Hardware 19.01.2001, 17:28 Uhr

Steve Jobs setzt auf „Power und Sex“

„Power und Sex“ haben Apples Rechner – so jedenfalls kündigte Steve Jobs die neuen Modelle auf der Macworld an. Mit einer Offensive in Sachen MP3, DVD und Multimedia will Jobs seine Firma aus den roten Zahlen bringen.

Schwarz ist seit je her die Lieblingsfarbe von Steve Jobs, und so ließ der schwarze Rollkragenpullover bei der Eröffnungsrede zur Macworld in San Francisco keinen Rückschluss auf die Gemütsverfassung des Apple-Chefs zu. Dass diese allerdings nicht ganz so euphorisch war, wie bei vergangenen Macworlds wollten Beobachter dann doch ausgemacht haben. Immerhin hat der Apfel wieder einmal Dellen bekommen: Rund 225 Mio. Dollar Verlust sind die Bilanz des vergangenen vierten Quartals – des ersten Verlustquartals nach drei Jahren.
Doch Jobs wäre nicht er selbst, wenn er nicht auch Visionäres zum Auftakt der Mac-Show zu verkünden hätte. Ironischerweise bediente er sich dabei fast der gleichen Terminologie, wie Intel-Chef Craig Barrett wenige Tage vorher in Las Vegas: „Der PC lebt.“ Nun meinte Barrett dabei sicherlich einen Intel-basierten Rechner, während Jobs natürlich die mit den neuesten PowerPC-Chips ausgerüsteten Macs als Zentrum des PC-Universums sieht: „Die Leute fragen, wohin steuert der PC? Der PC tritt ins Zeitalter des digital Lifestyle ein. Der PC – oder besser gesagt der Mac – wird das digitale Herzstück im Netzwerk zahlreicher digitaler Geräte.“
Also die Post-PC-Ära, das Zeitalter digitaler Konsumelektronik, digitaler und mobiler Internet-Devices mit dem guten alten PC/Mac als Zentrum. Hier sind Jobs, Intels Barrett und Microsoft-Gründer Bill Gates bei allen sonstigen Differenzen überraschend einhellig einer Meinung.
Damit der Abstand der Macs zum PC nicht mehr so gewaltig scheint, hatte Jobs gleich einen mit 733 MHz getakteten G4 PowerMac im Gepäck – und zeigte sich auch angesichts der GHz-Prahlerei im Intel-Lager unbeeindruckt. Dank interner 64-bit-Verarbeitung könne schon ein 450-MHz-PowerMac einen 1,2-GHz-Pentium III das Fürchten lehren. Jobs zu seinen Produkten: „Sie haben Power und Sex“.
Unter diesem Schlagwort präsentiert er auch das PowerBook im flachen Titangehäuse mit 500 MHz-Chip, das laut Jobs „schnellste Notebook der Welt.“ Der Preis dafür: bis zu 3500 Dollar.
Als seinerzeit der iMac ohne Diskettenlaufwerk ausgeliefert wurde, werteten viele Kritiker das als riskante Entscheidung. Dem Erfolg der bunten Rechnerkugel hat das aber keinen Abbruch getan. Nun, im Zeitalter von CD-Brennern und DVD zeigt sich auch Apple nicht mehr so spartanisch: CD-Brenner oder sogar ein DVD-Brenner werden in die neuen Macs eingebaut.
Dazu gehört natürlich auch Anwendersoftware. Hier stellte Jobs drei neue Pakete vor: Das kostenlose Programm iTune verwaltet die private Musiksammlung, lädt Stücke aus dem Internet, brennt sie auf CD und lädt sie auf MP3-Player. Mit dem Programm iDVD können Mac-User künftig ihre eigenen Videos, die sie mit dem früher vorgestellten iMovie erstellt haben, auf DVD brennen. Und für den professionellen Multimedia-Anwender gibt es das professionelle DVD-Autorenpaket DVD Studio pro. Ein später Start in Sachen Multimedia, aber Jobs gab sich selbstbewusst: „Wir erleben derzeit eine Musik-Revolution. Apple ist spät zu dieser Party gekommen, aber nun machen wir einen großen Sprung nach vorne. iMovie, iTunes und iDVD sind die Eintrittskarte zum digitalen Lifestyle und wir bieten sie an.“ jdb

Stellenangebote im Bereich Produktmanagement

Viessmann Group-Firmenlogo
Viessmann Group Product Owner (m/w/d) Electrical Warm Water Allendorf (Eder)
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen Product Manager Brake Control (m/w/d) Schwieberdingen bei Stuttgart
ifm efector gmbh-Firmenlogo
ifm efector gmbh Elektroingenieur als Assistent Produktmanagement Positionssensorik (m/w/d) Essen
Minimax GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Minimax GmbH & Co. KG Product Launch Manager (m/w/d) Bad Oldesloe
Total Deutschland GmbH-Firmenlogo
Total Deutschland GmbH Leiter (m/w/d) Produkttechnik & Rangemanagement Berlin
Diehl Defence GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Diehl Defence GmbH & Co. KG Trainee (m/w/d) für das Technische Traineeprogramm Entwicklung | Produktion | Produktmanagement deutschlandweit
fischerwerke GmbH & Co. KG-Firmenlogo
fischerwerke GmbH & Co. KG Leiter Projekttechnik & Segmente (m/w/d) Waldachtal-Tumlingen
PASS GmbH & Co. KG-Firmenlogo
PASS GmbH & Co. KG Verfahrensingenieur (m/w/d) in der Produktentwicklung Schwelm
motan holding gmbh-Firmenlogo
motan holding gmbh Senior Product Manager (m/w/d) Konstanz
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Requirements Engineer Bereich Kombiinstrumente (m/w/d) Böblingen

Alle Produktmanagement Jobs

Top 5 Produkte

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.