Ranking 27.03.2019, 10:00 Uhr

Die lebenswertesten Städte für Expatriates

Mitarbeiter ins Ausland zu entsenden, gehört zum Usus in vielen Branchen. Ingenieure zählen zu den Spitzenreitern in dieser Disziplin. Wo lebt es sich am besten in der Fremde? Der Mercer Informationsdienst hat nachgeforscht und eine 209 Städte umfassende Liste zu diesem Thema veröffentlicht.

Auslandseinsätze fördern Karrieren.

Auslandseinsätze fördern Karrieren.

Foto: pexels.com/picjumbo.com

Expats aller Nationen werden sich nun auch 2019 über einen Deutschlandaufenthalt freuen können. Jährlich erhebt der Informationsdienst Mercer eine Statistik über die lebenswertesten Städte der Welt für entsandte Mitarbeiter aus fremden Staaten. 8 der 10 teuersten Städte der Welt für ins Ausland entstandte Mitarbeiter liegen in Asien. Hongkong ist zum 2. Mal in Folge Spitzenreiter. Dahinter folgen Tokio, Singapur und Seoul. Deutsche Städte sind hingegen im Cost-of-Living Ranking nach unten gefallen. Des Weiteren hat Mercer analysiert, dass die Lebenshaltungskosten in US-amerikanischen Metropolen steigen.

Unter anderem zählen Wohnungsmarkt, medizinische Versorgung, Sozialleben und Infrastruktur zu den 39 Faktoren in 10 Kriterien, in denen die jeweiligen Städte punkten konnten.

Platzierung 2019 Stadt
1. Wien
2. Zürich
3. Vancouver
3. München
3. Auckland
6. Düsseldorf
7. Frankfurt
8. Kopenhagen
9. Genf
10. Basel
13. Berlin
19. Hamburg
23. Nürnberg
27. Stuttgart
60. Leipzig
Auf einen Blick: Die Top Ten des Mercer „Quality of Living“-Rankings 2019 und die Platzierungen der deutschen Städte.

In der dieses Jahr neu eingeführten Sonderstatistik „Sicherheit“ führt Mercer auch jene Städte an, die expatriierten Mitarbeitern die höchste persönliche Sicherheit garantieren. Die besondere Berücksichtigung der politischen Stabilität, Kriminalitätsraten, Strafverfolgung und Pressefreiheit gibt ein klares Bild über den Lebensstandard in deutschen Großstädten. So konnte Deutschland mit gleich vier Metropolen auf Platz 11 seinen Status als sicheres Land bestätigen.

Deutschland hat es im Mercer Ranking gleich 8 Mal in die Top 100 geschafft. Wir möchten Ihnen die lebenswertesten Städte der Bundesrepublik gern vorstellen.

Platz 8: Leipzig

„Mein Leipzig lob ich mir.“ In Goethes Faust umschreibt der Dichter seine Liebe zu Leipzig. Die Musikhauptstadt Deutschlands hat in Sachen Kultur Einiges zu bieten. Dass es nur Platz 60 auf der internationalen Rangliste belegt, ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass das Angebot an internationalen Schulen begrenzt ist. Die Freizeitmöglichkeiten sind eher auf deutsche Touristen zugeschnitten. So bietet Leipzig insgesamt zwar viel Kultur, ist jedoch weniger interessant für internationale Expats.

Um einiges besser hat die Lieblingsstadt von Bach, Wagner und Schumann allerdings im Sicherheitsranking abgeschlossen. Sie erreichte Platz 34 in der Kategorie Persönliche Sicherheit für Auslandsentsandte.

Platz 7: Stuttgart

Stuttgart, die Geburtsstadt des Automobils, ist Baden-Württembergs Landeshauptstadt. Malerische Berge, schwäbische Delikatessen und edle Weine sind Grund genug, um sich dort niederzulassen. Außerdem hat Stuttgart neben dem Flair noch Einiges mehr zu bieten. Gleich mehrere Großkonzerne locken Ingenieure aus aller Welt in die schwäbische Landeshauptstadt. Unter anderem sind Daimler Crysler, Hewlett Packard und IBM vertreten. Wie beliebt die Stadt bei Expats ist, zeigt auch die Verbesserung im Mercer Ranking von Rang 28 auf 27 innerhalb eines Jahres.

