Stahl 23.04.2004, 18:30 Uhr

Rohstoffpreise setzen Guss unter Druck

VDI nachrichten, Düsseldorf, 23. 4. 04 -Die Produktionskosten haben sich für die deutschen Eisen- und Stahlgießereien um bis zu 15 % erhöht. Wie auf der Hannover Messe diskutiert, sollen die Gussabgabepreise nun jeweils monatlich an die vorangegangenen Marktpreise wichtiger Rohstoffe angepasst werden.

Nicht alle Schwierigkeiten der deutschen Industrie können auf den Weltwirtschafts-Störenfried China geschoben werden, der die Preise für Schrott und auch die Preise für Roheisen und Koks durch seine Nachfrage in die Höhe getrieben hat.
Auf der Hannover Messe sprach diese Woche Klaus Urbat, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Gießereiverbandes (DGV), zwar von einem noch nicht da gewesenen Kostenschub, der nur im „burden sharing“ mit den Kunden verkraftet werden könne, aber auch die Energiekosten seien durch die Anbieter wieder auf ihr früheres hohes Niveau angehoben worden und der jüngste Tarifabschluss belaste die mittelständischen Firmen enorm.
Wenn dieses gemeinsame Schultern der Belastung nicht gelinge, müsse die Gussproduktion auf ein kostendeckendes Volumen zurückgefahren werden. „Damit wird für die Kunden die Versorgungssicherheit einen neuen Stellenwert erlangen“, mahnt Urbat, dessen Branche sich im Zuliefererbereich der Hannover Messe der internationalen Kundschaft präsentiert.
Unter Einbeziehung der Auftragsreserven in Höhe von 1,1 Mio. t Ende 2003 und einem Orderplus von 7,3 % könnten die deutschen Eisen-, Stahl- und Tempergießereien dem Jahr 2004 mit einiger Zuversicht begegnen. Jedoch sei zu beachten, dass derzeit die Gießereikonjunktur noch fast ausschließlich vom auswärtigen Fahrzeugbau getragen werde. „Allerdings ist hier auch positiv zu bedenken, dass der überwiegende Teil des Gussaußenhandels mit den Nachbarstaaten im Euro-Raum abgewickelt wird.“
In 2003 verzeichneten die Eisen-, Stahl- und Tempergießereien einen Produktionsanstieg um 2,9 % auf 3,9 Mio. t. Zudem lag das Auftragsvolumen mit 4,1 Mio. t auf dem höchsten Niveau seit 25 Jahren. Auch der Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes Deutscher Metallgießereien (GDM), Gerhard Klügge, zog am 19. April auf der Hannover Messe eine positive Bilanz: „Die NE-Metallgießereien konnten ihre Produktionsmenge um 2,2 % auf 865 000 t ausweiten und damit an die davorliegenden drei Rekordjahre anknüpfen.“
Für das laufende Jahr erwartet der GDM für seine Unternehmen, dass diese bei Beschäftigung, Produktion und Umsatz zulegen werden. Das Wachstum werde vor allem von der hohen Nachfrage nach Leichtmetallen getragen, die rund drei Viertel des gesamten NE-Metallgusses ausmacht. Dahinter steht der gestiegene Bedarf der Automobilhersteller an Leichtbau-Werkstoffen. Schwieriger gestaltet sich die Lage für die Buntmetallgießer, die vor allem unter der anhaltend schleppenden Baukonjunktur leiden. So stagnierte der Guss aus Kupfer und Kupferlegierungen mit 90 000 t Produktionsmenge auf Vorjahresniveau.
Sorgen machen sich alle Bereiche der Gussbranche wegen des Mangels an Fachkräften auf allen Qualifizierungsstufen – vom Auszubildenden bis zum promovierten Ingenieur. Trotz großer Anstrengungen werde es immer schwieriger, ausscheidende Fachleute zu ersetzen.HMI/KÄM

Stellenangebote im Bereich Kunststofftechnik

Murrelektronik GmbH-Firmenlogo
Murrelektronik GmbH Senior Konstrukteur (m/w/d) Oppenweiler
MED-EL Medical Electronics-Firmenlogo
MED-EL Medical Electronics Mechanical Design Engineer (m/f) Innsbruck (Österreich)
CABKA GmbH & Co. KG-Firmenlogo
CABKA GmbH & Co. KG Leiter Instandhaltung (m/w/d) Weira bei Pößneck
B. Braun Melsungen AG-Firmenlogo
B. Braun Melsungen AG Ingenieur / Techniker (m/w/d) Bad Arolsen
Bavaria Medizin Technologie GmbH-Firmenlogo
Bavaria Medizin Technologie GmbH Projektingenieur Produktentwicklung (m/w/d) Weßling
Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft-Firmenlogo
Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft W2 Professur Effiziente Kunststofffertigung Aalen

Alle Kunststofftechnik Jobs

Top 5 Werkstoffe

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.