasst nun auch Forderungen aus Lieferungen, Unternehmensgarantien oder Rohstoffe und Halbfertigwaren.
Zudem werden Kredite bis zur Höhe von 1 Mio. € dem so genannten Retailportfolio zugeordnet. Im Standardverfahren beträgt das Risikogewicht solcher Retailkredite pauschal 75 %, d.h. je 100 € Kreditbetrag muss die Bank nur noch 6 € statt bisher 8 € aus Eigenmitteln zulegen. Bei größeren Engagements werden zudem Unternehmen bis zu einem Jahresumsatz von 50 Mio. € gegenüber Großunternehmen bevorteilt.
Werden also Kredite für den Mittelstand künftig sogar günstiger? „Mit Blick auf die geringe Ertragskraft deutscher Banken halte ich das eher für fraglich“, dämpft Stefan Stein vom Institut für Kredit- und Finanzwirtschaft die Erwartungen. Und Stein legt den Finger noch auf eine andere wunde Stelle des Systems: „Für die Anwendung der Retailklausel ist nicht nur die Kredithöhe entscheidend, sondern auch das besondere Risikomanagement der Bank. Die muss nämlich das Retailportfolio einheitlich als Pool managen und auch die Verlustquote selbst einschätzen“, so Stein, „und mit dieser anspruchsvollen Aufgabe haben sich die meisten Kreditinstitute noch gar nicht beschäftigt.“
Viel grundsätzlicher setzt die Kritik des Bundesverbands der Selbständigen (BDS) an: „Die Interessen des Mittelstands sind in vielen Punkten nicht berücksichtigt worden“, erklärt BDS-Präsident Rolf Kurz. Das Regelwerk sei zu komplex, benachteilige kleine und mittlere Banken wie Unternehmen und das Kredit-Rating stehe im Gegensatz zur Wettbewerbsordnung.
Zudem würde die Kreditvergabe der Banken in wirtschaftlich schwachen Phasen deutlich eingeschränkt und so der Abschwung weiter verstärkt, während in Boomphasen die Kreditschleusen geöffnet würden – mit der Folge einer Überhitzung der Konjunktur.
Vor der Gefahr eines solch prozyklischen Verhaltens der Banken warnt auch Josef Trischler. Der Leiter der betriebswirtschaftlichen Abteilung beim Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) verweist darauf, dass gerade die Mitgliedsunternehmen seines Verbandes in zyklischen Branchen tätig sind. „Diese Unternehmen könnten massiv gefährdet werden, wenn sie in Abschwungzeiten nicht ausreichend mit Krediten versorgt werden“, so Trischler.
Schon jetzt erreichten den VDMA immer wieder Berichte von kleineren und jüngeren Firmen, die Schwierigkeiten hätten, ihre Aufträge vorzufinanzieren. „Ob Kredite teurer werden, ist nicht das Thema. Die größere Gefahr ist doch, dass Unternehmen mit schlechteren Bilanzen überhaupt kein Geld mehr bekommen“, erklärt der Verbandsexperte.
Ob es tatsächlich zu solchen Fehlentwicklungen kommen wird, das vermag Josef Trischler nicht zu prognostizieren. „Wir warnen nur vor möglichen Fehlentwicklungen und empfehlen unseren Mitgliedern, ihre eigene Ertragskraft zu stärken – um von den Banken unabhängiger zu werden.“mav

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW-Firmenlogo
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Ingenieurinnen / Ingenieure / Technikerinnen / Techniker / Meisterinnen / Meister (w/m/d) der Elektrotechnik Bielefeld
Freie und Hansestadt Hamburg-Firmenlogo
Freie und Hansestadt Hamburg Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (m/w/d) im Strahlenschutz Hamburg
ILF Beratende Ingenieure GmbH-Firmenlogo
ILF Beratende Ingenieure GmbH Genehmigungsplaner (m/w/d) für erdverlegte linienhafte Infrastrukturen sowie Stationen München
über Headmatch GmbH & Co. KG-Firmenlogo
über Headmatch GmbH & Co. KG Leiter Traktion / Leiter operativer Verkehr (m/w/d) Mainz
Stadt Köln-Firmenlogo
Stadt Köln Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) Köln
Stadt Münster-Firmenlogo
Stadt Münster Ingenieurinnen/Ingenieure bzw. Techniker/-innen (m/w/d) für den Bereich Elektrotechnik und Versorgungstechnik Münster
DYWIDAG-Systems International GmbH-Firmenlogo
DYWIDAG-Systems International GmbH Bauingenieur (m/w/d) für Vorspannsysteme Unterschleißheim
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ANGEWANDTE FESTKÖRPERPHYSIK IAF-Firmenlogo
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ANGEWANDTE FESTKÖRPERPHYSIK IAF Abteilungsleiterin / Abteilungsleiter Technische Dienste Versorgungstechnik / Gebäudetechnik / Elektrotechnik Freiburg im Breisgau
Cordes & Graefe KG-Firmenlogo
Cordes & Graefe KG Architekt (m/w) Stuhr
Freie und Hansestadt Hamburg-Firmenlogo
Freie und Hansestadt Hamburg Technische Sachbearbeiterin / technischer Sachbearbeiter (m/w/d) für Verkehrsdaten und städtische Projektkoordination Hamburg

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Finanzen

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.