Maschinenbau 25.09.2009, 18:29 Uhr

Steuerungstechnik an der Maschine wird noch komfortabler und effizienter  

Der Trend auf der Metallbearbeitungsmesse EMO, Anfang Oktober in Mailand, geht bei CNC-Steuerungen zu Komplettsystemen mit durchgängigen Bedienoberflächen. Energie- sparfunktionen sind in diesem Jahr ebenfalls ein wichtiges Thema. VDI nachrichten, Düsseldorf, 25. 9. 09, ciu

Am liebsten würde die Werkzeugmaschinenbranche nach dem Rekordjahr 2008 und dem deutlichen Einbruch im ersten Halbjahr 2009 direkt wieder durchstarten. Uwe Frank, CEO des Bereichs Motion Control Systems von Siemens, sieht Europas Hersteller hier in einer guten Ausgangsposition. Er sagte im Vorfeld der am 5. Oktober in Mailand beginnenden Messe EMO: „Technologisch und strategisch haben die meisten europäischen Maschinenbauunternehmen ihre Hausaufgaben gemacht. So können sie gerade in diesen Zeiten mit funktional und technologisch überlegenen Lösungen punkten, die neben hoher Produktivität auch niedrige Lebenszykluskosten und damit minimierte Total-Costs-of-Ownership erwarten lassen.“

Zur EMO hat Siemens eine einheitliche Bedienoberfläche für seine Sinumerik-Plattform angekündigt. Hierzu hat das Unternehmen die bisherigen Oberflächen HMI Advanced, ShopMill und ShopTurn vereint und mit neuen Funktionen ausgestattet. Grafische Elemente und animierte Darstellungen sollen die Bedienung und Programmierung dabei noch einfacher machen. Gleichzeitig wurde die CNC-Systemplattform mit sämtliche Funktionen für die Komplettbearbeitung ausgestattet.

Wie wichtig einheitliche Bedienoberflächen für die Effizienz im Unternehmen sind sind, weiß Dirk Schade. Schade Maschinenbau, Wildeshausen, hat seine Bearbeitungsmaschinen alle auf die Steuerung iTNC 530 von Heidenhain mit einheitlicher Oberfläche umgerüstet. „Damit ist die Funktionsweise in allen Maschinen gleich und erfordert von den Bedienern kein Umdenken mehr“, erklärte Schade. Zudem habe sich die Bearbeitungsgenauigkeit erhöht.

Auch Maschinenhersteller versuchen sich durch neue Steuerungsfunktionen vom Wettbewerb abzuheben. Auf der EMO zeigt z. B. MAG Hüller Hille erstmals die Baugröße NBV 400 (Numerisches Bearbeitungszentrum Vertikalspindel) aus seiner künftigen Baureihe von Vertikalbearbeitungszentren. Die Maschine verfügt über vier Arbeitsspindeln mit Drehzahlen bis 42 000 min-1 und erreicht Beschleunigungen bis 6 m/s2 für die Hochleistungszerspanung. Neu bei den MAG-Hüller-Hille-Bearbeitungszentren ist der Einsatz eines Energiesparmodus. Der Energiemonitor soll dabei Aufschluss geben, wo der richtige Mix aus wirtschaftlicher Bearbeitung und Energieverbrauch liegt.

Auch bei Steuerungsspezialist Fanuc steht die Energieeffizienz im Mittelpunkt So wird eine kompakte Steuerung vorgestellt, die weniger Kühlleistung als bisherige Modelle benötigt. Dazu wurde eine neue Energiemonitoring-Funktion in die Steuerungen integriert, die alle Daten zum Energieverbrauch liefert und damit einen optimalen Betrieb der Schneidachsen ermöglichen soll. Außerdem zeigt das Unternehmen Energiespeichermodule für Großmaschinen, die die Bremsenergie von Servos und Hauptspindeln für den nächsten Beschleunigungsvorgang speichern.

„Die Technik für energieeffizientes Bearbeiten ist verfügbar, und obschon auch Deutschland hier gut aufgestellt ist, wird sie noch nicht so häufig gekauft, wie die Anbieter sich dies wünschen,“ weiß Detlef Hagemann, vom Verband Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW). Den Grund sieht er in der mangelnden Bereitschaft für einen langfristigen Return-on-Invest sowie in fehlenden Anreizen für den Einsatz energiesparender Technik in Werkzeugmaschinen, anders als bei den erneuerbaren Energien. EDGAR LANGE

Von Edgar Lange
Von Edgar Lange

Stellenangebote im Bereich Maschinenbau, Anlagenbau

Borsig Service GmbH-Firmenlogo
Borsig Service GmbH Projektleiter Anlagenbau (m/w/d) Berlin
Borsig Process Heat Exchanger GmbH-Firmenlogo
Borsig Process Heat Exchanger GmbH Berechnungsingenieur (m/w/d) Berlin
Hochschule Reutlingen-Firmenlogo
Hochschule Reutlingen W2 – Professur Lehr- und Forschungsgebiet: Digital Industrial Engineering Reutlingen
BAUER KOMPRESSOREN GmbH-Firmenlogo
BAUER KOMPRESSOREN GmbH Leiter Vertrieb Atemluftkompressoren (m/w/d) München
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Internationaler Projektleiter Systemlösungen (w/m/d) Bruchsal
Abfallwirtschaft GmbH Halle-Lochau-Firmenlogo
Abfallwirtschaft GmbH Halle-Lochau Projektmanager Vertragsmanagement und Maßnahmenüberwachung (m/w/d) in der Abteilung Umwelt- und Sicherheitscontrolling Schkopau
Zurich Gruppe Deutschland-Firmenlogo
Zurich Gruppe Deutschland Risk Engineer (m/w/d) Haftpflicht für unsere Industriekunden Frankfurt am Main
ifm electronic gmbh Vertrieb Deutschland-Firmenlogo
ifm electronic gmbh Vertrieb Deutschland Vertriebsmitarbeiter / Sales Engineer Sensorik und Steuerungstechnik (m/w/d) Region Bayern
Nexans Autoelectric GmbH-Firmenlogo
Nexans Autoelectric GmbH Teamleiter (m/w/d) CAD-Konstruktion Automotive Floß in der Oberpfalz
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT-Firmenlogo
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT Bereichsleiter*in Additive Manufacturing Aachen

Alle Maschinenbau, Anlagenbau Jobs

Top 5 Maschinenb…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.