Fertigung 23.06.2006, 19:22 Uhr

Software bringt Programmierer und Maschine in Bestform  

Fertigungsplanung in Form hochleistungsfähiger Programmiersoftware, die kürzeste Programmierzeiten auch komplexer Bauteile ermöglicht. Das hilft deutschen Zerspanern, ihren Vorsprung in der anspruchsvollen Bearbeitung zu halten. Auf der Metav 2006 vom 20. bis zum 24. Juni steht die nötige Softwareausrüstung bereit.

Andreas Stute sieht deutsche Unternehmen eigentlich gut gerüstet mit Software zum schnellen Programmieren der Bearbeitung auf Werkzeugmaschinen: „Die Firmen haben ein hohes Niveau in der Fertigung im Vergleich zu vielen anderen Ländern.“ Aber: „Sie werden durch Wettbewerber aus Asien gedrückt und in die Preisklemme genommen“, warnt der Geschäftsführer von Intercam aus Bad Lippspringe.

Entsprechend bräuchten sie noch effektivere Programmierwerkzeuge, um sich durch komplexe Fertigung und hochanspruchsvolle Bauteile weiterhin vom Wettbewerb abzuheben. Das spüre man auch an den Kundenanforderungen, die immer anspruchsvoller würden und Software etwa zur Hartbearbeitung, dem Bearbeiten neuer Werkstoffe und Programmiersystem rund um das Thema HSC einforderten.

Das ist für den Geschäftsführer aber noch längst nicht alles, denn „Simulation ist gerade beim Bearbeiten in fünf Achsen wichtig, da das Maschinenverhalten anders sein kann, als es die Maschinenprogrammierung am Bildschirm vorgibt.“ Und intelligent muss das System sein. So biete „Prodrill“ von Intercam die automatische Identifizierung von Bohroperationen auf jeder beliebigen Ebene und die Erzeugung von Werkzeugwegen für alle oder ausgewählte Formen. Gleichzeitig berücksichtige das System die maximale Bohrtiefe mit automatischer Erzeugung von Gegenbohroperationen bzw. Operationen mit längerem Folgewerkzeug.

Frank Becker, Anwendungstechniker bei Solidcam in Schramberg sieht die Wettbewerbslage der deutschen Zerspaner ähnlich: „Im Bereich Hochtechnologie bzw. beim Bearbeiten anspruchsvoller Bauteile wird der Markt wohl in Deutschland bleiben. Aber effektive Programmierung gehört als Wettbewerbsfaktor dazu.“ Denn komplexe Bauteile würden immer weniger an der Maschine programmiert, sondern mit CAD/CAM-Software erstellt. Hier sei Fehlervermeidung ein sehr wichtiger Faktor, denn ein Crash könne sehr schnell sehr teuer werden. Becker: „Die Maschine ist schließlich der teuerste Programmierplatz. Wenn die zwei Stunden steht, ist viel Geld weg.“ Da sei es ungleich besser, wenn die Maschine produziere und an einem externen CAD/CAM-Platz zu einem Zehntel der Kosten programmiert würde.

Ein entscheidender Punkt ist für ihn die nahtlose Integration von CAD zu CAM: „Unser System Solidcam ist vollständig in die Benutzeroberfläche des CAD-Systems Solidworks integriert.“ So könnten alle NC-Bearbeitungen angelegt, berechnet und simuliert werden, ohne die Baugruppen-CAD-Umgebung zu verlassen.“

„Hohe Kosten in der komplexen Bearbeitung durch schnelle und umfassende Programmierung zu senken ist ein Ansatz, sich vom Wettbewerb in Asien zu differenzieren“, meint auch Stefan Ams, Leiter Marketing und Engineering Services bei Open Mind in Wessling. 3-Achs-Bearbeitung sei selbstverständlich, 5 Achsen müssten beherrscht werden. Er kennt einen wichtigen Grund für diesen Technologie-Schritt: „Wenn ich in einer Aufspannung komplex fertige, habe ich unter Umständen den entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber Zerspanern, die umständlich mehrfach umspannen müssen.“ D. KIPPELS

Von D. Kippels
Von D. Kippels

Stellenangebote im Bereich Produktmanagement

Diehl Defence GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Diehl Defence GmbH & Co. KG Trainee (m/w/d) für das Technische Traineeprogramm Entwicklung | Produktion | Produktmanagement deutschlandweit
Viessmann Group-Firmenlogo
Viessmann Group Product Owner (m/w/d) Electrical Warm Water Allendorf (Eder)
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen Product Manager Brake Control (m/w/d) Schwieberdingen bei Stuttgart
ifm efector gmbh-Firmenlogo
ifm efector gmbh Elektroingenieur als Assistent Produktmanagement Positionssensorik (m/w/d) Essen
Minimax GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Minimax GmbH & Co. KG Product Launch Manager (m/w/d) Bad Oldesloe
Total Deutschland GmbH-Firmenlogo
Total Deutschland GmbH Leiter (m/w/d) Produkttechnik & Rangemanagement Berlin
fischerwerke GmbH & Co. KG-Firmenlogo
fischerwerke GmbH & Co. KG Leiter Projekttechnik & Segmente (m/w/d) Waldachtal-Tumlingen
PASS GmbH & Co. KG-Firmenlogo
PASS GmbH & Co. KG Verfahrensingenieur (m/w/d) in der Produktentwicklung Schwelm
motan holding gmbh-Firmenlogo
motan holding gmbh Senior Product Manager (m/w/d) Konstanz
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Requirements Engineer Bereich Kombiinstrumente (m/w/d) Böblingen

Alle Produktmanagement Jobs

Top 5 Produktion

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.