Karriere 01.08.2008, 19:36 Uhr

Kaum Chefposten für Zeitoffiziere  

VDI nachrichten, Lübeck, 1. 8. 08, cha – An den Universitäten der Bundeswehr in München und Hamburg studieren Zeitsoldaten zu jeweils einem Drittel Ingenieur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Doch trotz der frühen Führungserfahrungen gelingt ihnen im Anschluss an die Bundeswehrzeit eher selten der direkte Einstieg in eine zivilberufliche Führungsposition.

Nach einer Befragung des Instituts für Personal- und Organisationsforschung an der Universität der Bundeswehr in München erwerben inzwischen 25 % der ehemaligen Zeitsoldaten einen weiteren akademischen Abschluss. „Der MBA ist eine internationale Managementausbildung. In Internationalität und Industriepraxis haben die Offiziere ein Manko“, sagt Stefan E. Busch, der an der European School of Business in Reutlingen (ESB) einen MBA speziell für Zeitoffiziere anbietet. Der Studiengang will die während der Bundeswehrzeit erworbenen Kompetenzen der Offiziere in Logistik, Organisation, Planung und Führung mit Markenorientierung, internationaler Ausrichtung und Berufspraxis in der Industrie ergänzen.

Bereits mit 19 Jahren machen Zeitoffiziere ihre ersten Führungserfahrungen. Im weiteren Verlauf der Bundeswehrtätigkeit werden die Erfahrungen ständig durch Führungslehrgänge flankiert. Später kommen oftmals schwierige Auslandseinsätze in Kriegs- und Krisengebieten hinzu. „Zeitoffiziere haben einen schnelleren Reifungsprozess hinter sich als Führungskräfte in der Wirtschaft. Das sind gestandene Persönlichkeiten, die sehr ziel- und sachorientiert führen können“, ist Busch überzeugt.

Trotz der attestierten Führungsqualitäten gelingt jedoch nur einem Drittel nach der Tätigkeit bei der Bundeswehr der direkte Einstieg in eine Führungsposition. Die häufigsten Funktionsbereiche für den Einstieg in zivilberufliche Tätigkeiten sind Marketing und Vertrieb (17,6 %), Beratung und Training (12,8 %) sowie EDV und IT (11,3 %). „Das enorme Potenzial, das ehemalige Zeitoffiziere mit einem abgeschlossenen Studium repräsentieren, wird von vielen Unternehmen leider nicht gesehen“, moniert Dr. Wolfgang Bornträger, Executive Search Consultant bei der Lucas Group in Berlin, die sich auf die Beratung von Zeitoffizieren spezialisiert hat.

Viele Personalverantwortliche hätten gegenüber Zeitoffizieren eine ablehnende, bestenfalls indifferente Haltung, meint Bornträger. Der ist davon überzeugt, dass die Fälle von Willkür bei der Bundeswehr, die unter anderem im jährlichen Bericht des Wehrbeauftragten angesprochen werden, nicht verallgemeinert werden können. „Ein Feldwebel, der eine zwanzigköpfige Mannschaft mit technischem Spezialwissen führt, kann einem Untergebenen nicht einfach mal so befehlen, was dieser zu tun und zu lassen hat“, sagt Bornträger. Schlechtes Führungsverhalten sei in der Wirtschaft öfter anzutreffen als bei der Bundeswehr.

Trotz der Kompetenzen, die Zeitoffiziere mitbringen, sieht Bornträger aber auch Nachholbedarf. „Zum einen fehlt so manchem Zeitoffizier die Fähigkeit, betriebswirtschaftlich zu denken und die Kompetenz der Kreativität. Zum anderen sind Bewerber von Universitäten und privaten Hochschulen smarter und eloquenter“, sagt Bornträger.

Das eher kantige Auftreten eines Offiziers, der in einem hierarchisch geprägten System Karriere gemacht hat, stoße in vielen Unternehmen auf Vorbehalte. Bornträger rät Zeitoffizieren, ihre im Umfeld der Bundeswehr gemachten Erfahrungen und ihr spezifisches Wissen nicht über Bord zu werfen und sich nach einem Kompetenzcheck gegebenenfalls auf Stellen in Unternehmen der Rüstungsindustrie zu konzentrieren. Ein besonderes Interesse an der Rekrutierung von Zeitoffizieren hat z. B. die Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG (München). Aber auch andere Unternehmen wie EADS, BMW, Audi und MTU haben im letzten Jahr mit Vorträgen und Firmenexkursionen auf dem Alumni-Kongress für ehemalige Absolventen der Bundeswehrhochschulen um Aufmerksamkeit geworben.