Im Sicherheitsranking belegt Stuttgart den Platz 17 im Mercer Ranking. Das Tor zum Schwarzwald erreicht durch viel offene Polizeipräsenz niedrige Kriminalitätsraten.

Platz 6: Nürnberg

Die Stadt an der Pegnitz ist vor allem durch ihren traditionellen Weihnachtsmarkt, die einzigartige Lebkuchenrezeptur sowie die Nürnberger Bratwürste weltweit bekannt. Der Rang 23 im Mercer Ranking zur Lebensqualität für Auslandsentsandte ist auf eine durchdachte Infrastruktur, moderate Lebenshaltungskosten und ein gutes Bildungssystem zurückzuführen. Die urfränkische Stadt gilt zudem im Ausland als sehr familien- und gastfreundlich. Internationale Entsandte und ihre Familien fühlen sich hier also herzlich willkommen.

Expats, die durch die großen Global Player wie Bosch, Siemens und DateV angezogen werden, fühlen sich hier auch besonders sicher. München, Frankfurt und Düsseldorf liegen noch weiter vorn in der Lebensqualitätsstatistik, trotzdem teilt sich Nürnberg den 11. Rang im Sicherheitsranking mit diesen Konkurrenten.

Platz 5: Hamburg

Es ist zwar eigentlich das zweitkleinste Bundesland, trotzdem hat die Hansestadt im hohen Norden Einiges zu bieten. Der Hamburger Hafen, die Speicherstadt und der internationale Fischmarkt sind bekannte Sehenswürdigkeiten. Aber Hamburg ist nicht nur für seinen hochtechnologisierten Seehafen weltbekannt. Es hat auch einen guten Ruf als deutsches Zentrum der zivilen Luftfahrtindustrie. Mehrere große Verlagshäuser und Magazine runden das internationale Profil ab. Dementsprechend viele Expats leben in der Medien- und Wirtschaftsmetropole. Im Mercer Ranking erreicht die Stadt aufgrund der medizinischen Versorgung, Infrastruktur und der hohen Dichte an Freizeitangeboten Platz 19.

„Das Tor zur Welt“, wie Hamburg auch genannt wird, teilt sich mit Berlin im Sicherheitsranking Platz 28.

Platz 4: Berlin

Brandenburger Tor, Siegessäule, Fernsehturm – Deutschlands Hauptstadt lockt jährlich 13,5 Millionen Besucher an. Das multikulturelle Flair ist ein guter Ausgangspunkt, um die Gastfreundschaft in Berlin zu erleben. In der Mercer Studie zur Lebensqualität für Auslandsentsandte belegt die Hauptstadt Platz 13. Sie punktet vor allem mit günstigen Lebenshaltungskosten, einem erstklassigen soziokulturellen Angebot und einer liberalen Lebenseinstellung. Die Stadt der Start-up-Unternehmen ist nicht unbedingt für große Konzerne bekannt. Trotzdem locken die Daimler AG, das Spandauer BMW-Werk und die 7 Siemens Niederlassungen Ingenieure aus aller Welt an.

In puncto Sicherheit schneidet Berlin mit Rang 28 im Spezialranking moderat ab. Dieser Platz stellt einen Durchschnittswert aus verschiedenen mehr oder weniger sicheren Stadtteilen dar. So haben die Kulturviertel zwar eine erhöhte Kriminalitätsstatistik. Diese wird aber durch eine hohe Präsenz von öffentlichem und privatem Sicherheitspersonal kontinuierlich gesenkt.

