Rückblick 29.04.2016, 14:45 Uhr

Das waren Ihre Lieblingsthemen im April 2016

Noch ein Monat ist um und wir blicken wieder gespannt auf die letzten Tagen zurück. Was verdienen die Ingenieure in Deutschland wirklich? Warum nicht Energie in riesigen, hohlen Betonkugeln am Meeresgrund speichern? Diese und andere Themen haben unsere Leser besonders interessiert. Hier präsentieren wir unsere Top 10 des vergangenen Monats:

Ingenieur Doug Hofer präsentiert die neu entwickelte Miniturbine, die 10.000 Haushalte mit Strom versorgen könnte. 

Ingenieur Doug Hofer präsentiert die neu entwickelte Miniturbine, die 10.000 Haushalte mit Strom versorgen könnte. 

Foto: GE Global Research

1. Das verdienen Ingenieure in Deutschland wirklich

Sie sind Ingenieur, haben schon einige knifflige Probleme gelöst und bewerben sich auf eine neue Stelle. Und dann sollen Sie Gehaltsvorstellungen nennen. Einfache Frage – schwierige Antwort. Die Gehaltsstudie 2015 kann da helfen. Denn da steht drin, was Ingenieure in Deutschland wirklich verdienen.

Hier geht es zum Artikel: Das verdienen Ingenieure in Deutschland wirklich

Ein Ingenieur der MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH kontrolliert einen Kupferblech-Coils: Die Ingenieur-Einkommen lagen auch 2015 auf hohem Niveau. Das zeigt die neue Gehaltsstudie von ingenieurkarriere.de

Ein Ingenieur der MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH kontrolliert einen Kupferblech-Coils: Die Ingenieur-Einkommen lagen auch 2015 auf hohem Niveau. Das zeigt die neue Gehaltsstudie von ingenieurkarriere.de

Foto: Peter Förster/dpa

2. Betonkugeln im Bodensee sollen Windstrom speichern

Die Idee ist genial: Warum nicht Energie in riesigen, hohlen Betonkugeln am Meeresgrund speichern? Ob das funktioniert, wird demnächst im Bodensee erprobt. Wenn die Betonkugeln standhalten und sich die Technik bewährt, könnten Offshore-Windparks mit Kugeln ausgestattet werden, die pro Stück 20 MWh speichern können.

Hier geht es zum Artikel: Betonkugeln im Bodensee sollen Windstrom speichern

Betonkugeln als Energiespeicher eines Windparks: Demnächst beginnt ein Testlauf im Bodensee. Wir Strom gebraucht, fließt Wasser in die Kugeln und treibt eine Turbine an. Ist Strom übrig, werden die Kugeln wieder leergepumpt.

Betonkugeln als Energiespeicher eines Windparks: Demnächst beginnt ein Testlauf im Bodensee. Wir Strom gebraucht, fließt Wasser in die Kugeln und treibt eine Turbine an. Ist Strom übrig, werden die Kugeln wieder leergepumpt.

Foto: Hochtief Solutions

3. Bauma 2016: In Baggerschaufel passen 13 Autos

Bagger- und Kranfans aufgepasst: Am 11. April startet in München die Baumaschinenausstellung Bauma. Die größte Messe der Welt findet auf 605.000 m2 statt und erwartet 500.000 Besucher. Wir zeigen vorab einige Highlights.

Hier geht es zum Artikel: Bauma 2016: In Baggerschaufel passen 13 Autos

Messegelände der Bauma 2016: Selten sieht man so viele Kräne auf einen Blick. Zu Gast sind insgesamt 3400 Aussteller aus 60 Ländern. 

Messegelände der Bauma 2016: Selten sieht man so viele Kräne auf einen Blick. Zu Gast sind insgesamt 3400 Aussteller aus 60 Ländern.