Rohde & Schwarz bietet Lösungen auf den Gebieten Messtechnik, Rundfunk, Funküberwachung und -ortung sowie Kommunikation an. „Zeitoffiziere bringen Qualifikationen und Fähigkeiten mit, die für unser spezifisches Kompetenzmodell sehr interessant sind“, sagt Tim Langnickel, Personalreferent bei Rohde & Schwarz. Zu den Kompetenzstärken von Zeitoffizieren gehören nach Langnickel deren Wille, ein Ziel zu erreichen, die Fähigkeit, die eigene und andere Personen zu integrieren, die Bereitschaft, Verantwortung für andere zu übernehmen, und die Fähigkeit, respektvoll und fair mit anderen umzugehen.

„Unser Fokus gilt in der Regel Zeitoffizieren, die sich für zwölf Jahre verpflichtet und bei der Bundeswehr studiert haben“, sagt Langnickel. Im Blick hat dieser vor allem Ingenieure der Fachrichtungen Elektrotechnik (mit der Vertiefung auf Nachrichtentechnik), Maschinenbau und Luft- und Raumfahrttechnik. Als Führungskräfte können die Zeitoffiziere trotz ihrer „Startvorteile“ (Langnickel), sprich Erfahrungen im Umgang mit schwierigen Charakteren, persönlicher Reifegrad, internationale Einsätze, aber nicht einsteigen.

„Der Aufstieg in eine Führungsfunktion ist bei uns generell nur über eine Fachfunktion möglich“, erklärt Langnickel. Die Tätigkeit in einer Fachfunktion gilt bei Rohde & Schwarz als Phase der persönlichen Weiterentwicklung, die Zeitoffiziere insbesondere dann benötigen, wenn sie bei der Bundeswehr fachfremd eingesetzt worden sind. „Viele Zeitoffiziere haben den Anspruch, eine Führungsposition zu übernehmen. Aber auch sie müssen sich erst beweisen“, sagt Langnickel. RAINER SPIES

Ein Beitrag von:

  • Rainer Spies

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Praktikant (m/w/d) After Sales Gesetze & Umwelt Stuttgart-Weilimdorf
Anton Welling Nachf. Oliver Welling e.K.-Firmenlogo
Anton Welling Nachf. Oliver Welling e.K. Immobilienkauffrau / Kauffrau für Büromanagement / Hotelfachangestellte (m/w/d) Münster
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Teamleiter/in (w/m/d) im Bereich Straßenausstattung Stuttgart
Borsig GmbH-Firmenlogo
Borsig GmbH Sachbearbeiter Technisches Gebäudemanagement / Arbeitssicherheit (m/w/d) Berlin
FVLR GmbH-Firmenlogo
FVLR GmbH Referent/in (m/w/d) Detmold
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke München GmbH Leitung Mobilitätseinnahmen und Fördermittel (m/w/d) München
TotalEnergies-Firmenlogo
TotalEnergies Wirtschaftsjurist / Vertragsmanagement Erdgasmobilität (m/w/d) Berlin
Präsidium Technik, Logistik, Service Der Polizei Baden-württemberg-Firmenlogo
Präsidium Technik, Logistik, Service Der Polizei Baden-württemberg Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter im Bereich Funkplanung (w/m/d) Stuttgart
Landeshauptstadt Wiesbaden-Firmenlogo
Landeshauptstadt Wiesbaden Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für den Bereich Architektur, Städtebau und Bauingenieurwesen im Sachgebiet Bauberatung und Genehmigungsverfahren Regelbau (w/m/d) Wiesbaden
Stadt Köln-Firmenlogo
Stadt Köln Geodät*in (m/w/d) als Sachgebietsleitung des Bereichs Führung des amtlichen Liegenschaftskataster Köln

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Arbeitsmar…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.