Geldanlage 25.08.2006, 19:23 Uhr

Schillernde Juwelen im Gartenteich  

VDI nachrichten, Düsseldorf, 25. 8. 06, sta – Liebhaber zahlen für Kois oft sechsstellige Beträge. Doch nur mit viel Pflege und Glück werden die Karpfen zu Champions. Eine fette Rendite ist aber auch dann nicht garantiert. Der gefürchtete KoiHerpes kann ganze Bestände binnen Tagen vernichten.

Koi-Karpfen sind zutraulich – manche haben sogar Freude daran, mit Menschen in einem Teich zu schwimmen. Doch nicht nur diese Eigenschaft macht Kois zu besonderen Fischen. Während ein gewöhnlicher Goldfisch rund 3 € kostet, kann der Preis eines Kois sechs- bis siebenstellige Summen erreichen. Schon ein zweijähriger Fisch mittlerer Qualität kostet mehrere hundert Euro. Kein Wunder, dass Koi-Liebhaber ihre Fische nicht nur als Hobby sehen, sondern auch als Investition.

Der Wert eines Kois kann rasant steigen – je nach Qualität und Potenzial. Die Entwicklung sieht oft so aus: Sind die Tiere wenige Monate alt, muss ein Käufer nur rund 10 € investieren. Nach dem ersten Lebensjahr erreichen sie eine Länge von 12 cm bis 18 cm. Kenner können dann schon mutmaßen, ob sich ein Fisch zu einer Schönheit entwickelt – und Form und Farbe bald dem Ideal entsprechen werden. Sind die Chancen gut, werden Stückpreise zwischen 50 € und 100 € verlangt. Im dritten Jahr können Kois bereits für 1000 € den Besitzer wechseln. Die Wertsteigerung hat nach oben kaum eine Grenze. „Gerüchte über extreme Gebote gibt es immer wieder“, sagt Josef Fiege, Sprecher des Clubs der Koi-Liebhaber am Niederrhein (KLAN).

Seit einigen Jahren ist ein regelrechter Karpfen-Boom in Deutschland ausgebrochen. 1991 startete mit dem KLAN der erste deutsche Verein für Koi-Fans. Mittlerweile hat er bereits rund 40 000 Mitglieder. Das große Interesse hat dazu geführt, dass sich der Markt gespalten hat. Während sich wenige Käufer für die höchste Koi-Qualität interessieren, ist die Nachfrage für mittlere Qualität gestiegen. „Viele Koi-Käufer wollen keine großen Summen ausgeben“, sagt Fiege. „Sie erfreuen sich an den Farben und dem Wesen der Fische. Es steht nicht die Perfektion der Zucht im Vordergrund.“ Dennoch ist der Markt für Spitzenqualität so groß, dass rund 30 Händler in Deutschland miteinander konkurrieren. Sie reisen mehrmals im Jahr nach Japan, um die Tiere dort direkt beim Züchter zu kaufen.

Händler und Käufer gehen mit teuren Tieren aber hohe Risiken ein. „Sehr schnell verletzt sich ein Fisch an einem anderen“, sagt Walter Feiertag, Inhaber des Handelsunternehmens Magic Koi. „Dann erzielt er natürlich keine Top-Preise mehr.“

Wie schnell teure Fische wertlos werden können, hat auch Josef Bertram erfahren, Chef der Firma Meckoi. Im vergangenen Jahr starb sein gesamter Bestand am tückischen Koi-Herpes – darunter auch seine rund 100 000 € teuren Champions. „Wenn nur eine Schuppe infiziert ist, sterben die Tiere innerhalb weniger Tage“, sagt Bertram. Solche Vorfälle gab es in den vergangenen Jahren sehr häufig.

Damit Kois im Wert steigen, brauchen sie viel Zuwendung. „Der Koi verlangt eine perfekte Umgebung. Die Pflege ist sehr anspruchsvoll und zeitaufwendig“, so Fiege. Entsprechend hoch sind die Kosten: Der Bau eines Teichs verschlingt schnell über 20 000 €. Pro Jahr muss ein Besitzer zudem mit rund 600 € für Strom und Futter rechnen.

