Hardware 01.10.1999, 17:23 Uhr

„Zeitreise“ mit dem PC

Noch drei Monate bis zum Wechsel ins Jahr 2000 und dem befürchteten Computer-Chaos. Für die Besitzer eines PC kein Grund zur Panik, aber zur planvollen Vorsorge.

Wenn am 31. Dezember die Sektkorken und Silvesterraketen knallen, dann entscheidet sich im Innern eines jeden PC – ob eingeschaltet oder nicht – wie gut er mit dem Datumswechsel zurechtkommt. Seit der Einführung des IBM-AT, jenes Urvaters moderner PC, tickt nämlich in jedem Rechner eine sogenannte Real-Time-Clock, kurz RTC. Dies ist ein Hardwarebaustein, der eine einmal eingestellte Datums- und Zeitangabe weiterzählt. Im ausgeschalteten PC sorgt eine Batterie für den immerwährenden Herzschlag dieses Bausteins.
Ohne auf die Details näher einzugehen, ist das Zeitsignal der RTC nur eingeschränkt Jahr-2000-tauglich. Endgültig entscheidend für die Y2k-Festigkeit der PC-Hardware ist das Bios, jene Minimalsoftware, die den Rechner und das Betriebssystem beim Start antreibt. Erst das Zusammenspiel aller dieser Komponenten sorgt für einen korrekten Übergang ins Jahr 2000. In größeren Netzwerken besteht zudem die Möglichkeit, die Systemzeit zentral auf dem Server zu pflegen, dann ist die Zeiteinstellung auf den Clients unerheblich. Da in Netzwerken jedoch in aller Regel der Systemadministrator die Jahr-2000-Festigkeit sicherzustellen hat, interessiert den Anwender naturgemäß mehr der PC im Heim- oder Kleinbüro, der unvernetz oder nur mit wenigen anderen PC in Verbindung steht.
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, kurz BSI, empfiehlt eine ebenso einfache wie wirkungsvolle Testmethode, mit der jeder (DOS- oder Windows-basierte) PC getestet werden kann: eine kleine Zeitreise. Dazu wird der PC im Befehlszeilen-Modus gestartet (bei Windows 95 und 98 durch Druck der Taste F8 während des Systemstarts und Auswahl des Punktes „Abgesichert, Nur Eingabeaufforderung“) und das Datum mit dem Date- bzw. Time-Befehl auf den 31. 12. 99 um 23.58 Uhr eingestellt. Danach wird der Rechner aus- und nach mindestens drei Minuten Wartezeit wieder in der gleichen Weise eingeschaltet. Zeigte die Uhr nun (wieder durch Date- bzw. Time-Befehl abzufragen) den 1. Januar 2000 kurz nach Mitternacht an, ist alles o.k., die Rechnerhardware ist Jahr-2000-fest. Klappt der Test an dieser Stelle nicht, so ist von Hand das Datum auf den 1. 1. 2000 zu korrigieren und wieder aus- und einzuschalten. Hat sich der PC nun das Datum gemerkt, ist am Stichtag nur einmal das Datum von Hand zu korrigieren. Hat der PC auch diesen Test nicht bestanden, so kann er eigentlich nur dann sinnvoll weiterverwendet werden, wenn es auf ein korrektes Datum nicht ankommt (was z.B. beim Spiele-PC für das Kinderzimmer der Fall sein kann).
Auf die gleiche Weise kann auch getestet werden, ob der PC korrekt den 29. Februar 2000 kennt, denn das Millennium-Jahr ist auch ein Schaltjahr. Auch ist hier evtl. am 1. März eine manuelle Korrektur erforderlich.
Wesentlich aufwendiger ist der Test der auf dem PC vorhandenen Software. Alle Microsoft-Betriebssysteme (Windows 95, 98 und NT 4.0) müssen durch Software-Patches Jahr-2000-fest gemacht werden. Neuere Anwendungsprogramme sollten bei vierstelliger Jahresangabe korrekt arbeiten bzw. durch entsprechende Updates korrigiert werden können. Praktisch alle Hersteller bieten auf ihrer Homepage entsprechende Infos und Download-Dateien an.
Schwieriger wird es mit älterer Software, die auch vom Hersteller nicht mehr gepflegt wird bzw. deren Hersteller nicht mehr existiert. Hier hilft nur ein ausführlicher Test und – im Zweifelsfalle – der Umstieg auf ein neues Produkt.
jdb
Der typische Heim-PC ist relativ einfach auf seine Jahr-2000-Festigkeit zu testen – auch ohne kostspielige Hard- und Software.
Weitere Informationen siehe unten

Stellenangebote im Bereich Produktmanagement

Minimax GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Minimax GmbH & Co. KG Product Launch Manager (m/w/d) Bad Oldesloe
Total Deutschland GmbH-Firmenlogo
Total Deutschland GmbH Leiter (m/w/d) Produkttechnik & Rangemanagement Berlin
Diehl Defence GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Diehl Defence GmbH & Co. KG Trainee (m/w/d) für das Technische Traineeprogramm Entwicklung | Produktion | Produktmanagement deutschlandweit
Viessmann Group-Firmenlogo
Viessmann Group Product Owner / Product Manager Vitoset (m/w/d) Allendorf (Eder)
Viessmann Group-Firmenlogo
Viessmann Group Product Owner (m/w/d) Electrical Warm Water Allendorf (Eder)
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen Product Manager Brake Control (m/w/d) Schwieberdingen bei Stuttgart
ifm efector gmbh-Firmenlogo
ifm efector gmbh Elektroingenieur als Assistent Produktmanagement Positionssensorik (m/w/d) Essen
fischerwerke GmbH & Co. KG-Firmenlogo
fischerwerke GmbH & Co. KG Leiter Projekttechnik & Segmente (m/w/d) Waldachtal-Tumlingen
PASS GmbH & Co. KG-Firmenlogo
PASS GmbH & Co. KG Verfahrensingenieur (m/w/d) in der Produktentwicklung Schwelm
motan holding gmbh-Firmenlogo
motan holding gmbh Senior Product Manager (m/w/d) Konstanz

Alle Produktmanagement Jobs

Top 5 Produkte

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.