Mobile World Congress 19.02.2016, 08:51 Uhr

Hier sind sie, die neuen Smartphones aus Barcelona

Was kann das neue Galaxy 7 von Samsung? Was setzt LG dagegen? Neue Smartphones sind die Höhepunkte des Mobile World Congress in Barcelona, der wichtigsten Mobilfunkmesse der Welt. Hier sind die wichtigsten Neuerungen.

Neue Smartphones sind das beherrschende Thema auf dem Mobile World Congress in Barcelona.

Neue Smartphones sind das beherrschende Thema auf dem Mobile World Congress in Barcelona.

Foto: Mobile World Congress

2100 Unternehmen zeigen auf der weltgrößten Messe für Handys und Wearables vom 22. bis 25. Februar ihre Neuheiten. Doch ein Branchenriese ist nicht dabei. Apple zieht es vor, durch Abwesenheit zu glänzen. Und so wird über das iPhone 7 in Barcelona nur geredet. Zu sehen sein wird es erst auf einer Apple-Messe in San Francisco.

Also werden andere die weltgrößte Mobilfunkmesse beherrschen. Samsung, LG und auch viele Newcomer aus China. Hier sind sie also, die wichtigsten Smartphones, die in Barcelona für Schlagzeilen sorgen werden.

Zum Weiterlesen bitte aufs Foto klicken. 

Galaxy S6 Edge: Samsung zeigt in Barcelona das neue Galaxy S7, sicher auch in der abgerundeten Edge-Variante. Dass die beiden Geräte Bildschirme von 5,1 beziehungsweise 5,5 Zoll haben, geht nach Angaben der Fanseite Sammobile aus „indischen Importpapieren“ hervor. Derart investigative Methoden scheinen nötig, um vorab ein paar Dinge über die Premiere zu erfahren.Alles andere stammt aus der Gerüchteküche. So soll das Galaxy S7 eine 12-Megapixel-Kamera hinten und eine mit 5 Megapixeln vorne haben soll. Das wäre eine geringere Auflösung als beim Vorgängermodell, dafür soll die Linse aber sehr lichtstark sein.Außerdem wird über ein wasserdichtes Gehäuse für das neue Spitzenmodell spekuliert und über ein Display mit Force-Touch-Technologie, die die Stärke des Fingerdrucks registriert und damit unterschiedliche Funktionen über denselben Button auslösen kann.

Foto: Samsung

HTC One: Neben Samsung wird von den führenden Herstellern wohl vor allem HTC mit einem wirklich neuen Gerät nach Barcelona reisen. Der Hersteller aus Taiwan will eine aktualisierte Version des „One“ vorstellen, das über den neuen Super-Prozessor Snapdragon 820 verfügen soll.Außerdem rechnen Branchenkenner mit einem verbesserten Akku, einem wasserdichten Gehäuse und einer Kamera mit Spitzenauflösung von 23 Megapixeln. Ein wirklich neues Windows-Gerät ist dagegen nicht zu erwarten.

Foto: HTC

Xperia Z5 Premium: Sony will offenbar von der Smartphone-Tablet-Kreuzung „Xperia Ultra“ mit seinem 6,4 Zoll messenden Display trotz mäßiger Verkaufszahlen nicht lassen und präsentiert angeblich eine neue Version mit immer noch mindestens 6 Zoll Diagonale. Das neue Z6-Handy wird erst später im Jahr folgen. Ob es in Barcelona gezeigt wird?

Foto: Sony

LG hat wohl ebenfalls ein mit 5,5 Zoll recht großes Smartphone im Gepäck, das neben dem schon gewohnten Fingerabdrucksensor über eine Iriserkennung verfügen soll. Zudem soll das G5 – im Bild noch das G4 – über eine Dual-Kamera verfügen mit Dual-LED-Blitz und und einem Laser-Autofokus an der Rückseite.Das Smartphone soll zudem Anschlüsse haben nicht nur für USB Typ C – was sonst –, sondern auch für Lautsprecher und Mikrofone. Zudem soll einen Magic Slot geben, über den weitere Hardware angeschlossen werden kann.

Foto: LG

Chinesischen Billig-Smartphone Doogee X5 Pro: Vielleicht schlagen den Branchengrößen aber die asiatischen Billigheimer ein Schnippchen. Zwar sind die Marktanteile von Anbietern wie Doogee gering, aber ihre Angriffslust groß. Doogee, das seine Modell F5 und X5 Pro für weniger als 70 Euro auf den Markt geworfen hat, soll in Barcelona einen Nachfolger präsentieren, der in Sachen Prozessor, Kamera und Display-Auflösung durchaus ordentliche Werte aufweist.

Foto: Doogee

Am meisten wird wahrscheinlich sowieso wieder über einen geredet, der gar nicht da ist: Apple. Deren iPhone 7 wird wohl im Herbst kommen, wie immer, und auf einer eigenen Veranstaltung präsentiert. Bis dahin aber ist ja genug Zeit, um den Herd in der Gerüchteküche voll aufzudrehen.„Allem Anschein nach sind erste Informationen zur Rückseite des iPhone 7 geleakt!“, meldete zum Beispiel die Computerbild schon am 3. Februar ganz aufgeregt. Dabei ging es um die Frage, ob die Kameralinse besser in die Fläche integriert wird.Andere wollen wissen, dass der berühmte Home-Button endlich aus der physischen Welt verschwindet und ins Display integriert werden wird. Und vielleicht wird das iPhone 7 ja wirklich ganz ohne Kopfhöreranschluss kommen und ganz auf kabellose Übertragung setzen. Oder alles wird ganz anders.

Foto: Apple

Top Stellenangebote

Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Mitarbeiter/innen für Energiemanagement und Anlagenoptimierung in städtischen Gebäuden München
Peek & Cloppenburg KG-Firmenlogo
Peek & Cloppenburg KG Projektleiter (M/W) Facility Management Baubereich Düsseldorf
Schweizer Electronic AG-Firmenlogo
Schweizer Electronic AG Qualitätsingenieur (m/w) Schwerpunkt Messtechnik-Leistungselektronik Schramberg
Exxon Mobil Chemical Central Europe GmbH-Firmenlogo
Exxon Mobil Chemical Central Europe GmbH Technischer Vertriebsingenieur (m/w) Köln
Donaldson Filtration Deutschland GmbH-Firmenlogo
Donaldson Filtration Deutschland GmbH Fertigungsingenieur (m/w) Haan
WEITMANN & KONRAD GMBH & CO. KG-Firmenlogo
WEITMANN & KONRAD GMBH & CO. KG Ingenieur (m/w) Elektrotechnik / Softwareentwickler Leinfelden-Echterdingen
üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG-Firmenlogo
üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG Fachkraft (m/w) Bauplanung und Projektsteuerung für elektrische Anlagen Hannover
Staatliches Bauamt Freising-Firmenlogo
Staatliches Bauamt Freising Diplom-Ingenieur (m/w) der Fachrichtung Architektur / Bauingenieurwesen Freising
Staatliches Bauamt Freising-Firmenlogo
Staatliches Bauamt Freising Ingenieur Fachrichtung Verkehrstechnik / Bauingenieur Fachrichtung Umwelttechnik (m/w) München
Staatliches Bauamt Freising-Firmenlogo
Staatliches Bauamt Freising Bauingenieur (m/w) Fachrichtung Brückenbau München