Kreditwirtschaft 25.02.2005, 18:37 Uhr

Innovationshöhe wird zum Kreditvorteil

VDI nachrichten, Köln, 25. 2. 05 -Rating ist nicht gleich Rating, weiß Wolfram Oppermann, Vorstand Technik und Stellvertreter des Vorsitzenden des TÜV Rheinland zum Thema Unternehmensbewertung nach den Richtlinien der als Basel II bekannten Vereinbarungen. Innovationshöhe und effiziente Unternehmens-Strukturen seien genauso hoch zu bewerten wie finanzielle Sicherheiten.

VDI nachrichten: Warum sollen Unternehmen für ihr Basel II-Rating zum TÜV gehen und sich nicht von einem „klassischen“ Finanzdienstleister bewerten lassen?
Oppermann: Weil die Hausbank im Wesentlichen finanztechnisch ausgerichtet ist. Was die Hausbanken gut können, ist die Bewertung der Zahlen: Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, die Entwicklung der letzten Jahre. Sie sehen sich die generelle Planung eines Unternehmens an.
Wo sie nicht so gut drinstecken, wo sie auch nicht die Kompetenz haben, ist zu sehen, ob ein Unternehmen von der Organisation her so ausgerichtet ist, dass es auch zukünftige Anforderungen erfüllen kann. Das heißt, dass wir tiefer in ein Unternehmen gucken, als es ein reiner Finanzmann kann.
Wir können uns wirklich ein Bild davon machen, ob ein vernünftiges Qualitäts-Management-System eingerichtet ist, ob Strukturen implementiert wurden, die dazu geeignet sind, auch zukünftige Risiken zu erfassen und zu bewältigen – sei es bei den Zulieferern, sei es in der Liquiditätsüberwachung oder sonstige Risiken.
Und wir prüfen nicht nur, ob das alles auf dem Papier steht und ob die Zahlen stimmen, sondern wir wollen auch sehen, dass diese Strukturen im Unternehmen auch gelebt werden.
Wir liefern tatsächlich den Mehrwert dadurch, dass wir ein besseres Verständnis der Abläufe in einem Unternehmen haben und damit die eventuellen Risiken und auch Qualitäten besser beurteilen können.
Das war ja auch einmal die ursprüngliche Idee. Wie ist es denn dazu gekommen, dass wir zusammen mit Hermes Basel II-Ratings angeboten haben? Wir haben uns zunächst von der technischen Seite mit dem Thema Risiko-Management beschäftigt, wir haben über Jahrzehnte gelernt, Prozesse zu bewerten, hier haben wir es ja sogar als TÜV zu einer gewissen Weltführerschaft gebracht.
VDI nachrichten: Von welchen Risiken sprechen Sie?
Oppermann: Das können Risiken im Entwicklungsbereich sein, Risiken in der Lieferantenkette, das können auch ganz triviale IT-Risiken sein, die im Unternehmen nicht oder nicht rechtzeitig erkannt werden. Und da muss entsprechende Vorsorge getroffen werden.
VDI nachrichten: Wo bleiben da die Chancen für technisch orientierte Unternehmen?
Oppermann: Es geht natürlich nicht nur darum, Risiken zu erkennen, sondern auch darum, Chancen zu erkennen und zu bewerten: Stecken gute zukunftsfähige Produkte in der Pipeline? Betreibt das Unternehmen eine schlagkräftige FuE-Abteilung? Ist das Qualitätsmanagement solide aufgestellt? Werden diese Fragen positiv beantwortet, sind das Aspekte, die sich im Rating auf der Haben-Seite niederschlagen. Wir betrachten also sowohl die Chancen als auch das Risiko.
Was die Banken machen, ist meines Erachtens eher die Betrachtung der Vergangenheit als die Bewertung der Zukunft eines Unternehmens.
VDI nachrichten: Woher kommt die Expertise für die unterschiedlichen Branchen?
Oppermann: Wir haben die Experten im eigenen Hause und können jederzeit auf deren Know-how zugreifen. Wenn wir in die Bauindustrie gehen, sind es Architekten und Bauingenieure, die ihre Bewertung abgegeben, im Maschinenbau natürlich Maschinenbauer und in der Automobilindustrie …
Welches Vertrauen unser Rating genießt macht deutlich, dass die DZ-Bank in Frankfurt gemeinsam mit der Buchanan Capital Group für Mittelständler einen 400 Mio. €-Fonds aufgelegt hat, dessen Voraussetzung ein Rating der Allianz TÜV Rheinland und Euler Hermes Rating ist. Hier können sich Mittelständler Genussscheinkapital ab günstigen 8,4 % Gesamtkosten holen.rok

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

swa Netze GmbH-Firmenlogo
swa Netze GmbH Abteilungsleiter Planung und Bau Netze Gas, Wasser, Fernwärme (m/w/d) Augsburg
AGCO GmbH-Firmenlogo
AGCO GmbH Werkscontroller (m/w/d) für das Werk Getriebe / Sonderprojekte Marktoberdorf
Stadt Willich-Firmenlogo
Stadt Willich Bauingenieur (m/w/d) Tief- / Straßenbau Fachgebiet Grundstücksentwässerung Willich
Stadt Willich-Firmenlogo
Stadt Willich Mitarbeiter (m/w/d) für die Bauleitplanung Willich
Stadt Willich-Firmenlogo
Stadt Willich Bauingenieur (m/w/d) Tief- / Straßenbau Fachgebiet Kanalsanierung Willich
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW-Firmenlogo
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Ingenieurinnen / Ingenieure / Technikerinnen / Techniker / Meisterinnen / Meister (w/m/d) der Elektrotechnik Bielefeld
BELFOR Deutschland GmbH-Firmenlogo
BELFOR Deutschland GmbH Bauingenieur / Architekt / Betriebswirt als Bereichsleiter Systemgeschäft (m/w/d) Seevetal bei Hamburg, Kiel, Lübeck
Freie und Hansestadt Hamburg-Firmenlogo
Freie und Hansestadt Hamburg Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (m/w/d) im Strahlenschutz Hamburg
DYWIDAG-Systems International GmbH-Firmenlogo
DYWIDAG-Systems International GmbH Bauingenieur (m/w/d) für Vorspannsysteme Unterschleißheim
Freie und Hansestadt Hamburg-Firmenlogo
Freie und Hansestadt Hamburg Technische Sachbearbeiterin / technischer Sachbearbeiter (m/w/d) für Verkehrsdaten und städtische Projektkoordination Hamburg

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Finanzen