Drucker 14.07.2000, 17:26 Uhr

Fotodrucke ohne Rauschen und Pixelwirrwarr

der BJC-8200 Photo von Canon.

Tintendrucker für Fotos, die ein wenig älter sind als die neue Gerätegeneration, gelangen beachtenswerte Ausdrucke der Bilder – sobald man sie jedoch durch die Lupe genauer betrachtete, war nur noch das Pixelgewirr zu erkennen. Weitere Details waren nicht auszumachen. Das mag für Urlaubsschnappschüsse ausreichen. Fotofans stellt es eher nicht zufrieden.
Testausdrucke sind das A und O bei der Beurteilung eines Fotodruckers – und die belegen beim Canon BJC-8200 Photo dessen hohe Güte. Der Blick durch das Vergrößerungsglas offenbart auf dem Ausdruck mehr Einzelheiten, mit der Voraussetzung, dass das Foto oder die Datei es auch hergibt.
Auch wenn kaum ein Anwender seinen Ausdruck eines Fotos stets durch die Lupe begutachtet, gibt diese Untersuchung Hinweise auf die Güte des Ausdrucks. Flächen „rauschen“ nicht mehr, das Bild wirkt brillanter als die Ausdrucke der Mitbewerber.
Ähnlich gut gelingt ein Ausdruck mit dem Epson Stylus Photo 870 oder für das DIN-A3-Format mit dem Bruder 1270 (s. VDI nachrichten Nr. 20/00, S. 41). In dem einen wie dem anderen Fall lassen sich auch in der Vergrößerung die einzelnen Pixel so gut wie gar nicht mehr erkennen, und damit wird der Eindruck eines „echten Fotos“ verstärkt.
Anzumerken ist: Auf dem Ausdruck des BJC-8200 fällt eine lineare Struktur auf – sie ist nur in der starken Vergrößerung und nicht mit dem bloßen Auge zu erkennen. Sie entsteht keineswegs durch den Ausfall einer Düse. Auf Anfrage heißt es bei Canon dazu, diese lineare Struktur soll den Kontrast der Bilder erhöhen. Um die bessere Druckqualität zu erreichen, hat Canon außerdem eine Reihe weiterer technischer Neuerungen gegenüber dem Vorgängermodell vorgenommen.
Die Auflösung des Canon erreicht mit nominellen 1200 x 1200 dpi eine beachtenswert hohe Pixeldichte. Die einzelnen Tintentropfen besitzen nur noch ein Volumen von 4 pl (pl: Picoliter, 10-12 l). Ein ebenfalls mit 1200 dpi druckender Lexmark-Tintendrucker spritzt mit 7 pl/Tropfen nahezu die doppelte Tintenmenge auf das Papier. Ältere Tintendrucker erreichen sogar die Größenordnung von 20 pl. Der BJC-8200 erzielt so winzige Pixel, dass sie mit bloßem Auge nicht mehr zu erkennen sind. Auch unter der Lupe sind sie kaum noch sichtbar.
Damit die Tropfen aus den sechs einzelnen Tintentanks sich auf dem Papier möglichst rund abbilden, verwendet Canon beim Druckkopf des BJC-8200 nicht wie üblich runde, sondern sternförmige Düsenöffnungen. Sie sollen laut Canon eine gleichmäßige Farbverteilung mit der größten Farbdichte in der Mitte erzeugen- wie aus einer Spritzpistole gesprayt.
Die Druckköpfe der Canon-Tintenstrahler halten nicht das ganze Druckerleben, wie beispielsweise bei Printern von Epson, aber sie werden auch nicht mit jedem neuen Tintentank ausgewechselt. Beim BJC-8200 steht ein Kopf etwa 5000 Seiten durch. Damit hält er etwa um zwei Drittel länger als bisher bei vergleichbaren Canon-Druckern. Ein Ersatzkopf kostet fast 300 DM – das schlägt sich mit 6 Pf/Seite nieder.
Die Anzahl der übereinander gesetzten Tropfen trägt ebenfalls zur hohen Bildqualität des BJC-8200 Photo bei. Er mischt bis zu 30 und mehr Tropfen zu einem Farbton zusammen.
Dabei verwendet der Drucker Tinten, die nicht nur die „normale“ Farbintensität besitzen, sondern hellere, oder, wenn man so will, „verdünnte“ Tinten. Mit denen gelingen dann nicht sieben Farben/Pixel, sondern mehrere Tausend Farbvarianten je Druckpunkt. Die Konkurrenz von Hewlett-Packard (HP) arbeitet beim PhotoREt III bei 600 dpi Auflösung ähnlich.
HP gibt an, dass bis zu 29 Tropfen übereinander geträufelt etwa 3500 Farbtöne/Pixel erzeugen. Canon gibt an, dass der BJC-8200 bis zu 42 Tropfen übereinander setzen kann. Von jeder einzelnen Farbe lassen sich 33 Abstufungen erzeugen.
Wie viel Tausend Farbvarianten sich so auf einem Pixel mischen lassen, dazu äußert sich der Sprecher bei Canon nicht. Deren Anzahl sei wesentlich vom Papier abhängig – ob dies die übereinander gesetzten Tropfen überhaupt aufsaugen kann, ohne dass die Tinte verläuft.
Canon stellte passend zum BJC-8200 deswegen auch ein neues Photopapier, PR-101, vor. Es bietet, mit dem Papiergewicht von 240 g/m2, „echtes Photo-Feeling“, so Canon. Es glänzt an der Oberfläche und kann die Tinte besonders schnell absorbieren. Ein Blatt von diesem Papier DIN-A4-Format kostet etwa 2 DM.
Zusammenfassend ist zum Canon BJC-8200 Photo zu sagen: Er eignet sich als reiner Fotodrucker sehr gut und spielt beim Bilderdruck seine Stärken aus. Die vom BJC-8200 Photo gedruckten Fotos zählen zum Besten, was Tintendrucker derzeit zustande bekommen. DIETER GROSS
Canon BJC-8200 Photo: Dem spezialisierten Tintendrucker für Fotos gelingen auf entsprechend hochwertigem Papier hervorragende Ergebnisse, die wie echte Fotos ausschauen und sich auch so anfühlen.

