Engineering 30.09.2005, 18:40 Uhr

Für durchgänge Prozesse fehlen klare Verantwortliche  

VDI nachrichten, Langen, 30. 9. 05 – Eine aktuelle Befragung zeigt, woran es beim Produkt-Lebenszyklus-Management (PLM) in Unternehmen noch mangelt. Der Nutzen für den Unternehmensprozess wird zwar erkannt, dennoch haben nur 11 % der Befragten einen reinen PLM-Manager.

Einen deutlichen Widerspruch in Sachen Produkt-Lebenszyklus-Management (PLM) hat eine aktuelle Befragung des internationalen PLM-Softwarehauses UGS, Köln, bei deutschen Fertigungsunternehmen identifiziert. Zwar messen diesem Thema demnach 27 % der 382 befragten Unternehmen eine sehr wichtige und 34 % eine wichtige Bedeutung bei, in Organisationsstrukturen finde sich der Stellenwert aber erst bei wenigen Betrieben wieder, so das Ergebnis.

Lediglich in jedem zehnten Unternehmen ist nach der Umfrage ein spezieller Verantwortlicher für den Themenkomplex PLM etabliert, bei dem Informationen über den kompletten Produktlebenszyklus verwaltet und zwischen den Beteiligten nach individuellen Bedürfnissen kommuniziert werden. Die Mehrzahl der befragten Unternehmen kann keine Einzelperson benennen, die die bereichsübergreifenden Aufgaben koordiniert. Firmen wie die Amazonen-Werke, wo mit ein eigener PLM-Manager besteht, sind damit eine Ausnahme.

Bei 41 % der Befragten lässt sich die Verantwortlichkeit für PLM nicht klar zuordnen. Wo sich die Verantwortung zuordnen lässt, dominieren mit 14 % der Nennungen die Produktverantwortlichen. In jeweils etwa jedem zehnten Fall sind Vertriebsmanager und PLM-Manager damit betraut. Darüber hinaus zeichnen mal IT- und FuE-Manager oder die Geschäftsführer selbst für das Thema PLM verantwortlich.

Ein ähnlich diffuses Bild zeigt sich bei den Entscheidungskompetenzen. Lediglich jeder fünfte PLM-Verantwortliche, ganz gleich welche Funktion er ansonsten hauptsächlich erfüllt, hält dabei die gesamten Fäden in der Hand. Drei Viertel der Unternehmen bevorzugen in diesem Zusammenhang kooperative Entscheidungen durch enge Abstimmung mit den betroffenen Fachbereichen.

Für Hans-Joachim Ziemer, Leiter Unternehmensentwicklung bei UGS, wird damit der Handlungsbedarf deutlich. „Die Ergebnisse zeigen, dass das Thema Produkt-Lebenszyklus-Management in seinem strategischen Wert in Firmen noch nicht ausreichend gewürdigt wird“, stellt er fest. „Die mit den immer komplexeren Produktentwicklungsprozessen und globaleren Lieferantennetzen einhergehenden Schwierigkeiten können ohne anforderungsgerechtes PLM-Konzept und klare Entscheidungskompetenzen bei PLM nicht ausreichend bewältigt werden“, kritisiert er die Zurückhaltung der Unternehmen.

Als eines der Hauptprobleme sieht Ziemer, dass durch die fehlende personelle Zuordnung die notwendigen Impulse für eine strategische Ausrichtung schwierig sind. „Solange PLM hinsichtlich der Zuständigkeiten und damit auch in den Organigrammen nicht klar positioniert ist, besteht die Gefahr, dass beim Produkt-Lebenszyklus-Management letztlich nicht das tatsächliche Wertschöpfungspotenzial genutzt wird“, befürchtet der UGS-Manager.

Bestätigung dafür gibt es auch aus der Praxis. „Ohne PLM gäbe es insbesondere in international verteilt und vernetzt arbeitenden und produzierenden Unternehmen keine Transparenz“, urteilt Uwe Tontsch, Produktentwicklungsexperte bei BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, München. „Wir verstehen PLM als eine übergeordnete Strategie und eine ,Lösung“ in dem Sinne, dass nicht einfach Software auf die Rechner der Prozessbeteiligten aufgespielt, sondern sie in eine Methodik eingebettet und mit Management-Vorgaben und Anwendungsregeln gekoppelt wird.“ HEI/CIU

Von Hei/Martin Ciupek
Von Hei/Martin Ciupek

Stellenangebote im Bereich Maschinenbau, Anlagenbau

Rollon GmbH-Firmenlogo
Rollon GmbH Außendienstmitarbeiter / Key Account Manager (m/w/d) Deutschland
HEKUMA GmbH-Firmenlogo
HEKUMA GmbH Fachbereichsleiter (m/w/d) Service im Sondermaschinenbau Hallbergmoos
Viessmann Group-Firmenlogo
Viessmann Group Leiter Entwicklung Großwärmepumpen (m/w/d) Dresden, Allendorf (Eder)
voestalpine Turnout Technology Germany GmbH-Firmenlogo
voestalpine Turnout Technology Germany GmbH Konstruktionsleiter (w/m/d) Bahnanlagen Gotha
VIVAVIS AG-Firmenlogo
VIVAVIS AG Projektingenieur / Projekttechniker (m/w/d) Ettlingen
in-tech GmbH-Firmenlogo
in-tech GmbH Versuchsingenieur für Betreuung von Teilsystemplätzen (m/w/d) Garching bei München, München
SPITZKE SE-Firmenlogo
SPITZKE SE BIM Manager (m/w/d) / Projektleiter (m/w/d) Digitalisierung Großbeeren
voestalpine Turnout Technology Germany GmbH-Firmenlogo
voestalpine Turnout Technology Germany GmbH Konstrukteur (w/m/d) Bahnanlagen Gotha
GELSENWASSER AG-Firmenlogo
GELSENWASSER AG Projektingenieur Rohrnetzberechnung (m/w/d) Gelsenkirchen
Borsig Service GmbH-Firmenlogo
Borsig Service GmbH Projektleiter Anlagenbau (m/w/d) Berlin

Alle Maschinenbau, Anlagenbau Jobs

Top 5 Maschinenb…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.