Anlagenbau 16.05.2003, 18:25 Uhr

Hersteller wollen Fixkosten im Anlagenbetrieb senken

Mit hohem Exportanteil und Kostensenkungen bleibt der deutsche Anlagenbau auf der Erfolgsspur. Innovationen zur Effizienzsteigerung sollen auf der Achema im Mittelpunkt stehen.

Zwar rechneten die Hersteller prozesstechnischer Maschinen, Apparate und Anlagen laut Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Frankfurt, für 2002 mit einem Umsatzrückgang von etwa 8 %, dennoch habe sich der deutsche verfahrenstechnische Anlagenbau im vergangenen Jahrzehnt gut entwickelt, so Peter Schenk, Vorsitzender des Forums Prozesstechnik im VDMA. Als Gründe nennt er die Wachstumsimpulse aus dem Export sowie den Umstand, „dass wir Weltmeister im Kostensenken sind.“
Hier setzt auch seine Kritik an: „Kosteneinsparungen sichern zwar das aktuelle Ergebnis, die Zukunft der Unternehmen sichern dagegen nur Innovationen.“ Deshalb sei es wichtig, den Anwendern aus der „Fixkostenfalle“ zu helfen. So müssten effizientere Maschinen mit höherer Leistung, die weniger kosten, ergänzt werden um Dienstleistungen.
Friedrich U. Arnold, Mitglied des Vorstand von Leistritz in Nürnberg, sieht z.B. große Energieeinsparpotenziale bei Pumpensystemen. Allerdings würden Kosten selten über den kompletten Lebenszyklus eines Systems betrachtet: „Wir mussten feststellen, dass wir bei vielen Anwendern mit diesen Maßnahmen noch keinen durchschlagenden Erfolg hatten“, da der Anschaffungspreis nach wie vor eine dominaten Rolle spiele. Hoffnung gebe allerdings das von der Europäischen Union aufgelegte Programm „Motor Challenge“, zur Verbesserung der Energieeffizienz motorgetriebener Systeme.
Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung sieht Wolfgang Ehrfeld, Vorstand der Ehrfeld Mikrotechnik, Wendelsheim, auch in der Miniaturisierung: „Bei einer Verkleinerung der charakteristischen Abmessungen steigen automatisch die Gradienten von Temperatur und Konzentration entsprechend an.“ Dadurch ließen sich Mischvorgänge in Millisekunden erledigen und Verweilzeiten bei Reaktionen optimieren.
Und noch etwas unterstreicht Ehrenfeld: „Da man in der Mikroverfahrenstechnik bereits bei kleineren Anlagen mit relativ günstigen spezifischen Kosten für Investition und Betrieb rechnen kann, besteht die Chance, Großanlagen durch kleinere Anlagen mit verteilter Produktion zu ersetzen.“ Gerade für die steigende Nachfrage bei Spezialchemikalien sei dies ein wichtiges Argument. M. CIUPEK

Ein Beitrag von:

  • Martin Ciupek

    Redakteur VDI nachrichten
    Fachthemen: Maschinen- und Anlagenbau, Produktion, Automation, Antriebstechnik, Landtechnik

Stellenangebote im Bereich Maschinenbau, Anlagenbau

Webasto Roof & Components SE-Firmenlogo
Webasto Roof & Components SE Development Engineer (m/w/d) Stockdorf
Webasto Roof & Components SE-Firmenlogo
Webasto Roof & Components SE Lead Engineer Mechanical Design (m/w/d) Stockdorf
Siltronic AG-Firmenlogo
Siltronic AG Ingenieur (gn*) Maschinenbau / Maintenance und Projekte Burghausen
Hochschule Anhalt-Firmenlogo
Hochschule Anhalt Professur (W2) Konstruktionsbegleitende Simulation Köthen
Wieland Electric GmbH-Firmenlogo
Wieland Electric GmbH Leiter (m/w/d) Produktmanagement Industrie Produkte Bamberg (Home-Office)
Brewtech GmbH-Firmenlogo
Brewtech GmbH Projektingenieur/-in (m/w/d) Hamburg
Wilkening + Hahne GmbH+Co.KG-Firmenlogo
Wilkening + Hahne GmbH+Co.KG Entwicklungsingenieur / Konstrukteur (m/w/d) Produktentwicklung Bad Münder
MAISEL CONSULTING GmbH & Co. KG-Firmenlogo
MAISEL CONSULTING GmbH & Co. KG Leiter Vertrieb – Gießerei (m/w/d) Königsbronn
RUAG Aerostructures-Firmenlogo
RUAG Aerostructures Produktionsplaner (m/w/d) Gilching
Windmöller & Hölscher KG-Firmenlogo
Windmöller & Hölscher KG Consultant Geschäftsprozesse / Prozessmanagement (m/w/d) Lengerich

Alle Maschinenbau, Anlagenbau Jobs

Top 5 Maschinenb…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.