Informationstechnologie 22.06.2012, 11:55 Uhr

Big Data erfordert neue Hardware

Big Data, die stark wachsende Menge unstrukturierter Daten, und die damit verbundenen Probleme bereiten den IT-Chefs immer mehr Sorgen. Laut einer Untersuchung der Firma Varonis gibt es bereits bei einem Drittel aller Unternehmen spezielle Projekte oder Taskforce-Gruppen, die sich mit der Datenexplosion und deren Folgen befassen. Auch die Speicher-Anbieter sehen einen rasanten Bedarf nach immer größeren Einheiten.

Wachsende Datenmengen erfordern neue Hardware.

Wachsende Datenmengen erfordern neue Hardware.

Foto: pixabay.com/JohnsonGoh

Die Datenberge wachsen immer schneller. Jede Prognose wird schon bald nach ihrer Veröffentlichung von der Realität überholt. Zwei Ursachen liegen der Datensammelwut zugrunde: die zunehmende Beliebtheit von Social Media – vor allem im Unternehmenseinsatz – und die damit verbundenen Mengen an unstrukturierten Daten sowie die verbesserten Möglichkeiten zur schnellen Analyse von riesigen Datenmengen mithilfe moderner Analyse-Anwendungen.

Folglich sehen sich die Anbieter von Speicherhardware weiterhin im Aufwind. Allen voran der Speicher-Primus EMC, dessen President und COO Pat Gelsinger kürzlich gleich 42 Neuheiten vorstellte – die meisten davon im Bereich Big Data.

Big Data beschert Anbietern von Speicherhardware weiterhin Aufwind

Das neue EMC-Flaggschiff ist das VMAX 40K Array, das sich auf bis zu 4 PByte aufrüsten lässt. Es kann bis zu 3200 2,5-Zoll-Laufwerke aufnehmen oder bis zu 2000 3,5-Zoll-Laufwerke. Laut EMC bietet die VMAX 40K bis zu 60 % mehr Kapazität als Hitachis Virtual-Storage-Plattform und 74 % mehr als IBMs System Storage DS8000. Die Anwendungsbereiche dieser High-End-Geräte finden sich vor allem in hochkonsolidierten Rechenzentren oder als Cloud-Speicher.

Das nächstkleinere Modell ist das System VMAX 20K, das die bisherige VMAX ersetzt. Es lässt sich auf bis zu 2 PByte aufrüsten, indem es bis zu 2400 Laufwerke aufnehmen kann. Neu ist ein drittes Modell, das die VMAX-Familie nach unten abrundet. Die VMAXe bietet maximal 1,5 PByte, die sich auf bis zu 1080 Laufwerke verteilen. Allen drei Modellen gemeinsam ist, dass sie 2,5-Zoll-Multi-Level-Cell-SSDs (SSD: Solid-State-Drive, Speicher auf Basis von Flash-Chips) nutzen, was sie besonders schnell macht.

Auch im mittleren Leistungsbereich hat EMC rund um die VNX-Familie viel Neues präsentiert. Hier wird vor allem die Angebotspalette mit dem Modell VNXe 3150 nach unten erweitert. Die VNX-Systeme werden von EMC vorwiegend über Partner vertrieben und haben sich zu den bestverkauften Systemen des Herstellers entwickelt.

Rund um Big Data: Speicher-Primus EMC bietet Hardware für alle Leistungsbereiche

So soll eigenen Angaben zufolge weltweit jede Minute ein VNX-System verkauft werden, 60 % davon mit Flash-Memory. Laut EMCs deutscher Geschäftsführerin Sabine Bendiek erfreuen sich diese Systeme gerade hier großer Beliebtheit. „Der Mid-Tier-Markt überwiegt in Deutschland, was unter anderem auch an der überwiegend mittelständischen Wirtschaftsstruktur liegt“, sagte sie in einem Gespräch mit den VDI nachrichten.

Die VNX-Systeme lassen sich mit der ebenfalls neuen VNX-Analytics-Software ausstatten, was eine einfache Administration von virtuellen Storage-Umgebungen bedeutet. VNX-Analytics basiert auf VMwares vCenter Operations Management Suite und erlaubt eine einheitliche Sicht auf die gesamte IT-Infrastruktur. Eine weitere neue Administrationssoftware für VNX ist AppSync, das für virtualisierte Applikationen entwickelt wurde. Hiermit können die Administratoren Datenschutzprozesse anlegen, die sich nach dem jeweiligen Service-Level-Agreement der Applikation richtet.

Auch für die erprobten NAS-Anwendungen (NAS: Network Attached Sto-
rage) gab es Neues. So präsentierte EMC eine Vorschau auf das neue Isilon-OneFS-NAS-Betriebssystem. Das unter dem Codenamen „Maverick“ entwickelte System biete eine automatische Datensperrung aufgrund von Regeln und es unterstützt verschiedene Programmschnittstellen zu VMware.

Big Data-Neuerungen von EMC für zweite Jahreshälfte angekündigt

Weitere Neuheiten betreffen die Deduplikations- und Back-up-Appliances von Data Domain und Avamar. Die Data Domain DD990 lässt sich bis auf 570 TByte aufrüsten und kann 24 TByte Back-up in jeweils 8 h sichern. Die Avamar-Dedup-Appliance unterstützt jetzt auch spezielle Anwendungen, wie SAP, Sybase, Microsoft SQL Server und Oracle sowie Microsofts Hyper-V-Virtualisierung. Die meisten der neuen Produkte sollen schon bald – spätestens jedoch in der zweiten Jahreshälfte – auf den Markt kommen.

 

Stellenangebote im Bereich Produktmanagement

Husqvarna Group-Firmenlogo
Husqvarna Group Lead Product Engineer (m/w/d) Ulm
über MPS Personalberatung e.K.-Firmenlogo
über MPS Personalberatung e.K. Teamleiter Produktentwicklung (m/w/d) Öle und Oberflächenbeschichtungen Stuttgart
Magnetec Gesellschaft für Magnettechnologie mbH-Firmenlogo
Magnetec Gesellschaft für Magnettechnologie mbH Application Engineer Inductive Products (m/w/d) Langenselbold
PASS GmbH & Co. KG-Firmenlogo
PASS GmbH & Co. KG Technischer Entwickler (m/w/d) im Produktmanagement Schwelm
Bundeswehr-Firmenlogo
Bundeswehr Leitende Ingenieurin / Leitender Ingenieur (m/w/d) im höheren Technischen Dienst – Trainee – deutschlandweit
Bundeswehr-Firmenlogo
Bundeswehr Technische Projektmanagerin / Technischer Projektmanager (m/w/d) in der Bundeswehrverwaltung deutschlandweit
H-BAU Technik-Firmenlogo
H-BAU Technik Produktmanager (m/w/d) Abdichtung Klettgau
SCHUFA Holding AG-Firmenlogo
SCHUFA Holding AG Produktmanager (m/w/d) Wiesbaden
Sigma Laborzentrifugen GmbH-Firmenlogo
Sigma Laborzentrifugen GmbH Vertriebsgebietsleiter / Area Sales Manager (m/w/d) Osterode
Sigma Laborzentrifugen GmbH-Firmenlogo
Sigma Laborzentrifugen GmbH Produktmanager (m/w/d) Osterode

Alle Produktmanagement Jobs

Top 5 Produkte

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.