Die sorgfältige Haltung zahlt sich oft aus. Im Rahmen von japanischen Koi-Messen finden regelmäßig Wettbewerbe statt, bei denen die besten Kois prämiert werden. Meist gibt es zwar kein Preisgeld, dafür erzielen Champions im späteren Verkauf aber erheblich höhere Preise als zuvor. „Solche Tiere sind meist 80 cm lang und kosten mindestens 30 000 €“, sagt Arno Pozar, Chefredakteur des Koi-Magazins Midori. Ein Champion-Koi zeichne sich durch ideale Proportionen und perfekte Hautqualität aus. „Die Farben müssen wie aufgesprüht aussehen“, sagt Pozar.

Auch in deutschen Wettbewerben richtet sich die Jury nach diesen japanischen Bewertungskriterien. Doch die Vorlieben deutscher Käufer unterscheiden sich davon teilweise erheblich. Während in Japan die Perfektion der Zucht im Vordergrund steht, achten hierzulande viele Käufer auf außergewöhnliche Tiere. „Gelbe oder blaue Kois sind für viele Kunden interessanter als die traditionellen Kois, die rote, weiße und schwarze Zeichnungen haben“, sagt Koi-Händler Bertram. Auch ändere sich der Geschmack der Europäer laufend. Kein Wunder: „In Japan gibt es eine Tradition der Koi-Zucht seit 200 Jahren. In Deutschland steckt der Markt noch in den Kinderschuhen.“

Derweil hoffen deutsche Koi-Käufer auf Preise wie in Japan. Sechsstellige Summen sind dort für einen preisgekrönten Koi üblich. Ein Käufer soll einem Züchter sogar schon einmal über 8 Mio. € für einen Fisch geboten haben. Doch der – so die Legende – hat das Angebot ausgeschlagen. S. SCHIKORA

Damit Kois im Wert steigen, brauchen sie viel Zuwendung

Ein Beitrag von:

  • Sibylle Schikora

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Praktikant (m/w/d) After Sales Gesetze & Umwelt Stuttgart-Weilimdorf
Anton Welling Nachf. Oliver Welling e.K.-Firmenlogo
Anton Welling Nachf. Oliver Welling e.K. Immobilienkauffrau / Kauffrau für Büromanagement / Hotelfachangestellte (m/w/d) Münster
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Teamleiter/in (w/m/d) im Bereich Straßenausstattung Stuttgart
Borsig GmbH-Firmenlogo
Borsig GmbH Sachbearbeiter Technisches Gebäudemanagement / Arbeitssicherheit (m/w/d) Berlin
FVLR GmbH-Firmenlogo
FVLR GmbH Referent/in (m/w/d) Detmold
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke München GmbH Leitung Mobilitätseinnahmen und Fördermittel (m/w/d) München
TotalEnergies-Firmenlogo
TotalEnergies Wirtschaftsjurist / Referent Akquisition & Vertragsmanagement Erdgasmobilität (m/w/d) Berlin
Präsidium Technik, Logistik, Service Der Polizei Baden-württemberg-Firmenlogo
Präsidium Technik, Logistik, Service Der Polizei Baden-württemberg Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter im Bereich Funkplanung (w/m/d) Stuttgart
Landeshauptstadt Wiesbaden-Firmenlogo
Landeshauptstadt Wiesbaden Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für den Bereich Architektur, Städtebau und Bauingenieurwesen im Sachgebiet Bauberatung und Genehmigungsverfahren Regelbau (w/m/d) Wiesbaden
Landtag Nordrhein-Westfalen-Firmenlogo
Landtag Nordrhein-Westfalen Sachbearbeitung / Ingenieur/in für Elektrotechnik (m/w/d) Düsseldorf

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Finanzen

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.