Foto: Sven Hoppe/dpa

4. Nur 31.000 €: Tesla präsentiert Elektroauto für den Massenmarkt

Ein Elektroauto für nur 31.000 €? Das macht Tesla mit dem neuen Model 3 möglich. Firmenchef Elon Musk will mit dem Auto den Massenmarkt aufmischen. VW und BMW mit E-Golf und i3 müssen sich warm anziehen. Ihre Autos sind teurer und fahren nicht so weit.

Hier geht es zum Artikel: Nur 31.000 €: Tesla präsentiert Elektroauto für den Massenmarkt

Der neue Tesla Model 3 soll 2017 auf den Markt kommen. Zum Kampfpreis von 31.000 €. 

Der neue Tesla Model 3 soll 2017 auf den Markt kommen. Zum Kampfpreis von 31.000 €.

Foto: TESLA/dpa

5. Diese Mini-Turbine könnte 10.000 Haushalte mit Strom versorgen

Eine neue Turbinenart ist besonders klein, leicht und äußerst effektiv. Die Turbine, die in der Forschungsabteilung von General Electric entwickelt wurde, läuft mit erhitztem CO2 im geschlossenen Kreislauf. Anders als Wasserdampfturbinen ist sie in wenigen Minuten startklar.

Hier geht es zum Artikel: Diese Mini-Turbine könnte 10.000 Haushalte mit Strom versorgen

Ingenieur Doug Hofer präsentiert die neu entwickelte Miniturbine, die 10.000 Haushalte mit Strom versorgen könnte. 

Ingenieur Doug Hofer präsentiert die neu entwickelte Miniturbine, die 10.000 Haushalte mit Strom versorgen könnte.

Foto: GE Global Research

6. Ikea steigt mit Sladda ins Fahrradgeschäft ein

Jetzt kommt Sladda. Ins Einrichtungshaus Ikea. Wäre Sladda ein neues Regal, würde wohl niemand die Augenbrauen hochziehen. Aber ein Fahrrad? Kommt es womöglich in die Abteilung Sitzmöbel?

Hier geht es zum Artikel: Ikea steigt mit Sladda ins Fahrradgeschäft ein

Vor allem mit dem Anhänger und dem flachen Transportkorb vorne ist das Ikea-Rad Sladda ziemlich gut für den familiären Alltagswahnsinn geeignet.

Vor allem mit dem Anhänger und dem flachen Transportkorb vorne ist das Ikea-Rad Sladda ziemlich gut für den familiären Alltagswahnsinn geeignet.

Foto: Inter Ikea Systems

7. An der ISS wird ein aufblasbares Zimmer andocken

Wir werden sicher am Fernseher hocken, wenn am Freitag ein zusammengeklapptes Zimmer mit einer SpaceX-Rakete ins All fliegt und am Sonntag an der ISS andockt. Anschließend wird der Raum aufgeblasen und zwei Jahre lang von Astronauten getestet. So könnten künftig sogar kleine Hotels im All aufgebaut werden.

Hier geht es zum Artikel: An der ISS wird ein aufblasbares Zimmer andocken

So wird es aussehen, wenn das ausklappbare Modul Beam an der ISS angedockt und ausgefahren ist.

So wird es aussehen, wenn das ausklappbare Modul Beam an der ISS angedockt und ausgefahren ist.

Foto: Bigelow Aerospace

8. Fast ohne Abstand: Sechs Lkw-Konvois fahren fast automatisch nach Rotterdam

Nicht erschrecken: Wenn Sie derzeit Lkw in viel zu geringem Abstand auf der Autobahn entdecken, dann ist das okay. Das nennt sich Platooning und ist die Zukunft des Güterverkehrs. Nur noch der Fahrer an der Spitze steuert, die anderen Lkw folgen automatisch. Sechs Konvois rollen derzeit nach Rotterdam.

