Arbeitsmarkt 16.01.2009, 19:39 Uhr

Auch Ingenieure müssen mit Kurzarbeit rechnen  

Unternehmen der Stahl- und Autobranche haben eine Reduzierung der Arbeitszeit angekündigt. Mit dem neuen Konjunkturpaket II wurde nun die Belastung der Arbeitgeber bei Kurzarbeit gesenkt. VDI nachrichten, düsseldorf, 16. 1. 09, fr

Ähnlich sieht es auch Dieter Hundt. Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) gegenüber den VDI nachrichten: „Wenn in einzelnen Branchen die Auftragslage so stark einbricht, wie sich dies heute abzeichnet, können alle Berufsgruppen betroffen sein.“ Wenn z. B. in der Autoindustrie die Bänder stillstehen, könne und werde das auch an Ingenieuren nicht spurlos vorbeigehen. „In welchem Maße das allerdings geschieht, kann derzeit niemand sagen.“

Konkrete Fälle von Kurzarbeit bei Ingenieuren sind zurzeit auch bei der IG Metall in Frankfurt nicht bekannt. „Das liegt daran“, stellt Jörg Köther, ein Sprecher der IG Metall fest, „dass Ingenieure meist in Forschung und Entwicklung oder auch im Vertrieb arbeiten, also in Bereichen, die in Krisenzeiten eher gefordert sein können.“ Anders kann die Situation bei Ingenieuren in der Produktion sein. Hier könne Kurzarbeit anfallen.

Bei Kurzarbeit wird die Bundesagentur für Arbeit (BA) zur Kasse gebeten. Denn die BA zahlt 60 % (bei Arbeitnehmern mit Kindern 67 %) des Nettolohns für die ausgefallene Arbeitszeit. Die Zahldauer des Kurzarbeitergeldes wurde am Jahresanfang von zwölf auf 18 Monate ausgeweitet. Im Schnitt fällt bei Kurzarbeit etwa die Hälfte der Arbeitszeit an.

Mit dem gerade verabschiedeten Konjunkturpaket II hat die Bundesregierung Kurzarbeit für Unternehmen noch attraktiver gemacht. „Zu Recht hat die Bundesregierung“, meint BDA-Präsident Hundt, „die Kurzarbeit als einen Baustein aufgegriffen und den finanziellen Rahmen erleichtert.“

Konkret bedeutet dies, dass die Bundesagentur für Arbeit in Zukunft die Hälfte der für das Kurzarbeitergeld anfallenden Sozialversicherungsbeiträge übernimmt. Bisher mussten die Arbeitgeber die kompletten Beiträge zahlen. Für Zeiten einer Qualifizierung während der Kurzarbeit können den Arbeitgebern auf Antrag sogar die vollen Sozialversicherungsbeiträge erstattet werden. Fr

Ein Beitrag von:

  • Gregor Frechen

    Stellvertretender Chefredakteur und Ressortleiter Management und Karriere bei VDI nachrichten. Fachgebiete: Management, Aus- und Weiterbildung, Karriere.

Stellenangebote im Bereich Verwaltung

Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Teamleiter/in (w/m/d) im Bereich Straßenausstattung Stuttgart
Borsig GmbH-Firmenlogo
Borsig GmbH Sachbearbeiter Technisches Gebäudemanagement / Arbeitssicherheit (m/w/d) Berlin
FVLR GmbH-Firmenlogo
FVLR GmbH Referent/in (m/w/d) Detmold
Anton Welling Nachf. Oliver Welling e.K.-Firmenlogo
Anton Welling Nachf. Oliver Welling e.K. Immobilienkauffrau / Kauffrau für Büromanagement / Hotelfachangestellte (m/w/d) Münster
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke München GmbH Leitung Mobilitätseinnahmen und Fördermittel (m/w/d) München
TotalEnergies-Firmenlogo
TotalEnergies Wirtschaftsjurist / Vertragsmanagement Erdgasmobilität (m/w/d) Berlin
Präsidium Technik, Logistik, Service Der Polizei Baden-württemberg-Firmenlogo
Präsidium Technik, Logistik, Service Der Polizei Baden-württemberg Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter im Bereich Funkplanung (w/m/d) Stuttgart
Landeshauptstadt Wiesbaden-Firmenlogo
Landeshauptstadt Wiesbaden Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für den Bereich Architektur, Städtebau und Bauingenieurwesen im Sachgebiet Bauberatung und Genehmigungsverfahren Regelbau (w/m/d) Wiesbaden
Stadt Köln-Firmenlogo
Stadt Köln Geodät*in (m/w/d) als Sachgebietsleitung des Bereichs Führung des amtlichen Liegenschaftskataster Köln
Landeshauptstadt Wiesbaden-Firmenlogo
Landeshauptstadt Wiesbaden Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für den Bereich Architektur, Städtebau und Bauingenieurwesen im Sachgebiet Bauberatung und Genehmigungsverfahren Regelbau (w/m/d) Wiesbaden

Alle Verwaltung Jobs

Top 5 Arbeitsmar…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.