Zukunftstechnologien 17.12.2010, 19:50 Uhr

Diese Technologien werden unser Leben in Zukunft prägen

Identifizieren, Bewerten Umsetzen. Dies sind die drei Schritte, mit denen Strategieberater und Technologieforscher die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen stärken wollen. Welche Technologien in den kommenden Jahren von sich reden machen werden, stellen die VDI nachrichten in dieser Ausgabe vor.

Der Wohlstand von Industrienationen hängt wesentlich von der Wettbewerbsfähigkeit ihrer Produkte und Dienstleistungen ab. Einer, der diese These stützt, ist Axel Zweck, Leiter Zukünftige Technologien Consulting in der VDI Technologiezentrum GmbH. Die Politik sieht das nicht anders. „Deutschland“, heißt es in der aktuellen Hightech-Strategie der Bundesregierung, „darf in seinen Anstrengungen nicht nachlassen, durch Innovationen zukunftsfähige Leitmärkte zu prägen, diese durch gesellschaftliche Veränderungen voranzutreiben und damit materiellen, kulturellen und sozialen Wohlstand zu sichern.“

Die Kunst ist herauszufinden, welches Wissen in der mittelfristigen Zukunft gefragt. Aus diesem Wissen in den Köpfen der Forscher müssen dann noch Produkte werden, die im Markt Erfolg haben. Damit beschäftigt sich die Zukünftige Technologien Consulting. Laut deren Chef, Axel Zweck, besteht die Technologiefrüherkennung aus drei Schritten: „Identifikation, Bewertung und Umsetzung.“

Da es keinen Königsweg zum Aufspüren und Bewerten zukunftsrelevanter Technologieansätze gibt, so Zweck, „liegt die Herausforderung darin, für Fragestellungen des Kunden Kriterienraster zu erarbeiten sowie geeignete Methodenkombinationen anzuwenden“.

Alle großen Industrienationen suchen auf ähnlichen Wegen zukünftige Schlüsseltechnologien und investieren systematisch in Forschung und Entwicklung (FuE).

In Deutschland lagen die Forschungsausgaben im Jahr 2009 bei gut 76,5 Mrd. €. Davon entfielen nach Angaben des „Bundesberichts Forschung 2010“ gut 12,1 Mrd. € auf den Bund, dazu kamen noch zwischen 8 Mrd. € und 9 Mrd. € an FuE-Mitteln der Bundesländer. Der größere Teil der FuE-Ausgaben stammte von der Wirtschaft. Sie lagen nach jüngsten Angaben des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft im Jahr 2009 bei 55,9 Mrd. €

Während sich die Industrie bei ihren Forschungsstrategien in der Regel auf marktnahe Produkte und Verfahren konzentriert, zielt die Förderung durch Bund und Länder in der Regel auf einen Zeitraum von bis zu zehn Jahren.

Die Bundesregierung hat ihre Förderziele in der „Hightech-Strategie 2020“ formuliert. Für einzelne Technologien gibt es aber auch spezielle Förderverfahren. Ein Beispiel ist die Elektromobilität. Hier hat die deutsche Automobilindustrie mit anderen Branchen und mit Unterstützung von vier Bundesministerien die „Nationale Plattform Elektromobilität“ gegründet.

Die in dieser Ausgabe vorgestellten Technologien fallen weitgehend in die großen, politisch geförderten Handlungsfelder der Hightech-Strategie. Sowohl Vertreter der Wissenschaft als auch die Redaktion der VDI nachrichten sind davon überzeugt, dass die vorgestellten Technologien unser Leben in den kommenden Jahren nachhaltig beeinflussen werden.

„Der Wettbewerbsdruck ist groß und steigt. Deutschland besitzt jedoch in der Werkstofftechnik, den Optischen Technologien sowie den Mikro- und den Nanotechnologien eine sehr gute Wettbewerbsposition“, kommentiert Axel Zweck diese Herausforderungen. W. MOCK

-Seiten 13 bis 16

Von W. Mock

Stellenangebote im Bereich Forschung & Entwicklung

Samsung Electronics GmbH-Firmenlogo
Samsung Electronics GmbH Junior Engineer Household Appliances (m/f/d) Schwalbach am Taunus bei Frankfurt am Main
Völkl Sports GmbH-Firmenlogo
Völkl Sports GmbH Entwicklungsingenieur Ski (m/w/d) Straubing
Laserline GmbH-Firmenlogo
Laserline GmbH Entwicklungsingenieur Halbleiter-Laser (m/w/d) Mülheim-Kärlich
Collins Aerospace HS Elektronik Systeme GmbH-Firmenlogo
Collins Aerospace HS Elektronik Systeme GmbH Prüf- und Testingenieur (m/w/d) Elektronik Nördlingen
Munk GmbH-Firmenlogo
Munk GmbH EPLAN Certified Engineer (ECE) (m/w/d) Hamm
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR FERTIGUNGSTECHNIK UND ANGEWANDTE MATERIALFORSCHUNG IFAM-Firmenlogo
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR FERTIGUNGSTECHNIK UND ANGEWANDTE MATERIALFORSCHUNG IFAM Projektmanager*in Wirtschaftsingenieurwesen / Produktionstechnik / Maschinenbau / Elektrotechnik Wolfsburg
HLB Hessenbahn GmbH-Firmenlogo
HLB Hessenbahn GmbH Projektleiter (w/m/d) Wiesbaden
Panasonic R&D Center Germany GmbH-Firmenlogo
Panasonic R&D Center Germany GmbH Research Engineer (m/f/d) Hvac Solutions Langen
seleon gmbh-Firmenlogo
seleon gmbh Mitarbeiter (m/w) Elektronik-Entwicklung Heilbronn, Dessau
seleon gmbh-Firmenlogo
seleon gmbh Mitarbeiter (m/w) System Engineering Heilbronn, Dessau

Alle Forschung & Entwicklung Jobs

Top 5 Forschung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.