Ingenieure und Informatiker gesucht 10.09.2018, 10:12 Uhr

Digitalisierung eröffnet Jobchancen

Um vernetze Fabriken und selbstfahrende Autos zu bauen, braucht es Spezialisten. Die werden von den Unternehmen händeringend gesucht, wie der aktuelle Ingenieurmonitor zeigt.

Zwei Männer an einem Server

Die meisten Ingenieurstellen werden mittlerweile in der Kategorie Informatik ausgeschrieben.

Foto: panthermedia.net/Benis Arapovic

Die Nachfrage nach Ingenieuren und Informatikern erreicht immer neue Höhen. Im zweiten Quartal dieses Jahres waren monatlich 129.470 Stellen ausgeschrieben, ein sattes Plus von 11% gegenüber dem ersten Quartal. Zwei Drittel der Stellen richteten sich an klassische Ingenieure aus den Bereichen Rohstofferzeugung und –gewinnung, Kunststoffherstellung und Chemische Industrie, Metallverarbeitung, Maschinen- und Fahrzeugtechnik, Energie- und Elektrotechnik, Technische Forschung und Produktionssteuerung sowie Bau, Vermessung, Gebäudetechnik und Architekten. Ein Drittel der offenen Stellen waren an Informatiker adressiert, so der aktuelle Ingenieurmonitor des VDI in Zusammenarbeit mit dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln.

Spezialisten für Umsetzung der Digitalisierung benötigt

Den Grund für die steigende Nachfrage sieht die Studie in der „zunehmenden Durchdringung der Gesellschaft und der Wirtschaft mit Digitalisierungstechnologien“. Um das autonome Fahren voranzubringen sowie die Sicherheit vernetzter Fabriken zu gewährleisten, suchen Unternehmen nach entsprechenden Fachkräften. Da IT-Know-how eine entscheidende Rolle in nahezu allen Wirtschaftszweigen spielt, ist der Kampf um die besten Köpfe in diesem Fachbereich längst entbrannt.

61% der Personalentscheider in deutschen Unternehmen fehlen Fachkräfte zur Implementierung und Weiterentwicklung der Digitalisierung. Das ist das Ergebnis einer Zukunftsstudie von frankeconsult im Auftrag der VDI nachrichten. Insbesondere fehlten Mitarbeiter, die IT-Infrastrukturen und die dafür notwendige Software aufbauen, SAP-Systeme weiterentwickeln und Embedded Software, Robotik- sowie Industrie 4.0-Anwendungen einführen. Der Ingenieurmonitor bestätigt: Ein Großteil der Stellenangebote verlangt nach Schnittstellenkompetenzen von IT und Elektrotechnik.

Nach den Informatikern und IT-Ingenieuren fehlen laut Ingenieurmonitor vor allem Bauingenieure. Der Bauboom macht Bauingenieure zu gesuchten Fachkräften, wie wir schon im ersten Quartal 2018 berichteten. In dem Bericht ging es auch um die Frage, wie es sein kann, dass Ingenieurabsolventen trotz Fachkräftemangel monatelang nach einem Job suchen. Antworten lieferte Sarah Berger vom iw Köln.

Positive Aussichten für Arbeitsmarkt für Ingenieure

Trotz guter Arbeitsmarktlage gab es im zweiten Quartal 2018 durchschnittlich 30.804 arbeitslos gemeldete Ingenieure pro Monat. Zwei Drittel kamen aus klassischen Ingenieurfeldern, ein Drittel aus der Informatik. Die besten Chancen auf einen Job haben sie in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen. 38% des Stellengebots kommen aus diesen drei Ländern.

„Die äußerst stabile Wirtschaftslage und positive Konjunkturerwartungen geben Grund zur Annahme, dass die Nachfrage nach Ingenieuren – inklusive Informatiker – in den kommenden Quartalen nicht abebben wird“, so der VDI. Zum aktuellen VDI-/iw-Ingenieurmonitor geht es hier.

Die Daten des Ingenieurmonitors beruhen auf Angaben der Bundesagentur für Arbeit für sozialversicherungspflichtige Erwerbstätige im Ingenieurberuf. Es werden keine Selbstständigen, keine Manager und keine Wissenschaftler erfasst.

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

FVLR GmbH-Firmenlogo
FVLR GmbH Referent (m/w/d) für Tageslicht und Rauchschutz Detmold
Bundespolizei-Firmenlogo
Bundespolizei Amtlich anerkannter Sachverständiger (m/w/d) für den Kraftfahrzeugverkehr mit Teilbefugnissen (aaSmT) bundesweit
Bundespolizei-Firmenlogo
Bundespolizei Schießstandsachverständiger der Bundespolizei (m/w/d) verschiedene Einsatzorte
Bundespolizei-Firmenlogo
Bundespolizei Diplomingenieure (m/w/d) zur Verwendung als Sachbearbeiter im polizeitechnischen Bereich bundesweit
FICHTNER GmbH & Co. KG-Firmenlogo
FICHTNER GmbH & Co. KG Terminplaner / Project Scheduler (m/w/d) Stuttgart
Stadt Bocholt-Firmenlogo
Stadt Bocholt Diplom-Ingenieur/-in bzw. Bachelor / Master der Fachrichtung Vermessung, Geoinformation (m/w/d) Bocholt
Hamburger Hochbahn AG-Firmenlogo
Hamburger Hochbahn AG Ingenieur/in als Leitung Arbeitswirtschaft und Controlling (m/w/d) Hamburg
Hochschule Düsseldorf University of Applied Sciences-Firmenlogo
Hochschule Düsseldorf University of Applied Sciences Vizepräsident (m/w/d) für den Bereich Wirtschafts- und Personalverwaltung Düsseldorf
Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik-Firmenlogo
Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik Referentin/Referenten (Dipl.-Ing./M.Sc.) Arbeitsgebiete fahrerlose und autonome Transportsysteme, Sensorik, Automatisierungstechniken in der Logistik, Schmalganglager (m/w/d) Mannheim
Stadt Erlangen-Firmenlogo
Stadt Erlangen Diplom-Ingenieur (w/m/d) (Univ.) / Master der Fachrichtung Bauingenieurwesen Erlangen

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Arbeitsmar…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.