TV-Produktion 23.12.2011, 12:03 Uhr

TV-Studios im harten Standortwettbewerb

Die deutsche Studiobranche ist in Bewegung. Alle klagen über einen rapiden Preisverfall, der es kaum noch ermöglicht, kostendeckend zu arbeiten. Viele Studiobetreiber stehen dabei in einem Überlebenskampf. Der Geschäftsführer der Bavaria, Achim Rohnke, schätzt, dass von den großen Studiobetrieben in Deutschland sein Unternehmen als einziges rentabel arbeitet.

Als „historisch bedingt“ beschreibt Bavaria-Geschäftsführer Achim Rohnke die derzeitige Situation bei den Studiobetreibern: „Als föderaler Standort sind wir natürlich anders aufgestellt als Frankreich, England oder die USA.“ Denn im Wettkampf der großen Medien- und TV-Standorte in Deutschland sind zahlreiche Produktionsstätten, oft mit Unterstützung durch die Politik, auf- und ausgebaut worden.

Als bekannt wurde, dass die MMC ab Anfang nächsten Jahres ihre Studios in Hürth nicht mehr betreiben wird, wurde das von den meisten Studiobetreibern in Deutschland begrüßt. „Die Studios in Hürth waren sowieso nicht mehr auf dem neuesten Stand. Es ist gut, dass sie jetzt erst mal aus dem Markt raus sind. Damit werden Überkapazitäten abgebaut, aber noch zu wenig.“ So urteilt das Vorstandsmitglied beim Verband Technischer Betriebe für Film und Fernsehen (VTFF) Stefan Hoff, der zugleich als Geschäftsführer die Nobeo Studios in Hürth leitet. Damit gibt er die Meinung seiner Kollegen in München, Berlin und Köln wieder.

MMC TV-Studios im Coloneum: Die Zeichen stehen auf Veränderung

Auch bei der MMC ist man über die Schließung des Hürther Standorts nicht sonderlich betrübt, verbleibt doch noch der Studiokomplex in Köln-Ossendorf – das Coloneum. Aber auch hier stehen die Zeichen auf Veränderung. Der bisherige alleinige Gesellschafter, die Stadtsparkasse KölnBonn, muss Ende 2012 auf Druck der Europäischen Kommission, seine Funktion aufgeben.

Ein neuer Eigner, der senderunabhängig ist, erscheint den Kölnern besonders sinnvoll, wie Sales-Direktor Friedhelm Bixschlag betont: „Hier sitzt ja zum Beispiel mit RTL auch ein privater Sender, der sich sicherlich nicht voll und ganz in die Hände von öffentlich-rechtlichen Dienstleistern oder von Dienstleistern, die einem konkurrierenden privaten Sender gehören, begeben möchte.“

Für 2010 hat die MMC noch keine schwarzen Zahlen erwirtschaftet und auch für 2011 sind sie fraglich, aber, so Bixschlag: „Wir denken, dass wir an der Break-even-Grenze landen werden.“

Der Sales-Direktor weist auch auf den „freieren Spielraum“ hin, den ein öffentlich-rechtlicher Anbieter wie Studio Berlin bei der Angebotsabgabe habe: „Bei solchen Angeboten können und wollen wir nicht mehr mitgehen.“ Auch aus seiner Sicht würde nur die Rücknahme von Kapazitäten zur Konsolidierung der Marktsituation führen: „Wenn es dann eine gesunde Nachfrage gibt, werden sich die Preise ebenfalls wieder normalisieren – und davon profitieren letztendlich alle Studiobetriebe.“

Park Studios-Chef kritisiert staatliche Subventionierung

Nicht weit entfernt von der MMC haben die Nobeo Studios ihren Sitz. Geschäftsführer Hoff sieht wie andere unabhängige Studiobetreiber in den Mitbewerbern Studio Hamburg und der Bavaria Marktteilnehmer, die aufgrund ihrer öffentlich-rechtlichen Konstruktion Möglichkeiten haben, die unabhängige Unternehmen nicht besitzen. Und sein Berliner Kollege Nick Zimmermann, Geschäftsführer der Park Studios, kritisiert die Praxis, Studiobetriebe staatlich zu subventionieren.

