Karrieretelefon 12.02.2010, 19:45 Uhr

Mit 30 Jahren Geschäftsführer in den USA, und dann?  

Von ganz persönlichen Fragen bis hin zu Stellenangeboten aus den USA reichte die Palette der Themen, die bei der letzten Telefonaktion der VDI nachrichten zur Sprache kamen. Leider konnten nicht alle Anrufer durchkommen, die Anzahl der Interessenten war wieder groß. Aber, versprochen, es gibt wieder eine Karriereberatung, und zwar am 18. Februar.

Ein 29-jähriger Ingenieur hat seine Diplom-Arbeit bei der Tochtergesellschaft eines weltweit tätigen technischen Unternehmens in den USA geschrieben. Das Unternehmen hat ihm jetzt einen auf drei Jahre befristeten Arbeitsvertrag für die USA angeboten.

Frage: Ich bin unschlüssig, ob ich das Angebot annehmen soll oder ob ich mich auf einen Job in Deutschland bewerben soll.

Antwort: Gehen Sie mit sich in Klausur. Setzen Sie sich mit folgenden Fragen auseinander: Was will ich beruflich erreichen? Will ich in Deutschland leben? Kann ich mir vorstellen, für einige Jahre oder für immer in den USA zu leben? Was bin ich bereit aufzugeben? Die Tatsache, dass Ihnen ein Arbeitsangebot für die USA vorliegt, heißt nicht, dass Sie dieses auch zwingend annehmen müssen. Sondieren Sie rasch den für Sie relevanten Arbeitsmarkt in Deutschland. Es wird nicht einfach werden, kurzfristig einen Job in Deutschland zu finden. Aber wenn es Ihr Ziel ist, sich dauerhaft in Deutschland beruflich zu etablieren, dann lohnt es sich, Ihre volle Energie in dieses Vorhaben zu stecken, das heißt, vorhandene Kontakte zu nutzen und eigene Bewerbungsstrategien konsequent umzusetzen.

Ein anderer Ingenieur, Anfang 30, hat ebenfalls ein Jobangebot bekommen, er soll in den USA gleich als Geschäftsführer anfangen.

Frage: Soll ich das tun, kann es sein, dass ich später Schwierigkeiten haben werde, in Deutschland wieder eine Stelle zu finden?

Antwort: Nutzen Sie die Chance. Wenn Sie sich danach wieder hier bewerben wollen, umschreiben Sie Ihre Tätigkeit als Geschäftsführer, formulieren Sie anders, es ist natürlich sonst vielleicht schwierig, von einem Geschäftsführerstatus zurück in eine Sachbearbeiterebene oder ähnliches zu wechseln.

Ein Verfahrensingenieur, 44 Jahre alt, mit 12-jähriger Berufserfahrung in der Planung verfahrenstechnischer Anlagen ist vor vier Jahren an die Universität gewechselt, um zu promovieren. Nach erfolgreicher Promotion möchte er seine berufliche Zukunft neu ausrichten.

Frage: Ich bin unschlüssig, was ich machen soll. Einerseits kann ich mir eine Zukunft an der Universität gut vorstellen, andererseits freue ich mich auf eine Herausforderung in der Industrie.

Antwort: Treffen Sie zunächst die Grundsatzentscheidung Universität oder Praxis. Was spricht für eine Tätigkeit an der Uni? Was spricht dagegen? Da es zurzeit bereits Einladungen zu Bewerbungsgesprächen für beide Optionen gibt, sollten Sie im Anschluss an die geführten Gespräche für sich herausarbeiten, wo Ihre Präferenzen liegen. Gegebenenfalls gibt es die Möglichkeit, beide Optionen zu verknüpfen, z. B. durch die Lehrtätigkeit an einer Berufsakademie mit der Möglichkeit, Praxiskontakte über Projektarbeiten auszubauen.

Ein Ingenieur, der seit vielen Jahren in Asien lebt und arbeitet, ist von einer Umstrukturierung betroffen. Gegebenenfalls wird als Konsequenz das eigene Arbeitsfeld beschnitten.

Frage: Die Situation stellt sich für mich als unbefriedigend dar. Am liebsten würde ich sofort kündigen.

Antwort: Von einer vorschnellen Kündigung rate ich ab. Welche Vorteile hätten Sie davon? Warten Sie erst einmal ab, wie sich die Situation nach der Umstrukturierung konkret darstellt und bewerten Sie diese für sich. Machen Sie für sich ein Konzept „Wie stelle ich mir die Zukunft des Bereiches vor?“. Führen Sie möglichst zeitnah ein Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten und klären mit diesem die für Sie relevanten Konsequenzen bzw. die sich für Sie ergebenden Chancen ab. Danach wägen Sie ab.

Eine junge Ingenieurin wird in naher Zukunft eine Kollegin vertreten, die in Elternzeit geht.

Frage: Ich möchte aber auch schwanger werden, soll ich das thematisieren oder lieber geheim halten?

Antwort: Das ist eine sehr persönliche Angelegenheit und Sie sollten das eher nicht am Arbeitsplatz thematisieren.

Ein berufserfahrener Ingenieur Mitte 30 arbeitet in einem familiengeführten Agrarunternehmen, wo der Geschäftsführer für jeden Bleistift eine Genehmigung der Inhaberin braucht.

Frage: Soll ich den Arbeitsplatz wechseln?

Antwort: Da ihr Job eigentlich interessant ist, tasten Sie sich langsam an den Arbeitsmarkt heran und beauftragen Sie eventuell einen Headhunter. cha

Von Claudia Hantrop
Von Claudia Hantrop

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Bauingenieur (m/w/d) als Leitung der Abteilung Bauwerksmanagement Montabaur
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH)-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) Ingenieure (m/w/d) Versorgungstechnik HKLS Wiesbaden
Landesamt für Bauen und Verkehr-Firmenlogo
Landesamt für Bauen und Verkehr Bauingenieur*in / Architekt*in im Bautechnischen Prüfamt Cottbus (Homeoffice möglich)
Bundeswehr-Firmenlogo
Bundeswehr Duales Studium – Bachelor of Engineering / Bachelor of Science (m/w/d) Fachrichtung Wehrtechnik Mannheim, verschiedene Einsatzorte
TÜV NORD CERT GmbH-Firmenlogo
TÜV NORD CERT GmbH Freiberufliche Auditoren*Auditorinnen (m/w/d) deutschlandweit
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Bauingenieur*in / Umweltingenieur*in als Betriebshofleitung (m/w/d) München
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München-Firmenlogo
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München Underwriter for Engineering CAR/EAR (Contractors/Erection – All Risks) (m/f/d)* München
VDI Technologiezentrum-Firmenlogo
VDI Technologiezentrum Betriebswirt / Verwaltungswirt (w/m/d) für die Forschungsförderung Düsseldorf
Deutsche Sporthochschule Köln-Firmenlogo
Deutsche Sporthochschule Köln Technischer Sachbearbeiter / Technische Sachbearbeiterin (w/m/d) (2105-nwMA-D4) Köln
Stadt Ahlen-Firmenlogo
Stadt Ahlen Stadtbaurat*rätin / Technische*r Beigeordnete*r Ahlen

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Arbeitsmar…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.