Spielkonsolen 17.03.2000, 17:24 Uhr

Gates“ Game: Spiele-PC mit allerfeinster Technologie

Genau eine Woche ist es her, dass Bill Gates seine geheimnisumwitterte X-Box vorgestellt hat. Sie attackiert in erster Linie Sonys bereits 1 Mio. mal verkaufte Playstation 2.

Was ist im Moment das Wichtigste an der X-Box? Nicht die Box, sondern die Tatsache, dass sich der PC-Softwaregigant Microsoft quasi gleichrangig neben dem Konsumelektronik-Giganten Sony positioniert und sich damit selber zum Konsumlieferanten profiliert. Nicht durch synchronen Marktauftritt – Sonys Playstation wurde in Japan bereits 1 Mio. Mal verkauft – sondern durch die bloße Ankündigung überlegener Technologie.
Die Fachöffentlichkeit traut der Gates-Company ohne weiteres zu, die nächste Generation der Videospiele und Konsolen aufzulegen – nicht nur mit deutlich überlegener 3D-Grafik und Echtzeitreaktionen, sondern auch mit interaktiver Anbindung an das Internet und die eben entstehende Heimvernetzung. Schon jetzt hat Microsoft mit der „MSN Gaming Zone“ über den zum Webportal umgerüsteten Internet-Dienst MSN eine gute Position, ebenso als Anbieter von PC-basierten Spielen.
Zunächst aber ist die X-Box, nach bewährter Microsoft-Manier, nur „Vaporware“: heiße Luft, Ankündigung, aber noch lange kein Produkt. Erst im Herbst 2001 soll die X-Box verfügbar sein. Wer sie fertigt, ist noch nicht heraus. Also nervt sie erst einmal die Wettbewerber – neben Sony mit der erfolgreichen „Playstation“ vor allem Nintendo („N64“) und Sega („Dreamcast“) – wenn die potenziellen Kunden auf sie warten.
Außerdem ist Microsofts X-Box ein PC: Sie läuft mit einem modifizierten Windows-Kernel, und was mit Windows läuft, ist ein PC. Auch wenn er nur eine einzige Anwendung erlaubt: realistisches 3D-Gaming mit interaktiver Anbindung an das Internet. Genau genommen hat Bill Gates auf der Game Developer Conference im kalifornischen San Jose auch gar keine Box vorgestellt, sondern nur eine Referenzplattform für Spiele-Entwickler auf PCs. Auch das ist ein genialer PR-Schachzug: Das gewollt generische, nichts sagende Codewort „X-Box“ wird zum schlagkräftigen Markennamen für eine schlichte Spielkonsole.
In ihren Leistungsdaten ist Microsofts X-Box so getrimmt, dass sie den gegenwärtigen Rekordhalter Playstation 2 in wesentlichen Punkten ausstechen kann. Grafikleistungen von einer Billion Operationen pro Sekunde sollen erreichbar sein. Wesentlich dafür ist der vorgesehene Grafikprozessor von Nvidia. Von ihm hängt alles ab. Wenn er schon fertig entwickelt wäre, gäbe es die X-Box schon heute. Wo die Playstation mit der im letzten Sommer auf der Hot-Chips-Conference vorgestellten 300 MHz „Emotion Engine“ aufwartet, hat die X-Box einen grafisch hoch qualifizierten 600-MHz-Pentium III. Der Nvidia-Grafikchip läuft mit 300 MHz, der von Sony mit 150 MHz. Die X-Box hat 64 MByte Ram, Playstation2 nur 38 MByte. Die Speicherbandbreite der X-Box liegt bei 6,4 GByte/s, Sony offeriert 3,2 GByte/s. Die Polygon-Füllrate der X-Box-Grafik erreicht 300 Mio. pro Sekunde, bei Sony sind es 66 Mio./s. Beide Systeme haben ein DVD-Laufwerk, die X-Box zusätzlich eine Festplatte mit 8 GByte Speicherumfang. Die X-Box kommt mit Ethernet-Port, Playstation 2 ohne Anschluss ans Internet. Die X-Box bietet auch HDTV.
Microsofts X-Box zielt auf die Zukunft. Sie kann gar nicht anders: In ihrem Ursprungsland USA ist von breitbandigem interaktiven Internet-Zugang noch kaum die Rede. Die Zahl der ISDN-Anschlüsse (obwohl billiger als in Europa), ist lächerlich niedrig, und ADSL kommt wegen der antiquierten Kup-feradern auf der letzten lokalen Meile kaum vom Fleck. Einzig die Kabelfernsehnetze bieten hie und da schon breitbandige Alternativen. Bleiben für das interaktive Gaming der Zukunft im Wesentlichen die breitbandigen Satellitenprojekte wie Teledesic. Da ist Bill Gates über sein Joint Venture mit dem Zellularpionier Craig McCaw bestens platziert, um MSN breitbandig auf 3D-Videogaming per X-Box aufzubohren. Er und sein alter Freund und Microsoft-Mitgründer Paul Allen haben überdies weltweit Milliarden Dollar in Kabelfernsehnetze investiert, um sie für Multimedia tauglich zu machen.
Bill Gates hat kürzlich angedeutet, er werde sich in seiner neuen Rolle als „Chief Software Architect“ bei Microsoft nur mehr um die Produkte der Zukunft kümmern: Gates denkt, so zitiert ihn Anthony Perkins, Herausgeber des Hightech-Finanzmagazins Red Herring, an „ein ganz neues User- und Internet-Interface und ein neues Bündel von Applikationen“ für den PC, in welcher Gestalt auch immer. Denkbar wäre, spekuliert Perkins, ein neues, „Linux-ähnliches Betriebssystem“ aus dem Hause Microsoft. Der ultimative Gegenschlag des verkrusteten Windows-Establishments gegen die junge, innovationsfreudige Softwaregeneration, die sich um Linus Torvalds schart? Albtraum: MS Linux. WERNER SCHULZ
Bill Gates präsentierte die X-Box in San Jose. Sie ist zwar noch „Vaporware“, bringt aber schon jetzt den Markt der Spielekonsolen in Aufruhr.
Sonys Playstation 2 ist seit ihrer kürzlichen Vorstellung ein Renner auf dem japanischen Konsolenmarkt und künftig Hauptwettbewerber der X-Box.

