Maschinenbau 01.07.2005, 18:39 Uhr

Deutschland drittgrößter Maschinenproduzent der Welt

Das alte Europa ist im Maschinenbau weiterhin der Fertigungsstandort Nr. 1; Deutschland belegt unverändert den dritten Platz bei den weltgrößten Maschinenproduzenten nach den USA und Japan. Das teilte der deutsche Branchenverband VDMA vorige Woche in seiner Marktanalyse 2004 mit. Aber China ist schon auf die vierte Position vorgerückt.

Zuerst die gute Nachricht: „Deutschland hält seinen dritten Platz im Ranking der weltgrößten Maschinenproduzenten.“ Das teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) vorige Woche in Frankfurt mit. „Doch der komfortable Abstand zu den Verfolgern schrumpft“, erklärte Hannes Hesse, VDMA-Hauptgeschäftsführer die aktuelle Auswertung.

Insgesamt stieg die Weltproduktion dank der boomenden Investitionsgüternachfrage in 2004 um rund 10 % real. Das nominale Produktionsvolumen belief sich damit auf fast 1,1 Bill. €. Shootingstar China pushte Asien nun auf Platz Nr. 2 in der Maschinenbautriade mit deutlichem Vorsprung vor Amerika. (Siehe VDI nachrichten „Innovationen & Märkte: Trends im Maschinenbau“, Nr. 09/05, Seite 30.)

„Asien hat sich erst im letzten Jahrzehnt zu einer gewichtigen Produktionsregion im Maschinenbau gemausert“, analysiert Anke Uhlig, Marktforscherin im VDMA. Während vor 30 Jahren nur Japan unter den Top-Ten der Produktionsländern rangierte, zählten nun auch China und Südkorea dazu. Mittlerweile fertigt eine Vielzahl ausländischer Unternehmen Maschinen in China. „In den Statistiken werden diese unabhängig von den Eigentumsverhältnissen als chinesische Produktion ausgewiesen“ erläutert Uhlig.

Bereits 1976 hatte der VDMA die Welt-Maschinenproduktion analysiert. Damals entfielen auf die USA fast 33 % aller weltweit hergestellten Maschinen. Deutschland und Japan folgten erst mit großem Abstand mit Anteil von jeweils 10 %. In Westeuropa war auch Großbritannien ein Zentrum des Maschinenbaus und steuerte 8 % zur Weltproduktion bei heute sind es nur 3 %. Hingegen steckte der Maschinenbau in Italien noch in den Kinderschuhen. Der heute fünftgrößte Produzent der Welt (Anteil 6 %) kam damals nur auf 3 %.

Aber es werden auch Anteilsverluste bei den Ländern Mittel- und Osteuropas ausgemacht, so der VDMA. Der damalige Ostblock habe 1976 mehr als 20 % zur Weltproduktion beigetragen. Obwohl die Arbeitsteilung mit den zehn neuen EU-Mitgliedsstaaten voranschreite, würden dort bislang lediglich rund 3 % der europäischen Maschinen gefertigt. Der Vergleich dieser Anteilssätze sei jedoch nicht ganz unproblematisch.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Excellence-Firmenlogo
Testingenieur (m/w/d) Excellence
Dortmund Zum Job 
invenio Virtual Technologies GmbH-Firmenlogo
IT Process Consultant (m/w/d) digitale Produktentwicklung invenio Virtual Technologies GmbH
Großraum Stuttgart / Böblingen, Ismaning / München Zum Job 
Excellence-Firmenlogo
Embedded Softwareentwickler (m/w/d) Excellence
Dortmund Zum Job 
MKS Instruments Deutschland GmbH´-Firmenlogo
Manufacturing Engineer (m/w/d) MKS Instruments Deutschland GmbH´
Excellence-Firmenlogo
Hardware-Entwickler Leistungselektronik (m/w/d) Excellence
Dortmund Zum Job 
RAYLASE GmbH-Firmenlogo
Support Engineer (Software & Controls) (m/w/d) im Technical Competence Center (TCC) RAYLASE GmbH
Weßling Zum Job 
B&S Baupartner GmbH-Firmenlogo
Planungsingenieur (Fachrichtung TGA, Versorgungstechnik, Gebäude-, Energie- und Klimatechnik) - Planung HLS -Technische Gebäudeausrüstung (m/w/d) B&S Baupartner GmbH
Berlin-Köpenick Zum Job 
B&S Baupartner GmbH-Firmenlogo
Technischer Zeichner, Techniker als Systemplaner (Fachrichtung TGA, Versorgungstechnik, Gebäude-, Energie- und Klimatechnik) - Planung HLS-Technische Gebäudeausrüstung (m/w/d) B&S Baupartner GmbH
Berlin-Köpenick Zum Job 
Knauf Gips KG-Firmenlogo
Betriebsingenieur (m/w/d) Elektrotechnik Knauf Gips KG
Iphofen Zum Job 
Jungheinrich AG-Firmenlogo
Experte (m/w/d) Manufacturing Execution System (MES) Jungheinrich AG
Norderstedt (50% Home-Office) Zum Job 
Jungheinrich AG-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) Antriebsauslegung Jungheinrich AG
Norderstedt (50% Home-Office) Zum Job 
Leopold Kostal GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Embedded Softwareentwickler (m/w/d) für Verstellsysteme Leopold Kostal GmbH & Co. KG
Dortmund Zum Job 
Leopold Kostal GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Hardwareentwickler (m/w/d) für Komfortelektronik mit Schwerpunkt für Hochfrequenztechnologie Leopold Kostal GmbH & Co. KG
Dortmund Zum Job 
Ingenieurbüro Ziesche-Firmenlogo
Planungsingenieur (m/w/d) für elektrotechnische Anlagen (Stark- und Schwachstromanlagen) Ingenieurbüro Ziesche
keine Angabe Zum Job 
Leopold Kostal GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Junior Software Ingenieur (m/w/d) für Embedded Systems Leopold Kostal GmbH & Co. KG
Lüdenscheid Zum Job 
FAULHABER-Firmenlogo
Projektingenieur im Industrial Engineering (m/w/d) FAULHABER
Schönaich Zum Job 
Telegärtner Karl Gärtner GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) Hochfrequenztechnik Telegärtner Karl Gärtner GmbH
Steinenbronn Zum Job 
Kreisstadt Mettmann-Firmenlogo
Technische Beigeordnete / Technischer Beigeordneter (w/m/d) Kreisstadt Mettmann
Mettmann Zum Job 
HumanOptics Holding AG-Firmenlogo
Ingenieur / Techniker (m/w/d) in der Medizinprodukte-Herstellung HumanOptics Holding AG
Sankt Augustin Zum Job 
Hutchinson-Firmenlogo
Statiker/Berechnungsingenieur (m/w/d) Hutchinson

„Die sozialistischen Länder wiesen Produktionswerte aus, die keinesfalls den tatsächlichen Werten auf dem Weltmarkt entsprachen. Dadurch wurde die Produktion dieser Länder zu Zeiten des Sozialismus nach oben gejubelt“, so Uhlig. VMA/Käm

 

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.