Mess- und Prüftechnik 06.05.2005, 18:38 Uhr

Draufgänger sind nicht gefragt  

Kaum ein Ingenieur dürfte in den letzten Tagen so durch die deutschen Medien gerauscht sein wie Manfred Birnfeld: Beim Erstflug des Airbus A380 vergangene Woche war er als Testingenieur der einzige Deutsche an Bord neben drei weiteren Testingenieuren und Technikern und den beiden französischen Testpiloten Claude Lelaie und Jacques Rosay.

Für Birnfeld war der Erstflug der A380 der vierte Jungfernflug. Er hat bereits an den Erstflügen des Airbus A321, der A319 und der A318 teilgenommen. Zu Birnfelds Aufgaben gehört vor allem die Überwachung der Triebwerkstechnik während der Testflüge.

Beim Erstflug der A380 waren an die 20 t Computer, Mess- und Übertragungstechnik an Bord. Tausende von Parametern wurden während des Fluges aufgezeichnet und entweder sofort an Bord oder von 30 Testingenieuren am Boden ausgewertet, die die Daten via Satellit erhielten. Die endgültige Auswertung dauert Wochen.

Von den gemessenen Parametern sind die von besonderem Interesse, die von komplett neuen Systemen an Bord der A380 stammen, wie etwa der Druck in den neuen, mit 5000 psi statt bisher mit 3000 psi arbeitenden hydraulischen Anlagen.

Dazu kommen die Reaktionszeiten der riesigen Maschine bei bestimmten Flugmanövern und der Kerosinverbrauch. Der vor allem ist entscheidend, um den Airbus A380 langfristig zu einem wirtschaftlichen Erfolg werden zu lassen.

„Flight-Test-Engineer“ Manfred Birnfeld ist Mitglied eines gut 50-köpfigen Teams von Airbus-Testingenieuren, die derzeit vor allem in den beiden Hauptstandorten – Toulouse und Hamburg – arbeiten.

Dazu kommt noch einmal ein Team von gut 25 Testpiloten, zumeist ehemaligen Militärpiloten. Die Testpiloten haben sämtlich eine Ausbildung als Ingenieur.

Schon das Alter der Testpiloten zeigt, dass bei solchen Testflügen weniger hohe Risikobereitschaft und körperlicher Einsatz gefragt sind, sondern Erfahrung: Testpilot Claude Lelaie ist 58 Jahre alt, sein Vize Jacques Rosay kaum jünger, Testingenieur Birnfeld ist 51 Jahre alt. Und alle vermitteln eher den Eindruck gemütlicher Familienväter als entschlossener Draufgänger. moc

Ein Beitrag von:

  • Wolfgang Mock

    Redakteur und Reporter VDI nachrichten. Fachthemen: Wissenschafts- und Technologiepolitik, Raumfahrt, Reportagen.

Stellenangebote im Bereich Elektrotechnik, Elektronik

Altran Deutschland S.A.S. & Co. KG-Firmenlogo
Altran Deutschland S.A.S. & Co. KG Entwicklungsingenieur Hochvolt Ladesysteme Automotive (m/w/d) Aalen, Oberkochen
Altran Deutschland S.A.S. & Co. KG-Firmenlogo
Altran Deutschland S.A.S. & Co. KG Prozessingenieur (m/w/d) Maintenance / Kalibrierung Pharma Marburg
Capgemini Engineering / Altran Services GmbH-Firmenlogo
Capgemini Engineering / Altran Services GmbH Embedded Softwareentwickler (m/w/d) München
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
DEKRA Automobil GmbH Ausbildung – Kfz Prüfingenieur Fahrzeugprüfwesen (m/w/d) München, Freising
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
DEKRA Automobil GmbH Ausbildung Sachverständiger Aufzug- & Fördertechnik (m/w/d) München
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
DEKRA Automobil GmbH Ausbildung – Prüfingenieur Fahrzeugprüfwesen (m/w/d) Paderborn
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Technischer Projektmanager Anzeigesysteme (w/m/d) Böblingen
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Systemtestingenieur E/E New Mobility (w/m/d) Böblingen
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Testingenieur im Bereich Kombiinstrumente (w/m/d) Böblingen
XTRONIC GmbH-Firmenlogo
XTRONIC GmbH Technischer Projektmanager Bereich Display (w/m/d) Böblingen

Alle Elektrotechnik, Elektronik Jobs

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.