Zeitarbeiter 25.06.2010, 19:47 Uhr

Leih-Ingenieure immer beliebter

Der Einsatz externer Ingenieure etabliert sich zunehmend in Unternehmen. In fast jedem zweiten Unternehmen in Deutschland arbeiten bereits freiberufliche Ingenieure und solche, die von Dienstleistern im Rahmen einer Arbeitnehmerüberlassung eingesetzt werden – oder ihr Einsatz ist für die nächsten Monate geplant.

In jedem dritten befragten Unternehmen liegt der Anteil der externen Ingenieure, gemessen an der Zahl der fest angestellten, bereits bei über 10 %. Dies geht aus einer jetzt vorgelegten Umfrage hervor. Sie führte die Berliner Berlecon Research im Auftrag des Mannheimer Personaldienstleisters Hays AG bei 161 Unternehmen in Deutschland durch. Diese Firmen beschäftigen jeweils mindestens 250 Mitarbeiter und gehören zu Branchen mit „großer Ingenieurdichte“.

Drei Gründe geben Anlass, über den Einsatz externer Ingenieure nachzudenken:

– Acht von zehn der befragten Unternehmen gehen davon aus, dass der Bedarf an Spezialwissen, das nicht standardmäßig im Haus verfügbar ist, steigen wird.

– Gut die Hälfte der Unternehmen sieht sich einer schwankenden Nachfrage nach Ingenieurleistung gegenüber, was durch konjunkturelle Unsicherheiten noch verstärkt wird.

– Selbst in der Konjunkturflaute seien qualifizierte Ingenieure schwer zu finden, sagen 70 % der Fachbereichsverantwortlichen.

„Die Möglichkeiten der Arbeitnehmerüberlassung werden häufig im Zusammenhang mit niedrig qualifizierten Tätigkeiten diskutiert. Die Ergebnisse zeigen jedoch, dass dies nicht stimmt“, kommentiert Klaus Breitschopf, Vorstandsvorsitzender der Hays AG. „Gerade im Ingenieurumfeld erweist sich die Arbeitnehmerüberlassung als etablierte flexible Beschäftigungsform mit steigender Relevanz.“

Die Mitarbeiter von Hays, Rekrutierer von Spezialisten, gehen davon aus, dass in Unternehmen der Bedarf an externen Ingenieuren kurzfristig steigen wird, verstärkt im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung. Tendenz steigend. Denn laut Umfrage schätzt ein Drittel der befragten Unternehmen, dass sich mittelfristig ihre Personalstruktur zugunsten flexibler Beschäftigungsformen verändern wird.

Doch es gibt auch Probleme. Für 65 % der Befragten ist die lange Einarbeitungszeit der Unternehmens-Fremden ein Hindernis, externe Hilfe anzufordern. Für nur 5 % der Befragten verhindert das Veto des Betriebsrates den Einsatz externer Ingenieure.

Wichtiger als das Spezialwissen der Externen ist ihre Persönlichkeit. „Für den erfolgreichen Einsatz externer Ingenieure sind vor allem die weichen Faktoren ausschlaggebend“, weiß Klaus Breitschopf. Laut Studie ist der Integrationswille der externen Ingenieure für 83 % der befragten Unternehmen von zentraler Bedeutung.

Die Wünsche der Arbeitgeber an den „Mitarbeiter auf Zeit“ beschreiben den idealen Kollegen. Ganz oben auf der Wunschliste steht mit 90 % der Nennungen Teamfähigkeit. Dann folgen technisches Spezialwissen (89 %), projektrelevante Erfahrung (81 %) sowie Branchen- und Prozess-Know-how (72 %). Der Fremde soll aber auch Erfahrung im Projektmanagement (68 %) haben, über ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten (68 %) und über betriebswirtschaftliche Kenntnisse verfügen.

Über zwei Drittel der befragten Führungskräfte betonen, dass die Externen von den Festangestellten akzeptiert werden müssen, soll der Einsatz erfolgreich verlaufen.

Bernhard Thünemann, Leiter Team Technik bei der Gebrüder Titgemeyer GmbH & Co. KG bestätigt: „Kritischer Erfolgsfaktor beim Einsatz externer Ingenieure ist deren schnelle und reibungslose Integration ins Team. Offenheit, Flexibilität und Integrationswille der Externen sind hierfür eine unbedingte Voraussetzung. Tatsächlich gewichten wir die Teamfähigkeit bei der Auswahl externer Ingenieure sogar höher als bei Festanstellungen,

Eine breite Mehrheit (82 %) schätzt definierte Prozesse und Regeln beim Umgang mit externen Ingenieuren als wichtigen Erfolgsfaktor ein.

Gerhard Papenbrock, Bereichsleiter Konstruktion & Entwicklung beim Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH, kommentiert: „Ein positiver Nebeneffekt ist, dass der Blick von außen bei der Gestaltung der eigenen Prozesse durchaus befruchtend ist. Tatsächlich gibt es viele Ingenieure, die als Leiharbeiter oder Freiberufler ganz bewusst Erfahrung in unterschiedlichen Unternehmen sammeln. Sie zeichnen sich in der Regel durch Offenheit und hohe Motivation aus. Eine Festanstellung im Anschluss an den zeitlich begrenzten Aufenthalt im Unternehmen ist deshalb keine Seltenheit.“ rus

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

Stadt Köln-Firmenlogo
Stadt Köln Geodät*in (m/w/d) als Sachgebietsleitung des Bereichs Führung des amtlichen Liegenschaftskataster Köln
AIXTRON SE-Firmenlogo
AIXTRON SE Kaufmännischer Mitarbeiter / Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich Order Administration Herzogenrath
Gemeinde Faßberg-Firmenlogo
Gemeinde Faßberg Leitender Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) für kommunale Bauverwaltung Faßberg
Landeshauptstadt Wiesbaden-Firmenlogo
Landeshauptstadt Wiesbaden Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für den Bereich Widersprüche (w/m/d) Wiesbaden
Landeshauptstadt Stuttgart-Firmenlogo
Landeshauptstadt Stuttgart Sachbearbeiter*in Gewerbeaufsicht (m/w/d) Stuttgart
Stadt Geislingen an der Steige-Firmenlogo
Stadt Geislingen an der Steige Bauingenieur / Bachelor of Engineering (m/w/d) Sachgebiet Tiefbau Geislingen
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Assistenz der Standortleitung (m/w/d) Schwieberdingen
Landeshauptstadt Kiel-Firmenlogo
Landeshauptstadt Kiel Ingenieur*in / Stadtbauamtmann*frau im Bereich Bauaufsicht mit Schwerpunkt UKSH und Großbauvorhaben (m/w/d) Kiel
Städtische Werke Energie + Wärme GmbH-Firmenlogo
Städtische Werke Energie + Wärme GmbH Wirtschaftsingenieur Genehmigungsmanagement / Assetmanagement (m/w/d) Kassel
Eisenbahn-Bundesamt-Firmenlogo
Eisenbahn-Bundesamt Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor) im Bereich Schienenfahrzeugtechnik, Maschinenbau/-wesen oder Elektrotechnik/Elektronik Bonn

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Arbeitsmar…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.