Immobilien 01.12.2000, 17:27 Uhr

Heiß begehrt: der Platz an der Sonne

Traumhafte Strände, Sonne satt und dazu die lockere mediterrane Lebensart – Spanien ist laut Umfrage immer noch der Deutschen liebste Adresse für Auslandsimmobilien. Trotz großer Nachfrage können Interessenten immer noch einen schönen Platz an der Sonne finden.

Wenn es um das Traumhaus im Süden geht, liegt Spanien vorn: 33,5 % aller Deutschen, die gerne eine Immobilie im Ausland hätten, würden sich dafür entscheiden. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Baufinanzierers BHW.
Der Abwechslungsreichtum der mehrere tausend Kilometer langen Küsten und das große Spektrum an Freizeitangeboten machen das Land für die Deutschen so attraktiv. „Die meisten Regionen verfügen über eine Infrastruktur, die sich mit der deutschen vergleichen lässt“, sagt Peter Kannowsky von BHW. „Gemeinsam ist allen Regionen auch ein breit gefächertes Immobilienangebot.“ Auch die sehr guten Flugverbindungen sprechen für die Immobilie in Spanien. „Der Immobilienerwerb ist in Spanien weitgehend unproblematisch“, sagt Kannowsky.
Die Küste des spanischen Festlandes bietet eine unbegrenzte Vielfalt an Häusern und Wohnungen. So lassen sich zwischen der portugiesischen Grenze und Gibraltar preiswerte Immobilien finden. Das gilt auch für die mit dem Auto gut erreichbare Costa Brava im Norden. Chalets sind dort ab 100 000 DM, Appartements ab 36 000 DM zu haben. Im mittleren Preissegment bewegen sich die Immobilien an der Costa Dorada südlich von Barcelona, wo es Villen ab 240 000 DM und Appartements ab 48 000 DM gibt. Ein Geheimtipp für potenzielle Immobilienkäufer ist die zwischen Ebro-Delta und Valencia gelegene Costa del Azahar. Viele Spanier haben hier an dieser „Küste der Orangenblüte“ ihre Wochenendhäuser. Die Preise reichen von 36 000 DM für ein Appartement bis zu 1,2 Mio. DM für eine Villa.
Die Costa Blanca mit ihren Sandstränden gehört zu den beliebtesten Regionen des Festlandes. Der eher grüne und bergige Norden ist teurer als der Süden. Zwischen Denia und Altea findet man mit Geduld noch schöne Landhäuser mit Pool ab 350 000 DM. An der trockenen Südküste werden vornehmlich Wohnungen und Reihenhäuser angeboten. Häuser sind hier zwischen 200 000 DM und 400 000 DM zu haben.
Die Costa del Sol gilt als Küste des Geldadels. Eine Villa ist hier nicht unter 400 000 DM zu erwerben. Ganz oben in der Preisskala rangiert Marbella, gefolgt von Estepona, das allerdings noch weniger bebaut ist. Wer auf den Glamour verzichtet, findet jedoch auch preiswerte Alternativen. Im Osten um Almeria findet man Villen ab180 000 DM.
Sieben spanische Inseln liegen vor der Küste Afrikas im Atlantik. Das etwas abseits im Südwesten gelegene Hierro ist klimatisch eher rau, alle anderen Inseln – Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote, Fuerteventura, La Gomera und La Palma – haben aber das begehrte Traumklima. Anders als auf den Balearen werden hier Ferienhäuser und -wohnungen meistens nur für Urlaubszwecke genutzt. An der touristisch sehr gut erschlossenen Ostküste von Gran Canaria werden noch Appartements ab 65 000 DM angeboten. Für Bungalows müssen jedoch zwischen 500 000 DM und 750 000 DM veranschlagt werden.
Stark im Kommen ist Lanzarote, das bizarre Vulkaneiland. Ein Appartement mit einem Schlafzimmer kann hier mit 135 000 DM bis 180 000 DM zu Buche schlagen, Bauland gibt es ab 150 DM/m2. Für eine luxuriös restaurierte Casa steigen die Preise schon mal in Millionenhöhe. Teneriffa ist die größte und vielfältigste Insel der Kanaren. Das Klima ist besonders mild, außerdem gibt es eine gute Infrastruktur mit Freizeitaktivitäten, Geschäften und medizinischer Versorgung. Der Immobilienmarkt ist weit gefächert. Die Wohnungspreise in Puerto Cruz liegen zwischen 80 000 DM für die einfache Version und einer knappen Million für das exklusive 400-m2-Luxusappartement. Finca-Freunde, die inseleinwärts leben möchten, müssen mit Preisen ab einer halben Mio. DM rechnen. Wer Einsamkeit und Natur liebt, dem seien die kleinen Kanaren empfohlen. Auf El Hierro gibt es das Traumhäuschen mit Meerblick ab 300 000 DM, auf La Gomera ist das 70-m2-Appartement an der Küste ab etwa 100 000 DM zu haben. Auf La Palma kostet ein Landhaus ab 200 000 DM.
Besonders beliebt ist Mallorca, wo bereits 60 000 Deutsche eine Immobilie besitzen. Das Angebot reicht vom kleinen Studio in Palma für 80 000 DM bis zur Nobelvilla in Küstenlage für 12 Mio. DM. Die meisten zieht es in den Südwesten in Richtung Port d“Andratx. Dort kann eine Eigentumswohnung bis zu 8000 DM/m2 kosten. Manchmal kann es dort günstiger sein, selbst zu bauen als zu kaufen.
Auch Ibiza ist inzwischen wieder sehr begehrt, was sich zunehmend in den Preisen niederschlägt. Ein 120-m2-Luxusappartement kostet etwa 360 000 DM.
Tipps für den Immobilienkauf:
– In Spanien gilt schon ein euphorisches „Das nehmen wir!“ als Vertragszusage. Überlegt man es sich anders, kann man zu Schadenersatzleistungen verurteilt werden. Es empfiehlt sich also, Preis und Kaufbedingungen bedacht und nur unter Zeugen auszuhandeln. Wer sich für eine Immobilie entschieden hat, sollte schnell auf Notarvertrag sowie Eintrag ins Grundbuch drängen.
– Vor der Vertragsunterzeichnung die Eigentumsverhältnisse in einer beglaubigten Kopie des aktuellen Grundbuchauszugs überprüfen! Notare, die den Kaufvertrag beurkunden, sind nach spanischem Gesetz verpflichtet, diese vorzulegen.
– Lassen Sie sich schriftlich bestätigen, dass für das Objekt eine Baugenehmigung vorliegt, dass es bewohnbar ist und dass der Verkäufer die Grundsteuer für die letzten 5 Jahre bezahlt hat.
– Überprüfen Sie die Angaben über die Bauqualität und eventuelle Belastungen durch Miet- und Pachtverträge.
– Die Wertzuwachssteuer („Plusvalia“) ist eine spanische Besonderheit. Meist entrichtet sie der Verkäufer. Achten Sie darauf.
– Bei Vertragsunterzeichnung nur eine Anzahlung von 5 % bis 10 % leisten, den Restbetrag erst zahlen, wenn die Notarurkunde („Escritura“) ausgehändigt wird.
– Vorsicht bei Steuerspar-Tricks! Da die Steuern auf den Kaufpreis hoch sind, wird oft im notariellen Kaufvertrag ein geringerer Betrag angegeben und der Rest in bar übergeben. Bei bis zu 30 % „Unterbriefing“ drückt das Finanzamt meist ein Auge zu. Darüber muss man mit Strafen rechnen.
– Für Nebenkosten sollten Sie 10 % des Kaufpreises einrechnen. W. PREISS

