Karriere 06.12.2002, 18:22 Uhr

Weihnachten feiern ohne Reue – nüchterne Wahrheiten

„Ja, is“ denn schon Weihnachten?“ Ja, es ist bald. Niemand anders als der Urheber dieses Zitats, Franz Beckenbauer, weiß besser, welche „Gefahren“ das Fest der Liebe birgt. Ihn erinnern Alimenteschecks an eine Weihnachtsfeier. Weihnachtsfeiern – sie sind und bleiben ein wahres Minenfeld für die Karriere.

Wer hier zu feste feiert, kann tief fallen. Nicht wenige Manager haben sich auf Weihnachtsfeiern schon Ruf und Karriere ruiniert. Deshalb hier die ultimativen Überlebens-Regeln für Weihnachtsfeiern jeder Art:
Falle Kleidung: Viele Angestellte tendieren auf Weihnachtsfeiern zu stilistischen Ausfällen: Gestandene Businessfrauen zwängen sich in Minis, als gelte es, bei der Girlie-Pop-Band „No Angels“ aufgenommen zu werden, und männliche Kollegen erscheinen wie zum Rasenmähen daheim. Dabei ist die Festivität keineswegs so zwanglos, wie viele glauben. „Ziehen Sie sich genauso an, als würden Sie ins Büro gehen“, rät Brigitte Nagiller. Die ehemalige PR-Dame der Bank Austria und Autorin empfiehlt auch für Weihnachtsfeiern einen geschäftsmäßigen Look: „Wenn es lockerer wird, können Sie immer noch die Krawatte ablegen.“ Weibliche Manager warnt sie vor zu viel Dekolleté.
Falle Konversation: Eigentlich sollen Weihnachtsfeiern dazu dienen, etwas unbekanntere Kollegen kennen zulernen. In der Realität neigen die meisten Angestellten jedoch zur Bunkertaktik: Sie igeln sich mit den Abteilungskollegen ein, tanken Glühwein und lästern schön über alle ab. Das sei genau das Falsche, warnt Etikette-Coach Nagiller: „Bleiben Sie nicht bei der üblichen Clique stehen, und geben sie nichts von sich, was ihnen am nächsten Morgen leid tut.“
Falle Alkohol: Um Raummiete zu sparen, veranstalten immer mehr Firmen ihre Weihnachtsfeiern unter der Woche. Am nächsten Morgen fit zu sein, wird für die Angestellten so noch wichtiger. Ärzte geben dazu die üblichen Ratschläge: Bei einer Getränkesorte bleiben, auf zwei Gläser Alkohol ein Glas Wasser trinken, vor der Feier gut essen, am besten Reis oder Spaghetti. Abgeraten wird dagegen von zu wildem Tanzen. Das erhöht die Blutzirkulation und den subjektiven Schwips – vom Imageschaden mal ganz abgesehen.
Falle Anmache: Es scheint schon fast ein Gesetz zu sein: Irgendwann im Verlauf einer Weihnachtsfeier muss der Satz fallen: „Sie mögen mich doch“, feucht ins Ohr gehaucht von einem sonst eher unscheinbaren Mitarbeiter. Eine prekäre Situation – ganz egal, wo der- oder diejenige in der Hierarchie steht. Expertin Nagiller empfiehlt im Umgang mit alkoholisierten Kollegen eine gesunde Distanz: „Lassen Sie sich nicht vereinnahmen, aber seien Sie auch nicht hochnäsig.“
Leichter gesagt als getan – schließlich gelten vor allem Frauen schnell als spröde, wenn sie sich dieser Kumpanei entziehen.
Doch gerade den weiblichen Managern rät die österreichische Expertin, standhaft zu bleiben. „Stecken Sie von Beginn an ihre Grenzen, und halten Sie sich daran.“ Und schließlich noch die Falle Kopierer: Bei Feiern im Büroräumen gehört es zu vorgerückter Stunde schon zum Pflichtprogramm – das Kopieren von sonst verhüllten Körperteilen. Die britische Firma Virgin wollte auf ihrer letztjährigen Weihnachtsfeier sogar eigens dafür Kopierer aufstellen, scheiterte aber an rechtlichen Hürden. Aus Karrieresicht ist von dem Lichtpaus-Spaß auf jeden Fall abzuraten.
Die wichtigste Regel auf jeder Weihnachtsfeier lautet: Besonnen bleiben – selbst auf die Gefahr hin, als Spaßbremse dazustehen. Denn diese Taktik zahlt sich aus. Wer nüchtern bleibt, während um ihn herum Sodom und Gomorrha ausbricht, ist am nächsten Morgen in einer Machtposition. Nagiller: „Es bleibt nichts geheim.“ Details, die Kollegen nicht mitkriegen, ergänzen Portiers und Chauffeure gegen ein Trinkgeld oft umso lieber.
CONSTANTIN GILLIES

  • Constantin Gillies

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

Landeshauptstadt Stuttgart-Firmenlogo
Landeshauptstadt Stuttgart Sachgebietsleitung (m/w/d) Stuttgart
AGCO GmbH-Firmenlogo
AGCO GmbH Projektingenieur (m/w/d) für Produktkosten- und Wertanalyse / Cost Engineer (m/w/d) in der Entwicklung Marktoberdorf
Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Deutsche Rentenversicherung Bund Elektroingenieur (m/w/d) Bereich Starkstromtechnik Berlin
Regierungspräsidium Karlsruhe-Firmenlogo
Regierungspräsidium Karlsruhe Sachbearbeiter (m/w/d) Technischer Umweltschutz Karlsruhe
Regierungspräsidium Karlsruhe-Firmenlogo
Regierungspräsidium Karlsruhe Geo- und Infrastrukturdatenmanager (w/m/d) Karlsruhe
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Kölner Verkehrs-Betriebe AG Vorstandsreferent (w/m/d) Betrieblich-technischer Bereich Köln
Deutsche Bahn AG-Firmenlogo
Deutsche Bahn AG Vertrags- / Nachtragsmanager (w/m/d) keine Angabe
Physikalisch-Technische Bundesanstalt-Firmenlogo
Physikalisch-Technische Bundesanstalt Leitung (m/w/d) des Referats Technischer Dienst Braunschweig
Stadt Eberswalde-Firmenlogo
Stadt Eberswalde Leiter für das Sachgebiet Hochbau (m/w/d) Eberswalde
Stadt Karlsruhe Tiefbauamt-Firmenlogo
Stadt Karlsruhe Tiefbauamt Geodatenmanager*in Digitale Mobilität Karlsruhe

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Arbeitsmar…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.