Luftfahrtmesse in Dubai 18.11.2013, 13:56 Uhr

Airbus: Milliardenauftrag sichert 11.000 Arbeitsplätze in Deutschland

50 Flugzeuge vom Typ A380 hat die arabische Fluggesellschaft Emirates jetzt auf der Luftfahrtmesse in Dubai bei Airbus bestellt. Der Rekordauftrag sichert im Hamburger Werk des Konzerns tausende Arbeitsplätze. 

Milliardenauftrag: Die arabische Airline Emirates hat bei Airbus 50 Großraumflieger des A380 bestellt. Das Foto zeigt den ersten Airbus A380, der Ende Juli 2008 vom Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder aus an Emirates in Dubai ging.

Milliardenauftrag: Die arabische Airline Emirates hat bei Airbus 50 Großraumflieger des A380 bestellt. Das Foto zeigt den ersten Airbus A380, der Ende Juli 2008 vom Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder aus an Emirates in Dubai ging.

Foto: dpa/Maurizio Gambarini

Für volle Auftragsbücher hat am Wochenende die Luftfahrtschau in Dubai beim europäischen Flugzeughersteller Airbus gesorgt.Scheich Ahmed bin Saeed Al-Maktoum, Chef der arabischen Fluggesellschaft Emirates, unterzeichnete eine Bestellung über 50 Flugzeuge vom Typ A380 im Wert von 23 Milliarden Dollar bei der EADS-Tochter. 

Damit werden in in Deutschland laut Airbus rund 11 000 Arbeitsplätze gesichert. Das sollte besonders Angestellte des Hamburger Airbus-Werkes freuen. Dort wird ein Großteil der Arbeit am A380 erledigt: Mitarbeiter bauen Sektionen des vorderen und hinteren Rumpfes, installieren Kabineneinrichtungen und lackieren Maschinen.

Airbus überzeugte auf der Luftfahrtmesse noch weitere Interessenten: Die arabische Fluggesellschaft Qatar Airlines kaufte fünf A330-200-Frachtflugzeuge im Wert von 1,1 Milliarden Dollar. Die nationale Fluglinie Etihad Airways unterschrieb für 87 Flieger der Airbus-Familie im Wert von 19,1 Milliarden Dollar.

Neue Generation Großraumflugzeuge verbessert CO2-Bilanz

„Der A380 ist das Flaggschiff unserer Flotte und nach fünf Jahren Einsatz bei unseren Passagieren äußerst beliebt“, sagte Al-Maktoum. „In Hinblick auf Treibstoffverbrauch und Schadstoffausstoß pro Passagier ist es eines der effizientesten Flugzeuge.“

Laut Airbus-Angaben hat die weltweite A380-Flotte bislang rund 36 Millionen Reisende auf über 100 000 Flügen befördert. Bei kleineren Großraumflugzeugen der früheren Generation wären dafür 140 000 Flüge notwendig gewesen. Somit ließen sich bislang nach Konzernangaben etwa 5,7 Millionen Tonnen CO2 einsparen. Abhängig von der Innenausstattung lassen sich im Flieger bis zu 853 Fluggäste unterbringen. Die meisten Fluggesellschaften fliegen jedoch mit deutlich weniger.

Boeing gibt Markteinführung des 777X bekannt

Auch für den amerikanischen Flugzeughersteller Boeing verlief das Wochende in Dubai erfolgreich: Der Erzkonkurrent von Airbus kündigte die Einführung des neuen Langstreckenflugzeugs 777X an. Die Produktion soll 2017 beginnen, die ersten Maschinen 2020 ausgeliefert werden. Auf der Warteliste stehen Emirates mit 150, Qatar Airways mit 50 und Lufthansa mit 34 bestellten Maschinen. Nach Angaben des Konzerns sind bislang insgesamt 259 Bestellungen mit einem Gesamtwert von 95 Milliarden Dollar eingegangen.

Die 777X soll laut Boeing pro Sitz die niedrigsten Betriebskosten aller kommerziellen Flugzeuge aufweisen. Sie ist als Konkurrenzmodell zum A350 von Airbus konzipiert und wird mit 400 Passagieren an Bord eine Entfernung von über 15 000 Kilometer ohne Zwischenstopp zurücklegen können. 

Top Stellenangebote

BORSIG ZM Compression GmbH-Firmenlogo
BORSIG ZM Compression GmbH Verfahrensingenieur/in Meerane
Bourns Sensors GmbH-Firmenlogo
Bourns Sensors GmbH Ingenieur/in Prozessentwicklung / Verbindungstechnik Taufkirchen / München
AutoVision –Der Personaldienstleister GmbH & Co. OHG Projektingenieur Konstruktiver Ingenieurbau (m/w) Stuttgart
AutoVision –Der Personaldienstleister GmbH & Co. OHG Projektingenieur Leit- und Sicherungstechnik (m/w) Stuttgart
AutoVision –Der Personaldienstleister GmbH & Co. OHG Projektingenieur Tunnelbau (m/w) Stuttgart
AutoVision –Der Personaldienstleister GmbH & Co. OHG Prozessingenieur (m/w) deutschlandweit
AutoVision –Der Personaldienstleister GmbH & Co. OHG Versuchsingenieur Kraftstoffversorgungsanlagen (m/w) Stuttgart
ExxonMobil Chemical Central Europe GmbH-Firmenlogo
ExxonMobil Chemical Central Europe GmbH Technischer Vertriebsingenieur (m/w) Köln
Emerson Climate Technologies GmbH Application Engineer for electronic products in the HVAC/R industry (m/f) Aachen
Sprick GmbH Bielefelder Papier- und Wellpappenwerke & Co.-Firmenlogo
Sprick GmbH Bielefelder Papier- und Wellpappenwerke & Co. Patentingenieur / Wirtschaftsingenieur (m/w) Bielefeld