Von Werner Schulz
Von Werner Schulz

Themen im Artikel

Stellenangebote im Bereich Produktmanagement

Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen Product Manager Brake Control (m/w/d) Schwieberdingen bei Stuttgart
ifm efector gmbh-Firmenlogo
ifm efector gmbh Elektroingenieur als Assistent Produktmanagement Positionssensorik (m/w/d) Essen
Total Deutschland GmbH-Firmenlogo
Total Deutschland GmbH Leiter (m/w/d) Produkttechnik & Rangemanagement Berlin
Minimax GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Minimax GmbH & Co. KG Product Launch Manager (m/w/d) Bad Oldesloe
Diehl Defence GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Diehl Defence GmbH & Co. KG Trainee (m/w/d) für das Technische Traineeprogramm Entwicklung | Produktion | Produktmanagement deutschlandweit
fischerwerke GmbH & Co. KG-Firmenlogo
fischerwerke GmbH & Co. KG Leiter Projekttechnik & Segmente (m/w/d) Waldachtal-Tumlingen
PASS GmbH & Co. KG-Firmenlogo
PASS GmbH & Co. KG Verfahrensingenieur (m/w/d) in der Produktentwicklung Schwelm
motan holding gmbh-Firmenlogo
motan holding gmbh Senior Product Manager (m/w/d) Konstanz
Viessmann Group-Firmenlogo
Viessmann Group Product Owner (m/w/d) Electrical Warm Water Allendorf (Eder)
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Requirements Engineer Bereich Kombiinstrumente (m/w/d) Böblingen

Alle Produktmanagement Jobs

Top 5 Produkte

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.