Auch Rohnke bestätigt die schwierige Situation für die Studiobranche: „Ja, wir haben Überkapazitäten, aber der Preiskrieg spielt sich eher auf der Nordwestschiene ab und betrifft den TV-Unterhaltungsbereich. Hier sind wir nicht so stark betroffen.“ Zurzeit, so Rohnke weiter, baut die Bavaria die Showhalle, die kleineren Studios und die existierende bayerische Filmhalle aus. Und in Partnerschaft mit dem Land Bayern sei soeben eine weitere Filmhalle projektiert worden.

Studio Hamburg-Geschäftsführer lehnt These von einer Überkapazität bei TV-Studios ab

Das wiederum wird von Robin Houcken, Geschäftsführer Studio Hamburg und in dieser Funktion verantwortlich für den Bereich Studios & Technik der Studio Hamburg Gruppe, gerügt. Er lehnt auch die These von einer Studioüberkapazität in Deutschland ab und spart nicht mit Kritik an seinen Kollegen: „Vielmehr gibt es Studios, die aufgrund von Subventionen – dazu zählen beispielsweise die MMC Studios in NRW und dann auch die jetzt in München neu geplante Filmhalle – in der Lage sind, ihre Kapazitäten nicht kostendeckend anbieten zu müssen.“ Diese Markt verzerrende Situation setze eine Preisspirale nach unten in Gang, unter der in Folge die gesamte Branche leide.

In der Tatsache, dass Studio Hamburg selbst ein Tochterunternehmen des NDR ist, sieht Houcken keinen Wettbewerbsvorteil: „Es sei denn, wir haben ihn uns selbst erarbeitet.“ Er betont: „Wir erwirtschaften nur etwa ein Drittel unseres Umsatzes mit unserem Gesellschafter, den wesentlich höheren Anteil mit privaten Sendern und Produzenten oder Host Broadcastern.“

Hoff jedenfalls appelliert an die Branche, sich gemeinsam den Problemen zu stellen und Lösungen zu finden: „Natürlich verfolgt jedes Unternehmen seine eigene Agenda, trotzdem kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass wir auch viele gemeinsame Interessen haben und diese auch gemeinsam erörtern sollten.“ 

Von Wilfried Urbe

Stellenangebote im Bereich Maschinenbau, Anlagenbau

NEPTUN WERFT GmbH & Co. KG-Firmenlogo
NEPTUN WERFT GmbH & Co. KG Ingenieur (m/w/d) Betriebsmittelkonstruktion Rostock
WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG-Firmenlogo
WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG Qualitätsmanager (m/w/d) Supply Chain Henstedt-Ulzburg
Albert Handtmann Metallgusswerk GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Albert Handtmann Metallgusswerk GmbH & Co. KG Key Account Manager (m/w/d) deutschlandweit
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck-Firmenlogo
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor für Stahl- und Verbundstechnologien Innsbruck (Österreich)
MEMMINGER-IRO GmbH-Firmenlogo
MEMMINGER-IRO GmbH Entwicklungsingenieur Mechanik (m/w/d) Dornstetten
Panasonic R&D Center Germany GmbH-Firmenlogo
Panasonic R&D Center Germany GmbH Engineer (m/f/d) A2W heat pump solutions Langen (Hessen)
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Regionaler Applikationsingenieur (w/m/d) Mannheim
Albert Handtmann Metallgusswerk GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Albert Handtmann Metallgusswerk GmbH & Co. KG Abteilungsleiter (m/w/d) Konstruktion Biberach / Riss
FRITSCH Bakery Technologies GmbH & Co. KG-Firmenlogo
FRITSCH Bakery Technologies GmbH & Co. KG Entwicklungsingenieur (m/w/d) Markt Einersheim (Raum Würzburg)
Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG Projektleiter (m/w/d) Kundenspezifische Anpasssungen Biberach

Alle Maschinenbau, Anlagenbau Jobs

Top 5 Medien

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.