Platz 3: Frankfurt

Umgangssprachlich auch Mainhattan genannt ist das deutsche Finanzzentrum ein wahrer Magnet für internationale Angestellte. Die hessische Großstadt belegt nicht nur Platz 7 im internationalen Mercer Ranking, es landet auf dem dritten Platz unseres deutschlandweiten Siegertreppchens. Neben zahlreichen Delikatessen wie dem „Äppelwoi“, serviert im legendären Bembel-Krug, oder den Frankfurter Würstchen hat ihre atemberaubende Skyline die Bankenmetropole berühmt gemacht. Ein kleiner Wehrmutstropfen bleibt, wegen hoher Attraktivität im Finanzsektor sind die Mieten horrend. Die Lebensqualität für internationale Mitarbeiter bemisst sich hier an der aufgeschlossenen Kultur, Gastfreundlichkeit, der guten Infrastruktur und zahlreichen internationalen Schulen.

Frankfurt belegt im Sicherheitsranking mit 3 anderen deutschen Städten Rang 11.

Platz 2: Düsseldorf

Düsseldorf, das Modezentrum Deutschlands, liegt im Mercer Quality of Living City Ranking auf Platz 6 und ist damit der zweite Sieger im nationalen Vergleich. Die weltberühmte Einkaufsmeile, die Düsseldorfer Kö, zieht Besucher aller Nationalitäten an. Auch Ingenieuren hat Düsseldorf Einiges zu bieten. Der Industriezweig der Automobilzulieferer, die Nutzfahrzeug- und Chemieindustrie boomt in der rheinischen Metropole. Das ehemalige Kohlemekka bietet heute Großkonzernen wie Vodafone, Daimler NFZ, Henkel und Rheinmetall einen attraktiven Standort. Expats genießen hier gerne die kreative Stimmung, die gute Infrastruktur und das breite Freizeitangebot.

Das persönliche Sicherheitsempfinden ausländischer Mitarbeiter rangiert ebenfalls auf Platz 11.

Platz 1: München

Nationaler Sieger auf Rang 3 der internationalen Mercer Studie: die bayrische Landeshauptstadt München. Nirgendwo in Deutschland leben internationale Mitarbeiter besser als in der Isarmetropole. Die Heimat von BMW, Siemens und Linde gilt als Schmelztiegel der Börsenriesen. Insgesamt 6 der DAX-30-Unternehmen haben hier ihren Hauptsitz. München ist zudem ein Touristenmagnet. Entgegen der landläufigen Meinung über Bayern ist der Münchner nicht typisch launisch und reserviert. Die Lebensqualität der Expats wird hier gleichermaßen von Kultur, Gastfreundlichkeit, Offenheit, vergleichsweise moderaten Mietpreisen und einer erstklassigen Infrastruktur geprägt. Familienfreundlichkeit in Form einer hohen Dichte an internationalen Schulen und Universitäten ermöglichen auch Familienmitgliedern einen Aufenthalt mit Entwicklungspotenzial.

Die Sicherheit betreffend liegt München ebenfalls auf Platz 11 im Spezialranking. Im Naherholungsgebiet der Innenstädter, dem Englischen Garten, kann deshalb auch ohne Bedenken eine frische Mass Bier konsumiert werden.

Blick über die Dächer von München

In Großstädten wie München könnten Dächer sukzessive mit Dachziegeln eingedeckt werden, die mit Titandioxid beschichtet sind.

Im weltweiten Ranking teilt sich München den 3. Platz mit der größten Stadt der kanadischen Provinz British Columbia.

Platz 3: Vancouver

Gemeinsam mit München belegt Vancouver den 3. Platz der Weltrangliste der lebenswertesten Städte für Expatriates. An der Westküste Kanadas bietet die 2,3 Millionen Metropole zwischen den Bergen und dem Meer gleich zwei Möglichkeiten der Naherholung. Der Kanadier gilt im Allgemeinen als kommunikativ und sozial. Vancouver verleiht diesem Klischee durch seine Offenheit und Gastfreundlichkeit jedoch noch einmal Nachdruck. Seine multikulturelle Bevölkerung, bestehend aus den Nachfahren indigener Völker sowie Einwanderern europäischer, asiatischer und arabischer Herkunft, gibt Expatriates sofort ein gewisses Zugehörigkeitsgefühl. So überrascht es nicht, dass Vancouver über eine Vielzahl an internationalen Schulen verfügt.

