Altersvorsorge 02.10.2009, 19:43 Uhr

Riestern, was das Zeug hält  

Mit weit über 12 Mio. Riester-Rentenverträgen sorgen die Deutschen finanziell für ihr Alter vor. Doch die Zahl der Neuabschlüsse sinkt. Dabei haben Verbraucherschützer der Zeitschrift Finanztest gerade wieder bestätigt: Riestern lohnt sich für jeden. VDI nachrichten, Düsseldorf, 2. 10. 09, ps

Wer hätte 2001 gedacht, dass das als Bürokratiemonster gegeißelte Modell der Riester-Rente eine solche Erfolgsgeschichte werden würde? Laut einer Umfrage der Sparkassengruppe zahlte Mitte dieses Jahres bereits jeder zweite Berechtigte zwischen 30 und 50 Jahren in einen geförderten Vertrag ein.

Die gute Abdeckung ist sicherlich ein Grund dafür, dass die Zahl der Neuabschlüsse sinkt. Ein weiterer dürfte darin liegen, dass die Finanzkrise die Skepsis gegenüber Kapitalanlagen aller Art erhöht hat. Dazu hat beigetragen, dass die Rendite insbesondere von Riester-Rentenversicherungen in den Medien mehrfach in Frage gestellt wurde.

Finanztest-Redakteurin Simone Weidner widerspricht: „Egal für welchen Riestervertrag sich Sparer entscheiden – sie machen mit keinem Vertrag etwas falsch.“ Denn für eine attraktive Rendite sorgen schon staatliche Zulagen und Steuervorteile in der Einzahlungsphase.

Seit 2008 gilt die höchste Förderstufe. Seitdem erhalten Riester-Sparer die volle Förderung, wenn sie 4 % ihres Vorjahresbruttoeinkommens auf den Vertrag einzahlen. Das heißt: 154 € Grundzulage, zusätzlich für jedes Kind 185 € pro Jahr, für seit 2008 geborene Kinder sogar 300 €. Einzahlungen und Zulagen sind bei allen zertifizierten Riesterprodukten bis zum Rentenbeginn garantiert.

Außerdem dürfen Steuerpflichtige maximal 2100 € eigener Einzahlungen für die zusätzliche private Altersvorsorge als Sonderausgaben geltend machen. Das Finanzamt prüft dann, ob der Versicherte über die Zulagen hinaus Steuervorteile erhält. Doch Riester ist nicht gleich Riester, und ein späterer Wechsel der Anlageform meist mit Kosten verbunden. Ein Überblick:

Rentenversicherung

Drei von vier Riesterverträgen sind Rentenversicherungen. Möglich ist auch der Abschluss als fondsgebundene Rentenversicherung. Dabei wird der Sparanteil der Beiträge in Fonds investiert. Läuft es gut an den Kapitalmärkten, kann das die Rendite aufbessern. Garantiert wird nur ein Zins von 2,25 % auf den Sparanteil der Verträge. Die hohen Vertriebsprovisionen werden Versicherungsverträgen, verteilt über mehrere Jahre, zu Beginn der Laufzeit belastet. Das heißt für den Riester-Sparer, dass sein Konto erst nach einigen Jahren ins Plus kommt. Ein Wechsel oder die Kündigung des Vertrags ist in der frühen Phase daher immer mit hohen Verlusten verbunden. Umgekehrt bedeutet dies, dass Versicherungen nur für Anleger lohnen, die sich lange binden wollen. Finanztest bewertet in der Oktober-Ausgabe fünf von 26 klassischen Riester-Rentenversicherungen mit „Gut“: den Tarif Fiskal von der Alten Leipziger, die Riester-Rente Classic von Asstel, die Klassische Riester-Rente von CosmosDirekt, die Förderrente der Debeka und den Tarif HL Garant der Hannoverschen Leben.

Fondssparplan

Jeder Fünfte Riester-Sparer setzt auf die Vorsorge mit Investmentfonds. Auch hier gilt die Kapitalgarantie bei Rentenbeginn. Lange taten sich die Fondsgesellschaften etwas schwer mit ihren Riesterfonds. Noch immer ist das Angebot überschaubar. In erster Linie haben Fondstöchter großen Banken(-gruppen) Riester-Fondsverträge im Programm. Über die meisten Verträge verfügt die Union Investment, die Fondstochter der Genossenschaftsbanken.

Pressesprecherin Sandra Lorke erklärt die Funktionsweise: „Die Beiträge fließen so lange wie möglich in den Aktienfonds Uni Global. Wenn die Märkte nach unten gehen, werden die weiteren Beiträge in den Uni Euro Renten investiert, also in Anleihen.“ Geraten die Aktienkurse dauerhaft unter Druck, werden Bestände in den Rentenfonds umgeschichtet. „Das geschieht individuell unter Berücksichtigung der Restlaufzeit und des Deckungsgrads“, so Lorke.

Bankberater wie Verbraucherschützer sehen das Produkt als geeignete Lösung vor allem für junge Riestersparer mit langem Anlagehorizont.