Von Dieter Gross
Von Dieter Gross

Stellenangebote im Bereich Produktmanagement

Viessmann Group-Firmenlogo
Viessmann Group Product Owner (m/w/d) Electrical Warm Water Allendorf (Eder)
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen Product Manager Brake Control (m/w/d) Schwieberdingen bei Stuttgart
ifm efector gmbh-Firmenlogo
ifm efector gmbh Elektroingenieur als Assistent Produktmanagement Positionssensorik (m/w/d) Essen
Minimax GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Minimax GmbH & Co. KG Product Launch Manager (m/w/d) Bad Oldesloe
Total Deutschland GmbH-Firmenlogo
Total Deutschland GmbH Leiter (m/w/d) Produkttechnik & Rangemanagement Berlin
Diehl Defence GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Diehl Defence GmbH & Co. KG Trainee (m/w/d) für das Technische Traineeprogramm Entwicklung | Produktion | Produktmanagement deutschlandweit
fischerwerke GmbH & Co. KG-Firmenlogo
fischerwerke GmbH & Co. KG Leiter Projekttechnik & Segmente (m/w/d) Waldachtal-Tumlingen
PASS GmbH & Co. KG-Firmenlogo
PASS GmbH & Co. KG Verfahrensingenieur (m/w/d) in der Produktentwicklung Schwelm
motan holding gmbh-Firmenlogo
motan holding gmbh Senior Product Manager (m/w/d) Konstanz
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Requirements Engineer Bereich Kombiinstrumente (m/w/d) Böblingen

Alle Produktmanagement Jobs

Top 5 Produkte

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.