Forschung 26.01.2007, 19:26 Uhr

Forschung auf wirtschaftlich interessante Ziele ausrichten  

VDI nachrichten, Berlin, 26. 1. 07, moc – Der Innovationsstandort Deutschland lebt von seiner Substanz. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Boston Consulting Group im Auftrag der acatech. Die öffentliche Hand, so die Forderung der Studie, muss sich noch stärker als bisher auf die Förderung solcher Technologiesektoren konzentrieren, deren volkswirtschaftlicher Nutzen langfristig am größten ist.

Schlechte Aussichten: „Je höher die Innovationsdynamik einer Technologie, umso weniger ist die deutsche Industrie vertreten.“ Zu diesem Ergebnis kommt eine Mitte dieser Woche in Berlin vorgestellte Studie der Boston Consulting Group (BCG). Präsentiert wurde sie gemeinsam mit der acatech (Konvent für Technikwissenschaften der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften).

Die Boston Consulting Group hat 700 000 Patente der Jahre zwischen 1998 und 2005 aus internationalen Datenbanken untersucht.

Die gute Nachricht, so Peter Strüven, Senior Vice President der BCG: „Noch haben wir eine sehr gute Innovationsbasis in Deutschland.“

Die schlechte: „Wir leben überwiegend von der Substanz, von den Erfolgen der Vergangenheit.“ Strüven erneuert damit eine alte Erkenntnis, die seit der Jahrtausendwende immer wieder von Politikern und Wissenschaftlern artikuliert wurde. Sie wird selbst vom Bundesbericht Forschung, den die Bundesregierung regelmäßig herausgibt, gestützt.

Nach dieser Sicht der Dinge ist der Innovationsstandort Deutschland „vor allem in Technologiefeldern führend, die ihr größtes Wachstum bereits hinter sich haben, heute aber noch von herausragender Bedeutung für die Volkswirtschaft sind“, so der BCG-Bericht.

Das trifft insbesondere auf die Automobilbranche zu, in die noch immer gut 30 % aller Forschungs- und Entwicklungsausgaben in Deutschland fließen, und in der nach Angaben des Bundesberichts Forschung auch gut ein Drittel aller Industrieforscher beschäftigt ist. Das gleiche gilt nach dem BCG-Bericht auch für die Bauindustrie, den Maschinenbau und die Verfahrenstechnik.

Bei den Forschungsschwerpunkten mit zunehmenden Wachstumsraten und damit zukünftig höherer gesamtwirtschaftlicher Bedeutung ist Deutschland allerdings eher schwächer vertreten. Beispiele sind die Unterhaltungselektronik, die Mikroelektronik und die Biotechnologie. Einzige Ausnahme: die Umwelttechnik.

Da aber die wirtschaftliche Zukunft Deutschlands von seiner Innovationsfähigkeit abhängt, muss sich der Staat mit seiner Forschungsförderung auf die Bereiche konzentrieren, die den größten wirtschaftlichen Nutzen versprechen. Soll Deutschland, so Joachim Milberg, Präsident der acatech, bei „Forschung und Entwicklung weiterhin zu den bedeutendsten Global Players zählen, soll es seine Führungsrolle in manchen Technologiefeldern gar ausbauen oder wiedergewinnen, dann müssen entscheidende Weichen gestellt werden.“ Seite 5 moc

Von Wolfgang Mock

Stellenangebote im Bereich Forschung & Entwicklung

Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen Entwicklungsingenieur Leistungselektronik und elektrische Motoren (m/w/d) Schwieberdingen bei Stuttgart
Fresenius Kabi Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Kabi Deutschland GmbH Entwicklungsingenieur / Innovation & Development Engineer (m/w/d) Bad Hersfeld
B. Braun Avitum AG-Firmenlogo
B. Braun Avitum AG Entwicklungsingenieur Elektrotechnik (m/w/d) Melsungen
XENIOS AG-Firmenlogo
XENIOS AG Projektleiter R&D (m/w/d) im Bereich Neuproduktentwicklung Heilbronn
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Werkstoffwissenschaftler (m/w/d) Für den Bereich Technologie und Innovation Raum Pforzheim
Murrelektronik GmbH-Firmenlogo
Murrelektronik GmbH Senior Konstrukteur (m/w/d) Oppenweiler
KOSTAL-Firmenlogo
KOSTAL Entwickler für Leistungselektroniken (m/w/d) Dortmund
KOSTAL-Firmenlogo
KOSTAL Systemingenieur / Designer Elektromobilität (m/w/d) Dortmund
KOSTAL-Firmenlogo
KOSTAL Testingenieur für Elektromobilität (m/w/d) Dortmund
Carl Zeiss AG-Firmenlogo
Carl Zeiss AG Leiter der Gruppe Mechanical Design (m/w/x)

Alle Forschung & Entwicklung Jobs

Top 5 Forschung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.