RFID 11.02.2005, 18:37 Uhr

Fraport setzt RFID in der Wartung ein

VDI nachrichten, Bonn, 11. 2. 05 – Die Betriebsgesellschaft des Frankfurter Flughafen, die Fraport AG, setzt wie der Lebensmittelkonzern Metro auf RFID als Werkzeug für die Prozessoptimierung. Für den Fraport-CIO Roland Krieg ist die Wartung von Brandschutzklappen mit der kontaktlosen Funktechnik ein voller Erfolg. Doch er warnt auch vor überzogenen Erwartungen in Sachen RFID.

Der Gesetzgeber hat die Wartung von Brandschutzklappen mit langjähriger Nachweispflicht belegt. Hierbei ergab die im Frankfurter Flughafen jedes Jahr notwendige Dokumentation rund 88 000 Auftragsdatenblätter. Wie Fraport-CIO Roland Krieg auf der Handelsblatt-Veranstaltung „Strategisches IT-Management“ Anfang Februar in Bonn schilderte, waren diese jedoch zur Erfüllung der Nachweispflicht oftmals nur schwer auffindbar, auch die Archivierung erwies sich als sehr schwierig.
Da die Auftragsdaten in EDV-Systemen nachträglich manuell eingepflegt werden mussten, entstanden durch diesen Datenbruch umfangreiche Fehlerquellen. Außerdem konnten an den oft nur sehr eingeschränkt zugänglichen Wartungsobjekten keine Informationen über durchgeführte Wartungen abgelegt werden. Deshalb konnte man nicht in jedem Fall nachweisen, dass die Wartungen ordnungsgemäß durchgeführt worden waren.
Nun wird direkt bei der Wartung vor Ort der Ausweis des Technikers über RFID erfasst. Der Wartungsarbeiter erhält über ein Handheld seine Auftragsdaten angezeigt. Die Auftragsbearbeitung wird protokolliert und mobil zurückgemeldet.
Auch die Abrechnung erfolgt über die RFID-Ausweiszuordnung. Damit können die Aufträge direkt zugeordnet werden. Es genügt dabei, alle Daten einmalig zu erfassen – etwaige Datenverluste per Medienbruch sind ausgeschlossen. Der Nachweis für eine Wartung wird ebenfalls per RFID geführt. So kann eine Wartung erst durchgeführt werden, nachdem der RFID-Tag eingelesen wurde.
Roland Krieg zeigte sich zufrieden: „Wir können Wartungsarbeiten jetzt nachweisbar machen und sehen, ob ein Fremdtechniker eine bestimmte Klappe tatsächlich in der geforderten Form inspiziert hat.“ Mit der Automatisierung des Prozesses konnte Fraport die Instandhaltungskosten sowie die administrativen Tätigkeiten des technischen Personals reduzieren. Außerdem sind die Wartungsarbeiten nun nachweisbar. Im Laufe des Jahres sollen auch die 20 000 Brandschutztüren, 700 Kanalrauchmelder und weitere Anlagen mit brandschutzrechtlichen Vorschriften aufgerüstet werden.
Krieg stellte außerdem weitere mögliche Einsatzgebiete von RFID-Technik am Flughafen vor: So können unter anderem die Barcodes bei der Identifizierung von Gepäckstücken abgelöst werden, Gepäckwagen in den Terminals verfolgt werden oder auch Frachttransportbehälter lokalisiert werden.
Die in der Öffentlichkeit schon öfter thematisierten Anwendungsbeispiele ordnete Krieg jedoch größtenteils dem Hype rund um RFID zu. So sei die Lokalisierung von Frachttransportbehältern technisch noch nicht praktikabel. Die Verfolgung der Gepäckwagen in den Terminals sei weder wirtschaftlich sinnvoll noch technisch ausgereift.
Die Ablösung der Barcodes bei der Identifizierung von Gepäckstücken hält Krieg nur dann sinnvoll, wenn alle großen Airlines sich darauf einließen.
Allerdings fehlten hierfür noch weltweite Standards. Akut sieht er hier zudem keinen Handlungsbedarf, da die bisherige Barcode-Lösung zufrieden stellend arbeitet.
C. SCHULZKI-HADDOUTI

Von C. Schulzki-Haddouti
Von C. Schulzki-Haddouti

Stellenangebote im Bereich Elektrotechnik, Elektronik

RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH-Firmenlogo
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH Testingenieur / Engineeringconsultant (m/w/d) Systemintegration Car Infotainment, Fahrerassistenz und Telematik Systeme München
Jungheinrich Norderstedt AG & Co KG-Firmenlogo
Jungheinrich Norderstedt AG & Co KG Entwicklungsingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Mechatronik Norderstedt
Stuttgarter Straßenbahnen AG-Firmenlogo
Stuttgarter Straßenbahnen AG Ingenieur Elektrotechnik (m/w/d) für Betriebsanlagen der Stromversorgung Stuttgart
A. Eberle GmbH & Co. KG-Firmenlogo
A. Eberle GmbH & Co. KG Technischer Support Spezialist (w/m/d) – Spannungsregelungs- / Kommunikations- / Fernwirktechnik für Energieversorger Nürnberg
ATP Planungs- und Beteiligungs AG-Firmenlogo
ATP Planungs- und Beteiligungs AG Gruppenleiter (m/w/d) Bereich Elektrotechnik Frankfurt am Main
Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen GmbH-Firmenlogo
Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen GmbH Sachgebietsleitung (m/w/d) für das Sachgebiet Technik Villingen-Schwenningen
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr-Firmenlogo
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Technische Projektmanagerin/Technischer Projektmanager (m/w/d) in der Bundeswehrverwaltung – Beamteneinstellung Koblenz
Füll Systembau GmbH-Firmenlogo
Füll Systembau GmbH SPS-Programmierer / Automatisierungstechniker (m/w/d) Idstein
Bayernwerk AG-Firmenlogo
Bayernwerk AG Leiter Arbeitssicherheit, Gesundheit und Umwelt (HSE) (w/m/d) Regensburg, München
SPITZKE SE-Firmenlogo
SPITZKE SE Projektleiter (m/w/d) Großprojekte deutschlandweit ausgehend von Großbeeren

Alle Elektrotechnik, Elektronik Jobs

Top 5 Mikroelekt…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.