IT-Infrastruktur 28.05.2004, 18:30 Uhr

Bereinigung der Infrastruktur ist nur ein Teil der IT-Konsolidierung

VDI nachrichten, Düsseldorf, 28. 5. 04 -Neben den Bereichen Kostenoptimierung, Sicherheit und Prozessoptimierung stellt die Konsolidierung der Informationstechnologie in diesem Jahr eine der größten Herausforderungen für IT-Leiter dar. Das hat die Meta Group in einer aktuellen Befragung herausgefunden.

Durch die Dezentralisierung der Informationstechnologie ist in den vergangenen Jahrzehnten in vielen Unternehmen ein Wildwuchs entstanden, der heute den IT-Leitern Kopfschmerzen bereitet. Georg Friedrich Henke vom Competence Center SAP & E-Solutions bei der Beiersdorf Shared Services GmbH nennt ein Beispiel: „Vor zehn Jahren hat Beiersdorf weltweit dezentral SAP eingeführt. 2001 hatten wir schließlich in 30 Konzernunternehmen 20 R/3-Systeme auf 60 Hardwaresystemen im Einsatz.“
Die Folge: Neue Module der unternehmensweiten Standardsoftware mussten an jedes System einzeln angebunden und auch Release-Wechsel 20-mal durchgeführt werden. Es liegt auf der Hand, dass in diesem Fall die Konsolidierung der SAP-Landschaft ein enormes Einsparungspotenzial birgt. „Wir versprechen uns Einsparungen von rund 20 %, davon 74 % bei der Hardware- und Systembetreuung und 26 % bei den Release-Wechseln“, sagt Henke. Seit 2001 werden allein in Europa 12 Systeme in das Beiersdorf European ERP-System integriert.
Dass die Konsolidierung der IT-Infrastruktur bei Unternehmen ganz oben auf der Aufgabenliste steht, zeigt auch die Studie IT-Trends 2004 des Beraters und IT-Dienstleisters Capgemini. Danach werden drei Viertel der 56 befragten IT-Leiter in diesem Jahr die Server in ihrem Rechenzentrum konsolidieren. Als weitere Maßnahmen werden die Konsolidierung der Betriebssysteme (66 %), der Speichersysteme (57 %) und der Datenbanken (41 %) geplant. Welche Maßnahmen für ein Unternehmen jeweils in Frage kommen, hängt von seiner spezifischer Situation ab, betont Thomas Renner, Leiter des Competence Center Electronic Business beim Fraunhofer IAO (Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation) in Stuttgart. „Es gibt keine Königswege.“
Die MAN Nutzfahrzeuge AG beispielsweise hat sich dafür entschieden, ihre IT mit Hilfe von Open-Source-Software zu vereinfachen. Grundlage dafür war die strategische Aussage vor vier Jahren, dass identische Prozesse unternehmensweit mit einheitlichen IT-Systemen unterstützt werden sollen. „Damals hatten wir so ziemlich alles im Rechenzentrum, was man für Geld kaufen kann“, berichtet Johannes C. Lorenz, Leiter der Abteilung Web-basierte Software-Produktion. In Zukunft soll die gesamte IT-Landschaft von Unix-Systemverwaltern und Linux-Administratoren betreut werden.
Unternehmen sollten ihren Blick jedoch nicht auf Hardware und Software beschränken, empfiehlt Fraunhofer-Mann Renner. „Diese Bereiche machen nur einen geringen Teil des IT-Budgets aus – weniger als 20 %.“ Der größere Teil entfalle auf Personalkosten oder versteckte Kosten, die zum Beispiel entstehen, wenn ein Endanwender Schwierigkeiten mit der Bedienung einer Anwendung hat. „Diese Kosten hängen von den Prozessen und der Organisation der IT ab. In der besseren Gestaltung der Prozesse liegt daher ein viel höheres Potenzial“, so Renner.
Gleichzeitig räumt er mit einer weiteren falschen Vorstellung auf: Für eine sinnvolle IT-Konsolidierung müssten die Unternehmen ihre Situation genau analysieren und mögliche Maßnahmen identifizieren und planen. Ein solches Projekt binde personelle Ressourcen, eventuell würden externe Berater nötig. Renner: „Das kann man nicht nebenbei machen. Mit der Konsolidierung wird ein Unternehmen kurzfristig kein Geld sparen, sondern erst mal Geld ausgeben.“SILKE THOLE

Von Silke Thole

Themen im Artikel

Stellenangebote im Bereich Produktmanagement

Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen Product Manager Brake Control (m/w/d) Schwieberdingen bei Stuttgart
ifm efector gmbh-Firmenlogo
ifm efector gmbh Elektroingenieur als Assistent Produktmanagement Positionssensorik (m/w/d) Essen
Minimax GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Minimax GmbH & Co. KG Product Launch Manager (m/w/d) Bad Oldesloe
Total Deutschland GmbH-Firmenlogo
Total Deutschland GmbH Leiter (m/w/d) Produkttechnik & Rangemanagement Berlin
Diehl Defence GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Diehl Defence GmbH & Co. KG Trainee (m/w/d) für das Technische Traineeprogramm Entwicklung | Produktion | Produktmanagement deutschlandweit
Viessmann Group-Firmenlogo
Viessmann Group Product Owner / Product Manager Vitoset (m/w/d) Allendorf (Eder)
Viessmann Group-Firmenlogo
Viessmann Group Product Owner (m/w/d) Electrical Warm Water Allendorf (Eder)
fischerwerke GmbH & Co. KG-Firmenlogo
fischerwerke GmbH & Co. KG Leiter Projekttechnik & Segmente (m/w/d) Waldachtal-Tumlingen
PASS GmbH & Co. KG-Firmenlogo
PASS GmbH & Co. KG Verfahrensingenieur (m/w/d) in der Produktentwicklung Schwelm
motan holding gmbh-Firmenlogo
motan holding gmbh Senior Product Manager (m/w/d) Konstanz

Alle Produktmanagement Jobs

Top 5 Produkte

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.