Karriere 16.04.2004, 18:29 Uhr

Licht aus, Spot an!

Selbst alte Showhasen wie Frank Elstner kennen es noch, das Lampenfieber. Der Begriff, der Mitte des 19. Jahrhunderts die Angst des Schauspielers ausdrückte, ins Rampenlicht zu treten, wird heute auch für die Bühne des Berufslebens gebraucht. Nahezu jeder hat es schon einmal erlebt – vor einer Präsentation oder Rede, in Verhandlungen oder beim Vorstellungsgespräch.

Lampenfieber ist etwas ganz Individuelles“, sagt Jörg Cirulies, Geschäftsführer des Berliner Vereins „Arbeit, Bildung und Forschung e.V.“ (ABF). „Hinter diesem Phänomen steckt meistens die Angst vor Kontrollverlust.“ Denn Auftritte aller Art sind für viele Menschen ein zweischneidiges Schwert, wie Prof. Ariane Schorn, Psychologie-Professorin an der FH Kiel, weiß: „Die Aufmerksamkeit anderer auf sich zu ziehen, kann sehr reizvoll sein. Geht jedoch etwas schief, dann kann eben diese Aufmerksamkeit die Situation unerträglich machen. Man will zeigen, was man kann, und fürchtet gleichzeitig Blamage und Versagen.“
Lampenfieber macht sich körperlich bemerkbar: Herzklopfen, Schwindel, Magendrücken, Verspannungen, schwitzige Hände, Nervosität, ein trockener Mund, Stimmprobleme, weiche Knie … „Leichtes Lampenfieber kann eine anspornende Funktion haben“, sagt Prof. Ariane Schorn. Es macht wachsam und mobilisiert alle Kräfte. „Und es kann dazu beitragen, dass man buchstäblich über sich hinauswächst.“ Doch: Wird es zu stark, lähmt es. Ein kompletter Blackout kann die Folge sein. „Das kann dazu führen, dass der Betroffene solche Situationen in Zukunft meidet“, so Jörg Cirulies.
Daher hat der Baustein Lampenfieber in vielen Konzepten von ABF, z. B. bei Rhetorik oder Verhandlungsführung, einen festen Platz. „Wir arbeiten vor allem mit Selbst- und Fremdwahrnehmung, unter anderem mit Video-Feedback“, so der Diplom-Psychologe. Oft sähen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre eigenen Stärken gar nicht. Doch gilt es, gerade in Stresssituationen auf das zu setzen, was man gut kann. „Steffi Graf zum Beispiel hat eine eher mäßige Rückhand – aber sie hat ihre ohnehin schon gute Vorhand weiter ausgebaut, wodurch sie eine Spitzenspielerin wurde.“
„Sehr hohe Anforderungen an sich selbst sind ein guter Nährboden für Lampenfieber“, sagt Prof. Ariane Schorn. Besser, als einem unrealistischen Ideal genügen zu wollen, ist es, sich an tatsächliche Erfolge zu erinnern und sich auch zu loben. Jörg Cirulies rät dazu, sich auch bei Freunden, Kollegen oder in der Familie Bestätigung zu holen. Er ist sich sicher: Soziale Unterstützung reduziert Stress und baut das Selbstwertgefühl auf. Kurz vor dem „Auftritt“ hilft es häufig, sich ein wenig abzulenken, mit einem Spaziergang oder ein paar Atem- und Entspannungsübungen.
Und wenn „auf der Bühne“ das eintritt, was man sich zuvor in seinen schlimmsten Träumen ausgemalt hat: Fehler sind menschlich. Ein verlorener roter Faden im Referat bedeutet nicht, dass jetzt alle an der fachlichen Kompetenz zweifeln – ein Versprecher bei der Präsentation heißt nicht, dass man keine Zuhörer in seinen Bann ziehen kann. Je besser man vorbereitet ist, desto souveräner und offener kann man mit solchen kleinen „Patzern“ umgehen. Das erfordert allerdings ein wenig Training. Daher: Jede Gelegenheit nutzen! In Seminaren, in Theaterkursen, im Chor oder auf der Familienfeier. Übung macht bekanntlich den Meister …
ANDREA BEHNKE

 

  • Andrea Behnke

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

Landeshauptstadt Stuttgart-Firmenlogo
Landeshauptstadt Stuttgart Sachgebietsleitung (m/w/d) Stuttgart
AGCO GmbH-Firmenlogo
AGCO GmbH Projektingenieur (m/w/d) für Produktkosten- und Wertanalyse / Cost Engineer (m/w/d) in der Entwicklung Marktoberdorf
Stadt Verl-Firmenlogo
Stadt Verl Fachbereichsleitung Gebäudemanagement (w/m/d) Verl
Stadt Ratingen-Firmenlogo
Stadt Ratingen Bautechnikerin / Bautechniker (m/w/d) der Fachrichtung Straßenbau Ratingen
Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Deutsche Rentenversicherung Bund Elektroingenieur (m/w/d) Bereich Starkstromtechnik Berlin
Fernstraßen-Bundesamt-Firmenlogo
Fernstraßen-Bundesamt Ingenieurinnen/Ingenieure als technische Referentinnen/Referenten (m/w/d) Leipzig, Bonn
Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Verkehr und Mobilitätswende-Firmenlogo
Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Verkehr und Mobilitätswende Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (m/w/d) städtische Bauprogramme Hamburg
Regierungspräsidium Karlsruhe-Firmenlogo
Regierungspräsidium Karlsruhe Sachbearbeiter (m/w/d) Technischer Umweltschutz Karlsruhe
Regierungspräsidium Karlsruhe-Firmenlogo
Regierungspräsidium Karlsruhe Geo- und Infrastrukturdatenmanager (w/m/d) Karlsruhe
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Kölner Verkehrs-Betriebe AG Vorstandsreferent (w/m/d) Betrieblich-technischer Bereich Köln

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Arbeitsmar…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.