Hier geht es zum Artikel: Fast ohne Abstand: Sechs Lkw-Konvois fahren fast automatisch nach Rotterdam

Scania-Lkw im Konvoi auf dem Weg nach Rotterdam: Die Lkw sind über WLAN verbunden und halten einen Abstand von nur 15 Metern. Nur der Fahrer des ersten Lkw steuert, die anderen folgen mittels Autopilot.

Scania-Lkw im Konvoi auf dem Weg nach Rotterdam: Die Lkw sind über WLAN verbunden und halten einen Abstand von nur 15 Metern. Nur der Fahrer des ersten Lkw steuert, die anderen folgen mittels Autopilot.

Foto: MAN

9. Microsoft plant eine Welt aus unsichtbaren Robotern

Der Computer versteht, wenn wir sprechen und sehr selbstständige und lernfähige kleine Programme namens Bots erledigen den Rest. Wenn Microsoft mit seiner Vorhersage Recht hat, sind Tastatur, Maus und die Unzahl an Apps für jeden noch so begrenzten Zweck bald Vergangenheit.

Hier geht es zum Artikel: Microsoft plant eine Welt aus unsichtbaren Robotern

Entwicklerkonferenz Build 2016: Microsoft setzt auf kommunizierende Software.

Entwicklerkonferenz Build 2016: Microsoft setzt auf kommunizierende Software.

Foto: Brian Smale/Microsoft/dpa

10. Weltneuheit: Kunststoffring lässt Fälschern keine Chance

Das hat es bei der Herstellung von Münzen noch nie gegeben: Erstmals setzen die Prägeanstalten neben Metallen auch ein Polymer ein. Acht Jahre Forschungsarbeit waren nötig, um das Material zu entwickeln. Künftig könnte es mehr Geldstücke dieser Art geben. Israel etwa ist schon an der patentierten Technik interessiert.

Hier geht es zum Artikel: Weltneuheit: Kunststoffring lässt Fälschern keine Chance

Die neue Fünf-Euro-Münze mit dem Motiv „Planet Erde“ ist mit ihrem Polymerring eine Weltneuheit.

Die neue Fünf-Euro-Münze mit dem Motiv „Planet Erde“ ist mit ihrem Polymerring eine Weltneuheit.

Foto: Offizielle Verkaufsstelle für Sammlermünzen

 

Top Stellenangebote

Woodward GmbH-Firmenlogo
Woodward GmbH Software Engineer (m/w) als Testingenieur für Steuerung im Energiesektor Stuttgart
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)-Firmenlogo
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) Promovierte/r Ingenieurwissenschaftler/in der Fachrichtungen Elektrotechnik, Maschinenbau, Materialwissenschaften, Verfahrenstechnik, Bauingenieurwesen Berlin-Adlershof
PROvendis GmbH-Firmenlogo
PROvendis GmbH Innovationsmanager (m/w) Schwerpunkt: Intellectual Property (IP)- und Technologievermarktung Mülheim an der Ruhr
Clear Edge Germany GmbH-Firmenlogo
Clear Edge Germany GmbH Process Engineer (m/w) Geldern-Walbeck
Power Integrations Switzerland GmbH-Firmenlogo
Power Integrations Switzerland GmbH Senior Entwicklungsingenieur (m/w) Ense-Bremen
Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH-Firmenlogo
Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH Gruppenleiter (m/w) FMS & Roboterautomation Nürtingen
SBH Schulbau Hamburg-Firmenlogo
SBH Schulbau Hamburg Projektsteuer Baumanagement (m/w) Hamburg
PARI Pharma GmbH-Firmenlogo
PARI Pharma GmbH Ingenieur (m/w) Qualitätskontrolle - Medizingeräte Gräfelfing bei München
Obermeyer Planen + Beraten GmbH-Firmenlogo
Obermeyer Planen + Beraten GmbH Abteilungsleiter (m/w) Verkehrsbauwerke und Brücken Köln
TenneT intern-Firmenlogo
TenneT intern Bauingenieur (m/w) für Projektleitung Hoch- und Tiefbau von Umspannwerken Bayreuth