Ihren Rang auf Platz 3 bestätigt die Metropole auch im Sicherheitsranking der Mercer Studie. Hier lässt es sich sicher Leben. Vancouvers Kriminalitätsrate liegt leicht über dem Landesdurchschnitt, jedoch weit unter vergleichbaren US-amerikanischen Städten.

Platz 2: Zürich

Wieder zurück auf dem europäischen Kontinent geht es weiter mit Platz 2 im weltweiten Ranking: Zürich. Die weltoffene Kulturstadt im gleichnamigen Kanton wartet mit dem ganz besonderen alpenländischen Charme auf. Die generöse Gastfreundschaft drückt der freundliche Schweizer gleich viersprachig aus (Deutsch, Französisch, Italienisch und Bündnerromanisch). Außerdem locken gutes Essen, wunderschöne Landschaften und attraktive Freizeitaktivitäten Expatriates in den Alpenstaat. Eine gute Infrastruktur, international hochqualifizierte Forschungszentren und eine immense Dichte an Wirtschaftsgiganten tragen ihren Teil dazu bei, dass sich ein Arbeitsaufenthalt hier wirklich in jeder Hinsicht lohnt. Selbst, wenn die Lebenshaltungskosten im Vergleich höher liegen. IBM, Google, Roche, Bayer AG, Siemens, die Liste der möglichen Einsatzorte für Ingenieure ist lang.

Im Spezialranking Sicherheit kann Zürich ebenfalls seinen Rang 2 bestätigen.

Platz 1: Wien

Absoluter Spitzenreiter in Folge – Wien besticht zum 10. Mal mit seiner wunderschönen Architektur, den kulinarischen Spezialitäten, der guten Luftqualität und der Gastfreundschaft jeden Besucher. Die Mietpreispolitik in Wien kommt auch den internationalen Arbeitnehmern entgegen. Mietpreisbremsen und geförderte Wohnmodelle sorgen für eine finanziell entspannte Atmosphäre. Wien verzeichnete, auch durch seine gut ausgebaute Infrastruktur, im Jahr 2018 einen neuen Rekord bei internationalen Wirtschaftsansiedelungen. Wenn die durchweg guten Bewertungen in allen 10 Kategorien nicht ausreichen, dürfte spätestens das ausgedehnte Nachtleben in der berühmten Alpenmetropole den geneigten Expatriat in seiner Entscheidung bestätigen: Hier lebt es sich am besten.

Mit Platz 6 im Sicherheitsranking macht Wien auch in Sachen Sicherheit eine gute Figur.

Von Silvia Hühn

Stellenangebote im Bereich Naturwissenschaften

Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Softwareentwickler FPGA(VHDL) und C++ (m/w/d) Oberkochen
HENSOLDT-Firmenlogo
HENSOLDT Systemingenieur (m/w/d) Missile Approach Warning System Oberkochen
DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut-Firmenlogo
DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut Gruppenleiter Verfahrenstechnik (m/w/d) Karlsruhe
Trinseo-Firmenlogo
Trinseo Run Plant Engineer, M&E (m/w/d) Böhlen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Projektleiter Justage- und Korrekturprozesse (m/w/x) Oberkochen
Rogers Germany GmbH-Firmenlogo
Rogers Germany GmbH Product Marketing Engineer (m/w/d) Eschenbach
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Leiter Crossfunctional Integration Development (m/w/x) Oberkochen
BMTS Technology GmbH & Co. KG-Firmenlogo
BMTS Technology GmbH & Co. KG Serienverfahrensingenieur / Auswuchttechnologie (m/w/d) Stuttgart
Procter & Gamble-Firmenlogo
Procter & Gamble Electronic Engineer / System Integrator (Smart Products / IoT) (m/f) Kronberg
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Entwicklungsingenieur für Montage- und Integrationsanlagen (m/w/x) Oberkochen

Alle Naturwissenschaften Jobs

Top 5 Rekorde