Innovationspreis Klima und Umwelt 2017 21.04.2017, 11:20 Uhr

Wenn Umweltschutz mehr ist als Imagepflege

Immer mehr Unternehmen schonen Ressourcen und reden darüber. Die Politik zeichnet deshalb jene aus, die dabei besonders innovativ und umweltschonend vorgehen.

Umwelt und Ressourcen schonen, spart Geld. Und für die Gewinner des Innovationspreises Klima und Umwelt gibt es noch einmal 25.000 EUR extra.

Umwelt und Ressourcen schonen, spart Geld. Und für die Gewinner des Innovationspreises Klima und Umwelt gibt es noch einmal 25.000 EUR extra.

Foto: Kruppa/IKU

RWE, Daimler, Evonik – alle haben sie schon gezeigt, dass sie nicht nur von Umweltverträglichkeit sprechen, sondern auch etwas dafür tun. Für ihr Engagement wurden sie jeweils mit dem Innovationspreis Klima und Umwelt ausgezeichnet. Aber nicht nur sie: Unter den Ressourceneinsparern und Umweltverbesserern sind auch regelmäßig Mittelständler. Etwa die Industrial Solar GmbH, die die solare Prozesswärme aus der Niedrigtemperaturfalle brachte.

Solarthermische Kollektoren waren bis dato auf Niedrigtemperaturprozesse beschränkt. Doch Industrial Solar entwickelte Fresnel-Kollektoren, die direkte Sonnenstrahlung mittels einachsiger Spiegel auf ein Vakuumabsorberrohr bündeln und so Betriebstemperaturen von bis zu 400° C erreichen. Das marktfähige Produkt wurde 2015 mit dem Innovationspreis Klima und Umwelt ausgezeichnet. Damit wolle man zeigen, „dass ambitionierter Umweltschutz und eine innovative Wirtschaft zwei Seiten derselben Medaille sind“, so Bundesumweltministerin Barbara Hendricks.

Bewerbungen für den IKU 2017

Sie haben selbst eine pfiffige Idee für eine technische Lösung, mit der sich Ressourcen schonen lassen und die Umwelt geschützt werden kann? Wunderbar. Egal ob Einzelperson, Unternehmen oder Forschungseinrichtung, bewerben Sie sich im IKU-Portal für den „Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt 2017“. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2017.

Was ist der Innovationspreis Klima und Umwelt?

Der Innovationspreis Klima und Umwelt zeichnet alle zwei Jahre Produkte, Prozesse, Dienstleistungen und Technologietransferlösungen aus, die das Klima und die Umwelt nachhaltig schützen. Ein besonderes Augenmerk ist dabei auf Innovationen gerichtet, die Schwellen- und Entwicklungsländern zugutekommen können.

Vergeben wird der Preis von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) und dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), er ist mit insgesamt 125.000 EUR dotiert und wird in fünf Kategorien vergeben. Die Gewinner erhalten eine persönliche Auszeichnung.

Die Gewinner 2015, neben Solar Industrial etwa eoKOAX und aqua concept mit einer Innovation für Geothermie, gibt’s hier

Von Bettina Reckter & Lisa Schneider

Stellenangebote im Bereich Energie & Umwelt

Canzler GmbH-Firmenlogo
Canzler GmbH Ingenieur Technische Ausrüstung – HLKS (m/w/d) für Beratung, Planung und Objektüberwachung Berlin, Frankfurt, Erfurt, Hamburg, Mülheim
Panasonic Industrial Devices Sales Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Sales Europe GmbH Ingenieur/Techniker im Bereich des EMV-Support-Teams (m/w/d) Lüneburg
VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH-Firmenlogo
VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Schwerpunkt Maschinenbau, Produktionstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen Berlin
TÜV NORD Umweltschutz GmbH & Co. KG-Firmenlogo
TÜV NORD Umweltschutz GmbH & Co. KG Sachverständiger*Sachverständige im Bereich Immissionsprognosen / Gerüche / Anlagenbegutachtung Hannover
Regierungspräsidium Freiburg-Firmenlogo
Regierungspräsidium Freiburg Beauftragte / Beauftragter für Radverkehr, Nachhaltige Mobilität und Klima Freiburg
Staatliches Baumanagement Niedersachsen-Firmenlogo
Staatliches Baumanagement Niedersachsen Technische Referendare (m/w/d) im Beamtenverhältnis Niedersachsen
Heraeus Site Operations Energy GmbH-Firmenlogo
Heraeus Site Operations Energy GmbH Betriebsingenieur (m/w/d) Hanau
DIgSILENT GmbH-Firmenlogo
DIgSILENT GmbH Technischer Vertrieb (w/m/d) Schwerpunkt Verteilnetze Gomaringen
EXYTRON GmbH-Firmenlogo
EXYTRON GmbH Technischer Chemiker / Chemieingenieur (m/w/d) Rostock
Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord)-Firmenlogo
Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord) Diplom-Ingenieurin (FH) / Diplom-Ingenieur (FH) / Bachelor of Science (m/w/d) vorzugsweise der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen Trier

Alle Energie & Umwelt Jobs

Top 5 Umwelt

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.