Interboot 2015 26.08.2015, 15:07 Uhr

Chilli Island ist eine Luxus-Badeinsel mit Soundsystem

Ein Start-up aus Wien versucht, Chilli Island am Markt zu positionieren: Die Luxus-Badeinsel hat Elektromotor, Soundanlage und Getränkekühler an Bord – in der Premiumvariante sogar Unterwasserscheinwerfer und GoPro-Kamera. Zu sehen ist die Insel auf der Messe Interboot 2015. 

Chillen auf Chilli Island: Die Luxus-Badeinsel verwöhnt die Passagiere, kostet allerdings auch 9450 €. 

Chillen auf Chilli Island: Die Luxus-Badeinsel verwöhnt die Passagiere, kostet allerdings auch 9450 €. 

Foto: Goodlifecrew/Philipp Lipiarski

Wer sich schon einmal so richtig darüber geärgert hat, dass es nur schwer möglich ist, beim Chillen auf einer Luftmatratze am Baggersee ein gepflegtes Kaltgetränk zu genießen, der sollte unbedingt weiterlesen. „Die Chilli Island vereint die Vorzüge von Beach-Toy, Badeinsel und Elektroboot und ist sowohl für Privatkunden als auch für kommerzielle Betreiber konzipiert“, erläutert Alexandra Kraft vom Start-Up Chilli Island mit Sitz in Wien. Auf der Messe Interboot vom 19. bis zum 27. September 2015 in Friedrichshafen ist die Luxus-Badeinsel Chilli Island zu bestaunen.

Die Badeinsel für Tiefenentspannte kommt luxuriös daher: Drei blaue Palmblätter bieten den beiden auf der ergonomischen Liegefläche chillenden Menschen Schatten. Die Palmblätter sind individuell verstellbar, jeder Benutzer entscheidet selbst, wo er und wie viel Schatten er für angebracht hält. Darüber hinaus verfügt die Insel über einen auswechselbaren Getränkekühler, der in einer isolierten Box abgestellt wird. Dank der praktischen Getränkehalter auf beiden Inselseiten sind Kaltgetränke immer in Griffweite.

Chiili Island hat wasserdichte Polypropylen-Lautsprecher

Natürlich hat Kraft auch an die musikalische Untermalung der schönen Badesee-Atmosphäre gedacht. Die Badeinsel ist in der Basisversion mit einer 40-W-Soundanlage bestückt. Die beiden wasserdichten Polypropylen-Lautsprecher versprechen ausgezeichneten dynamischen Klang. Die Musik wird via Bluetooth vom Smartphone oder Tablet auf ein iPod-Interface gebracht.

Die Passagiere der Chilli Island haben gut lachen: Es gibt gekühlte Getränke und ein Soundsystem. Ist ihnen zu heiß, steigen sie einfach über eine Leiter ins Wasser. 

Die Passagiere der Chilli Island haben gut lachen: Es gibt gekühlte Getränke und ein Soundsystem. Ist ihnen zu heiß, steigen sie einfach über eine Leiter ins Wasser. 

Foto: Goodlifecrew/Philipp Lipiarski

Chilli Island ist 2,50 m lang, 2,25 m breit, wiegt 200 kg und ist in seiner Form von einem vom Wasser verwaschenen, abgerundeten Stein inspiriert. Dank dieser Formgebung ohne Ecken und Kanten können die Nutzer für eine Abkühlung direkt von der Liegefläche ins kühle Nass gleiten. Kraft hat auch an eine Einstiegshilfe in Form einer kleinen Leiter an der Front der Badeinsel gedacht, damit die abgekühlten Passagiere komfortabel wieder an Bord gelangen. Anstrengungen sind dazu nicht erforderlich, weil die Leiter etwa 50 cm ins Wasser hinabreicht.

Motor ermöglicht gemächliches Gleiten

Die weiße Badeinsel ist nicht für schnelle Typen gedacht. Die Basisversion verfügt über einen Torqeedo-Elektromotor mit einer Leistung von 0,5 KW. Das reicht für Geschwindigkeiten zwischen 3 und 6 kmh/h.

Für 9.450 € wird die Basisversion der Chilli Island zu haben sein. Die Premiumvariante kostet 11.950 € und ist mit einem Torqeedo-Elektromotor mit 1 KW Leistung bestückt. Damit zieht Chilli Island mit rund 10 km/h ihre Kreise über den See. Zwei AGM Deep Cycle Batterien mit insgesamt 300 Ah reichen für ein ausgiebiges Chillen auf dem See für rund sechs Stunden.

Chilli Island auf dem Wasser: Die Basisversion verfügt über einen Torqeedo-Elektromotor mit einer Leistung von 0,5 KW. Er beschleunigt die Badeinsel auf bis zu 6 km/h. 

Chilli Island auf dem Wasser: Die Basisversion verfügt über einen Torqeedo-Elektromotor mit einer Leistung von 0,5 KW. Er beschleunigt die Badeinsel auf bis zu 6 km/h. 

Foto: Goodlifecrew/Philipp Lipiarski

Für anspruchsvollere Chiller bietet Kraft die Light & Sound Variante. Diese ist mit Unterbodenbeleuchtung aus vier Unterwasser-RGB-Spots mit je 10 W ausgestattet, hat eine 80-W-Soundanlage und eine wasserfeste Halterung für eine GoPro-Unterwasserkamera. Und die Palmblätter fluoreszieren.

Daran wird erkennbar: Kraft schielt mit ihrer Produktidee weniger auf den betuchten Privatier mit Haus am See, sondern vor allem auf Bootsvermietungen und Hotels am Wasser, die ihren Gästen eine luxuriöse Freizeitattraktion bieten wollen.

Top Stellenangebote

SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG-Firmenlogo
SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG Projektleiter (m/w) Automatisierung / Maschinenbau Nürnberg
Enercon GmbH-Firmenlogo
Enercon GmbH Group Manager (m/f) System Performance and Aeroacoustics Aurich
TenneT intern-Firmenlogo
TenneT intern Ingenieur (m/w) Technische Strategieentwicklung Bayreuth
TenneT intern-Firmenlogo
TenneT intern Ingenieur (m/w) Asset Management Concepts Bayreuth
Institut für Solarenergieforschung GmbH-Firmenlogo
Institut für Solarenergieforschung GmbH Wissenschaftlicher Mitarbeiter/ Doktorand (m/w) Hannover
Institut für Solarenergieforschung GmbH-Firmenlogo
Institut für Solarenergieforschung GmbH Ingenieur (m/w) Elektrotechnik / Maschinenbau Hameln
BAL Bauplanungs und Steuerungs GmbH-Firmenlogo
BAL Bauplanungs und Steuerungs GmbH Bauleiter (w/m) Objektüberwachung Hamburg
Fr. Fassmer GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Fr. Fassmer GmbH & Co. KG Project Manager (m/w) Composites Berne
EMIS Electrics GmbH-Firmenlogo
EMIS Electrics GmbH Planungsingenieur (m/w) für den Fachbereich Sekundär- und Schutztechnik Lübbenau
Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Deutsche Rentenversicherung Bund Betriebsingenieurinnen/Betriebsingenieure - Informations- und Kommunikationstechnik Berlin