Börsenspiel 26.08.2011, 12:08 Uhr

Ingenieurfonds: Besser als der Markt

Unglücklicher hätte der Zeitpunkt kaum gewählt sein können

Knapp vier Prozentpunkte beträgt der Vorsprung auf den Vergleichsindex HDax: Auf den ersten Blick erscheint die Performance des virtuellen Ingenieurfonds von VDI nachrichten und Top Vermögen AG seit Anfang August sehr ordentlich. Doch absolut liegt der Spielfonds mit fast 17 % im Minus.

„Der Begriff Aktionär ist schon fast zum Schimpfwort geworden“, kommentiert Michael Thaler etwas sarkastisch. Angesichts der weltweiten Kursstürze kann der Münchener Fondsmanager die Börsenphobie der Anleger zwar nachvollziehen, hält aber die Suche nach sicheren Alternativen um jeden Preis für überzogen. „Da werden Gelder in Schweizer Staatsanleihen transferiert, obwohl die eine negative Verzinsung bringen“, nennt Thaler ein Beispiel. Die Furcht der internationalen Investoren um den Fortbestand des Euros belaste die europäischen Börsen zusätzlich.

Das Risiko einer Rezession ist real

Börsenpsychologie hin oder her – faktisch vernichtet der Kursverfall Vermögen, was wiederum Bremsspuren in der Realwirtschaft hinterlassen wird. „Die Arbeitsmarktdaten in den USA haben zuletzt enttäuscht. Und auch die Unterbrechung der Lieferketten durch die Atomkatastrophe von Fukushima hat einige Branchen belastet“, räumt der Vermögensverwalter ein. Das Risiko einer Rezession in den USA und Europa sei durchaus real.

Dennoch sollten die Anleger einen kühlen Kopf bewahren, mahnt Thaler. „Selbst wenn die Wirtschaft nicht weiterwächst, stehen die Bänder ja nicht still. Vergangene Woche erst hat VW-Betriebsratschef Osterloh erklärt, dass man immer noch Beschäftigung für die nächsten zwölf Monate hätte, selbst wenn die Nachfrage morgen auf null einbrechen würde.“

Gerade die deutschen Unternehmen hätten doch schon nach der Bankenkrise 2008/2009 bewiesen, dass sie über sehr flexible Kostenstrukturen verfügten. Kehren also wie 2009 die Aktien schnell wieder zu ihren Vor-Krisen-Kursständen zurück? Dafür spricht eine Meldung der Direktbank Comdirect, die auf dem Dax-Tiefstand am Donnerstag vergangener Woche viermal so viele Kauf- wie Verkaufsorders registrierte. „Es könnte eine ähnliche Situation wie damals sein. Nur überwiegen derzeit am Markt noch die Charttechniker. Die interessiert nicht, ob Unternehmen unterbewertet sind“, erklärt Michael Thaler. Das sei aber gerade im MDax, dem Index der 50 größten Werte hinter den Dax-Konzernen, der Fall. „Da finden sich Gesellschaften wie Aurubis oder Wacker Chemie, die sehr stark von der Globalisierung profitieren, von Europa und den USA also nicht so abhängig sind.“ Auch Tec-Dax-Mitglied Pfeiffer Vakuum zählt der Münchener zu den deutlich unterbewerteten Aktien.

„Die Ingenieure haben sehr besonnen gehandelt“

Im August standen neben den Banken vor allem Auto-Aktien und Industrie-Titel unter Druck. Im virtuellen Ingenieurfonds dominierten zu Wochenbeginn dagegen Medizintechnik- und Pharmaunternehmen, wie Merck, Drägerwerk, Carl Zeiss oder Fresenius. „Die Ingenieure haben sehr besonnen gehandelt“, lobt Vermögensprofi Michael Thaler. Besonders freut den Münchener, dass das bisherige Abstimmungsverhalten der Spielteilnehmer die Idee des Mitmachfonds bestätigt. „Zwei Drittel der Teilnehmer schneiden mit ihren individuellen Empfehlungen schlechter ab als der Ingenieurfonds, nur ein Drittel ist besser. Das zeigt: Das Wissen von vielen verbessert in der Regel die Performance.“

In der laufenden zweiten Spielrunde wird jedem registrierten Teilnehmer ein virtuelles Depot eingerichtet, dem seine persönlichen Kaufempfehlungen zugeordnet werden. Wer am 31. Dezember 2011 die Nase vorn hat, gewinnt ein MacBook. Aktuell liegt der Führende drei Prozentpunkte vor dem virtuellen Ingenieurfonds. „Doch in dieser volatilen Börsenphase kann so ein Vorsprung innerhalb eines Tages verspielt sein“, kommentiert Thaler. 900 Leserdepots umfasst die Konkurrenz schon jetzt.

Alle Ingenieurfonds-Teilnehmer können ein iPad gewinnen

Angemeldete Mitspieler der ersten Runde brauchen sich übrigens nicht erneut zu registrieren. Bei späteren Anmeldungen oder kurzzeitigen Zwischenpausen wird für die Teilnehmer während der Inaktivität die Rendite des Ingenieurfonds hinterlegt.

Gewinnen kann aber auch, wer keine Spitzenperformance erzielt. Alle, die sich bis zum 31. Dezember 2011 als Teilnehmer registrieren lassen, haben die Chance auf ein iPad. Weitere Infos und das Anmeldeformular sind online erhältlich.

Von Martin Volmer

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

TÜV NORD CERT GmbH-Firmenlogo
TÜV NORD CERT GmbH Freiberufliche Auditoren*Auditorinnen (m/w/d) deutschlandweit
Stadt Lindau-Firmenlogo
Stadt Lindau Abteilungsleiter (m/w/d) Garten- und Tiefbauunterhalt Lindau
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Bauingenieur*in / Umweltingenieur*in als Betriebshofleitung (m/w/d) München
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München-Firmenlogo
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München Underwriter for Engineering CAR/EAR (Contractors/Erection – All Risks) (m/f/d)* München
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Bauingenieur (m/w/d) als Leitung der Abteilung Bauwerksmanagement Montabaur
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH)-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) Ingenieure (m/w/d) Versorgungstechnik HKLS Wiesbaden
Landesamt für Bauen und Verkehr-Firmenlogo
Landesamt für Bauen und Verkehr Bauingenieur*in / Architekt*in im Bautechnischen Prüfamt Cottbus (Homeoffice möglich)
Bundeswehr-Firmenlogo
Bundeswehr Duales Studium – Bachelor of Engineering / Bachelor of Science (m/w/d) Fachrichtung Wehrtechnik Mannheim, verschiedene Einsatzorte
VDI Technologiezentrum-Firmenlogo
VDI Technologiezentrum Betriebswirt / Verwaltungswirt (w/m/d) für die Forschungsförderung Düsseldorf
Deutsche Sporthochschule Köln-Firmenlogo
Deutsche Sporthochschule Köln Technischer Sachbearbeiter / Technische Sachbearbeiterin (w/m/d) (2105-nwMA-D4) Köln

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Finanzen

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.