Speichermedien 11.09.2009, 19:42 Uhr

Neue Batterietechnik für ultraflache Geräte  

VDI nachrichten, Berlin, 11. 9. 09, rb

IFA 2009: Wir schreiben den Sommer 2010. Die neue, 5 mm dünne Zink-Luft-Batterie aus dem Zweierpack nehmen, Schutzfolie abziehen, die breite Kontaktfläche z. B. in einen absolut neuen, superflachen MP3-Player legen und schon kann man seine Lieblingssongs hören. Diese Gebrauchsanweisung gibt Jon S. Eager auf der diesjährigen IFA schon einmal potenziellen Konsumenten für den nächsten Sommer mit.

Dann sollen laut dem Direktor des amerikanischen Batterieriesen Energizer neue, ultraflache MP3-Player, Mäuse, Tastaturen, Fernbedienungen, Kopfhörer bis hin zu Blutdruck- und Blutzuckermessgeräte auf dem Markt sein, deren Batteriefach exakt auf die neuen Zink-Luft-Batterien abgestimmt sind.

Die Kombination aus Zink und Luft setzt Energizer bereits seit 35 Jahren für Batterien von analogen und digitalen Hörgeräten ein. Das Problem: Nach ein bis zwei Monaten sind die Batterien verbraucht. Für einen Wiederaufladeprozess ist die Zink-Luft-Technologie nicht geeignet, versichert Eager.

Nach mehreren Jahren Forschung hat Energizer jetzt jedoch die Lebenszeit von Zink-Luft-Batterien auf „ein bis zwei Jahre verlängert“, sagt Eager. Im Vergleich zu Alkali-Batterien in einem Gerät, das 50 mW verbraucht, sollen sie dreimal so lange durchhalten.

Energizer hat ein patentiertes Verfahren entwickelt, wie die Stromproduktion dann in Gang gesetzt wird, wenn Zink mit einer klar definierten Menge an Luft in Kontakt kommt. Einerseits wird dazu die Einströmöffnung der neuen Batterie mit einer Schutzfolie versehen. Zudem muss der Zustrom exakt reguliert werden. Laut Eager bedeute zu viel Luft, dass Wasser und Kohlendioxid eindringt, mit dem Zink reagiert und die Leistung der Batterie langsam nach unten geht.

Genau dies verhindere eine Membran aus Teflon in der Batterie: Wasser dringt nicht ein und Elektrolyte können nicht austreten. Die exakte Menge an Luft wird zudem über das Batteriefach mit einer mechanisch verschließbaren Luftöffnung geregelt.

Eager demonstriert dies anhand eines Prototyps. Die Luftöffnung der Demo-Taschenlampe ist dabei unter dem Ein/Aus-Schalter verborgen. In der Ein-Position wird das kleine Loch geöffnet, Luft strömt ein, die Lampe leuchtet.

„Wir setzen damit einen Industriestandard“, sagt der Energizer-Manager und trommelt für die neue Technologie über Workshops, in denen er Gerätehersteller weltweit überzeugen will. Ohne sie und exakt dazu passende Geräte wird sich die neue Batterietechnologie kaum durchsetzen.

Doch Eager zählt wegen der ultraflachen Form des neuen Batterietyps bereits jetzt auf Hersteller, die „kleinere, leichtere und flachere Geräte gestalten können.“ Bereits 30 Interessenten weltweit gebe es, 6 davon arbeiten bereits mit der neuen Technologie.

Für die neue Batterie veranschlagt Eager pro Stück einen Preis von 3 €. Die Industrie arbeite an einem Recyclingprozess, der jedoch derzeit noch nicht wirtschaftlich sei. NIKOLA WOHLLAIB

Stellenangebote im Bereich Produktmanagement

Husqvarna Group-Firmenlogo
Husqvarna Group Lead Product Engineer (m/w/d) Ulm
GWE pumpenboese GmbH-Firmenlogo
GWE pumpenboese GmbH Produktmanager (m/w/d) Pumpen Peine
A. KAYSER AUTOMOTIVE SYSTEMS GmbH-Firmenlogo
A. KAYSER AUTOMOTIVE SYSTEMS GmbH Produktentwickler (m/w/d) Ventile Einbeck
B. Braun Melsungen AG-Firmenlogo
B. Braun Melsungen AG Ingenieur / Techniker (m/w/d) Bad Arolsen
Harting Electric GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Harting Electric GmbH & Co. KG Manager Product Data & Application (m/w/d) Espelkamp
Bavaria Medizin Technologie GmbH-Firmenlogo
Bavaria Medizin Technologie GmbH Projektingenieur Produktentwicklung (m/w/d) Weßling
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr-Firmenlogo
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Technische/r Projektmanager/in (m/w/d) in der Bundesverwaltung Köln
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr-Firmenlogo
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Leitende/r Ingenieur/in als Trainee (m/w/d) im höheren technischen Dienst Köln
SCHUFA Holding AG-Firmenlogo
SCHUFA Holding AG Produktmanager (m/w/d) Wiesbaden
DÖRKENGroup-Firmenlogo
DÖRKENGroup Product Manager (m/w/d) Architectural Coatings Herdecke

Alle Produktmanagement Jobs

Top 5 Produkte

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.