Kunststoffe 01.11.2002, 18:22 Uhr

Kunststoff-Verpackungen wachsen weiter in die Breite

fast 20 %.

Bereits im vergangenen Jahr ist nach Angaben des Industrieverbands Kunstoffverpackungen (IK), Bad Homburg, der Produktionswert der deutschen Hersteller von Polymerverpackungen und -folien um 3,2 % auf über 8,6 Mrd. ! gestiegen. Und der bisherige Jahresverlauf deutet laut Haimo Emminger auf eine weitere Umsatzzunahme hin. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres, so der IK-Sprecher, haben die Hersteller mit rund 4,4 Mrd. ! um 4,3 % mehr erlöst, als im Vorjahreszeitraum. Noch stärker sei die Produktionsmenge um 5,1 % auf 1,7 Mio. t gestiegen. Wegen nachlassender Konjunkturimpulse erwartet der Verband für das Gesamtjahr jedoch etwas geringere Steigerungsraten.
Auch in 2002 stabilisierte der Außenhandel den Positivtrend der Branche. So konnten die Exporte im ersten Halbjahr um 5,5 % auf 2,15 Mrd. ! zulegen. Sie machen bereits rund 45 % des Branchen-Produktionswerts aus. Nicht ganz so stark nahmen die Importe (4,6 % auf 1,05 Mrd. !) zu. Die bisherigen Wachstumsträger – insbesondere Folien und Folienprodukte – konnten sich im Vorjahr auf hohem Niveau behaupten, wobei hochwertige Mehrschichtfolien für Lebensmittel bei guter Kapazitätsauslastung mit rund 3 % die größten Nachfrageimpulse verspürten. Im bisherigen Jahresverlauf zog die Nachfrage nach Verpackungsfolien noch stärker an. Deutlich aufwärts ging es auch mit Kunststoffverschlüssen, die im Vorjahr 13 % und im ersten Halbjahr 6 % zulegen konnten.
Mit einem Plus von rund 14 % bei den Stückzahlen sind Kunststoff-Flaschen unter allen Sektoren der Branche in 2001 am stärksten gewachsen. Diese Entwicklung setzte sich in den ersten sechs Monaten dieses Jahres mit einem Plus 19,4 % auf rund 5,4 Mrd. Stück fort. An dieser Entwicklung ist maßgeblich die PET-Flasche beteiligt, die sich in fast allen Bereichen des Getränkemarkts rasch durchsetzt.
Zu kämpfen hat die Branche mit dem stetigen Kostendruck. Im ersten Halbjahr musste sie laut den IK-Angaben wieder einmal drastische Preissteigerungen für Kunststoff-Rohstoffe um bis zu 30 % hinnehmen. Hinzu kamen Mehraufwendungen für Energie, Transport, Verpackung und Personal. Weil diese Kostensteigerungen vielfach nicht mehr durch betriebliche Maßnahmen ausgeglichen werden könnten, seien viele Hersteller von Kunststoffpackmitteln nun gezwungen, diese Mehrbelastungen entsprechend in ihren Preisen zu berücksichtigen.
In dem immer frostiger werdenden konjunkturellen Umfeld sehen die Hersteller von Kunststoffpackmitteln nur noch vereinzelt Chancen, die in den beiden vergangenen Jahren um insgesamt 5 % erhöhte Mitarbeiterzahl nochmals zu vergrößern. Rund 60 000 Beschäftigte finden in der Branche derzeit Arbeit.
Dem Produktionswert nach haben Kunststoffe heute einen Anteil von rund 38 % am deutschen Packmittelmarkt. Die Branche ist davon überzeugt, dass sie die vor zwei Jahren erreichte Marktführerschaft und ihre technologische Spitzenstellung im Verpackungssektor selbst unter den erschwerten konjunkturellen Gegebenheiten verteidigen und sogar weiter ausbauen kann. HM/Si

Stellenangebote im Bereich Kunststofftechnik

Völkl Sports GmbH-Firmenlogo
Völkl Sports GmbH Entwicklungsingenieur Ski (m/w/d) Straubing
XENIOS AG-Firmenlogo
XENIOS AG Prozessingenieur / Produktionsingenieur (m/w/d) Medizintechnik Heilbronn
Xenios AG-Firmenlogo
Xenios AG Systemingenieur (m/w/d) im Bereich Medizintechnik Heilbronn
Xenios AG-Firmenlogo
Xenios AG Projektleiter (m/w/d) in der Medizintechnik Heilbronn
Sanner GmbH-Firmenlogo
Sanner GmbH Entwicklungs-/Konstruktionsingenieur (m/w/d) Bensheim bei Darmstadt
ALBIS PLASTIC GmbH-Firmenlogo
ALBIS PLASTIC GmbH Business Development Manager (m/w/d) für die Produktgruppen Copolyester und Polycarbonat Hamburg
Ledlenser GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Ledlenser GmbH & Co. KG Konstrukteur / Mechanical Engineer (m/w/d) Solingen
B. Braun Melsungen AG-Firmenlogo
B. Braun Melsungen AG Entwicklungsingenieur (m/w/d) Melsungen
MAXIMATOR GmbH-Firmenlogo
MAXIMATOR GmbH Vertriebsingenieur / Sales Engineer (m/w/d) Schwerpunkt Einheiten und Komponenten Sinsheim
Albis Plastic GmbH-Firmenlogo
Albis Plastic GmbH Business Development Manager (m/w/d) Technical Polymers Hamburg

Alle Kunststofftechnik Jobs

Top 5 Werkstoffe

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.