Banksparplan

Hier ist Sicherheit Trumpf – auf Kosten der Renditechancen. Vor der Finanzkrise hat dies viele potenzielle Riestersparer die Nase rümpfen lassen. Doch zuletzt stieg der der Banksparpläne Marktanteil wieder leicht an auf 4,6 %. Die Sparkasse Günzburg-Krumbach wurde für Ihr Riester-Produkt mehrfach ausgezeichnet. Gerhard Hohmann, Bereichsleiter Planung und Vertrieb, erklärt: „Wir haben das Produkt bereits 2001 zertifizieren lassen. Es richtet sich vor allem an Menschen mit einem Anlagehorizont zwischen fünf und 20 Jahren.“ 250 bis 300 Anfragen pro Monat registriert das regionale Kreditinstitut im laufenden Jahr. Immerhin 2,83 % p.a. zahlt die Sparkasse ihren Anlegern aktuell. Der variable Zins richtet sich nach der Durchschnittsrendite von Pfandbriefen mit 60 Monaten Laufzeit. Wer lange durchhält, bekommt einen Bonus: Nach sechs Jahren erhöht sich der Zins um 0,5 Prozentpunkte pro Jahr, ab 21 Jahre gibt es einen Aufschlag von 1,5 Prozentpunkten. Zu Beginn der Auszahlphase muss der Kunde das angesparte Vermögen verrenten, durch Einzahlung der Summe in eine Rentenlebensversicherung bei einem Anbieter seiner Wahl.

Wohn-Riester (Eigenheimrente)

Seit etwas mehr als einem Jahr gibt es die Riester-Förderung auch für Immobilienfinanzierer und Bausparer. „Sie macht die Finanzierung deutlich günstiger“, empfiehlt Finanztest. Beim Marktführer LBS ist bereits jeder siebte neu abgeschlossene Vertrag Riester-gefördert. 78 200 LBS-Wohn-Riester-Verträge wurden im ersten Halbjahr 2009 vertrieben.

„Die neue Förderung kann für den Bau oder Kauf einer selbst bewohnten Immobilie oder den Erwerb von Anteilen an Wohnungsgenossenschaften eingesetzt werden. Außerdem können die staatlichen Zulagen für die Tilgung von Wohnbau- und Bauspardarlehen verwendet werden. Auch Einzahlungen auf Bausparverträge sind förderfähig“ erklärt die LBS auf ihrer Homepage. Voraussetzung ist, dass das Objekt nach dem 31. 12. 2007 erworben wurde.

Wie bei den anderen Riester-Sparten werden die Grund- und Kinderzulagen als Tilgungszuschuss gezahlt oder eben auf den Bausparvertrag überwiesen. Weitere Tilgungs- bzw. Sparleistungen für das selbst genutzte Wohneigentum sind bis maximal 2100 € als Sonderausgaben von der Steuer absetzbar.

Bei Riester-Sparprodukten erhalten die Kunden im Alter eine monatliche Rente, die mit dem persönlichen Steuersatz versteuert werden muss. Bei der Wohn-Riester-Förderung ist das Verfahren komplizierter: Hier werden die bis zum Rentenbeginn geflossenen staatlichen Förderbeträge sowie die eigene Ansparleistung von maximal 2100 € im Jahr auf einem fiktiven Wohngeldkonto gesammelt und mit 2 % p.a. verzinst. Der dabei aufgelaufene Betrag muss von Rentenbeginn an bis zum 85. Lebensjahr versteuert werden.

Noch schreckt die komplizierte Regelung viele Immobilienfinanzierer ab, so eine Umfrage des Finanzierungsvermittlers Planethome. Nur 5 % der Käufer fragten nach einem Riester-geförderten Immobilienkredit. Doch mit steigender Bekanntheit gehen die Landesbausparkassen von tendenziell wachsenden Abschlusszahlen aus.

MARTIN VOLMER

Ein Beitrag von:

  • Martin Volmer

    Redakteur VDI nachrichten. Fachthemen: Wirtschaft, Konjunktur, Wirtschaftspolitik.

Themen im Artikel

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

Städtische Werke Energie + Wärme GmbH-Firmenlogo
Städtische Werke Energie + Wärme GmbH Wirtschaftsingenieur Genehmigungsmanagement / Assetmanagement (m/w/d) Kassel
Stadt Geislingen an der Steige-Firmenlogo
Stadt Geislingen an der Steige Bauingenieur / Bachelor of Engineering (m/w/d) Sachgebiet Tiefbau Geislingen
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Assistenz der Standortleitung (m/w/d) Schwieberdingen
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Ingenieur*in für Strom- und Energiefragen (w/m/d) München
Hays-Firmenlogo
Hays Technischer Redakteur (m/w/d) Hamburg
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Bauingenieur im Tunnelmanagement (w/m/d) München
Diehl Defence GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Diehl Defence GmbH & Co. KG Mitarbeiter (m/w/d) keine Angabe
BORSIG Membrane Technology GmbH-Firmenlogo
BORSIG Membrane Technology GmbH Kfm. Beschäftigter – Auftragsabwicklung (m/w/d) Gladbeck
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Geschäftsbereichsleitung Operativer Service (w/m/d) München
Stadt Köln-Firmenlogo
Stadt Köln Sicherheits- und Arbeitsschutzkoordinator*in (m/w/d) in der Stabstelle Sicherheit der Feuerwehr Köln Köln

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Finanzen

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.