Von W. Preiss
Von W. Preiss

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München-Firmenlogo
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München Underwriter for Engineering CAR/EAR (Contractors/Erection – All Risks) (m/f/d)* München
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Bauingenieur (m/w/d) als Leitung der Abteilung Bauwerksmanagement Montabaur
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH)-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) Ingenieure (m/w/d) Versorgungstechnik HKLS Wiesbaden
Bundeswehr-Firmenlogo
Bundeswehr Duales Studium – Bachelor of Engineering / Bachelor of Science (m/w/d) Fachrichtung Wehrtechnik Mannheim, verschiedene Einsatzorte
Landesamt für Bauen und Verkehr-Firmenlogo
Landesamt für Bauen und Verkehr Bauingenieur*in / Architekt*in im Bautechnischen Prüfamt Cottbus (Homeoffice möglich)
TÜV NORD CERT GmbH-Firmenlogo
TÜV NORD CERT GmbH Freiberufliche Auditoren*Auditorinnen (m/w/d) deutschlandweit
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Bauingenieur*in / Umweltingenieur*in als Betriebshofleitung (m/w/d) München
VDI Technologiezentrum-Firmenlogo
VDI Technologiezentrum Betriebswirt / Verwaltungswirt (w/m/d) für die Forschungsförderung Düsseldorf
Deutsche Sporthochschule Köln-Firmenlogo
Deutsche Sporthochschule Köln Technischer Sachbearbeiter / Technische Sachbearbeiterin (w/m/d) (2105-nwMA-D4) Köln
Stadt Ahlen-Firmenlogo
Stadt Ahlen Stadtbaurat*rätin / Technische*r Beigeordnete*r Ahlen

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Finanzen

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.